Transfergerüchte: Frankfurt an Cucurella dran - Gladbach schielt nach Miranda

Gladbach und Frankfurten buhlen um Barca-Talente

Bildquelle: Sascha Brück [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Die Bundesligasaison ist, mit Ausnahme der Relegationsspiele, für die meisten Bundesligavereine passé. Nun geht die heiße Phase der Transfergerüchte los, denn die Kaderplanung aller Vereine aus der Bundesliga nimmt Formen an. So ist es auch kein Wunder, dass vor allem ausländische Zeitungen, wie die katalanische Zeitung „Sport“, die Transfermarkt Bundesliga Gerüchte befeuert.

Im Fokus eines Berichtes der Katalanen befindet sich ein Youngster, der aktuell beim FC Barcelona unter Vertrag steht und in der abgelaufenen Saison an SD Eibar verliehen wurde. Der Verein besitzt auch eine Kaufoption in Höhe von 2 Millionen Euro, von der Gebrauch gemacht wird. Die Rede ist dabei von Marc Cucurella, der allerdings nicht lange bei Eibar verweilen wird, wenn man den Transfergerüchten Glauben schenken kann.

Cucurella als Ersatz für Willems?

Demnach verfügt Barca über eine Rückkaufoption in Höhe von 4 Millionen Euro. Anwendung wird diese wohl aller Voraussicht finden, denn man möchte den 20-jährigen gewinnbringend weiterverkaufen. Rund 10 Millionen Euro erhoffen sich die Katalanen. Eine erste Spur führt angeblich in die Bundesliga.

So kursieren Eintracht Frankfurt Transfergerüchte um den Linksverteidiger, der Jetro Willems ersetzen könnte. Willems scheint nicht mehr viel Lust auf die Frankfurter Eintracht zu haben, was wohl seinen Einsatzzeiten geschuldet sein dürfte. „So wie es ist, geht es nicht weiter“, wird der von „VTBL“ zitiert. Der ehemalige niederländische Nationalspieler musste sich in der abgelaufenen Spielzeit vermehrt mit seiner Jokerrolle zufriedengeben. Dies stößt ihm mittlerweile sauer auf, sodass ein Wechsel im Sommer möglich wäre.

Auch Borussia Mönchengladbach hat Cucurella im Visier

Mit Marc Cucurella hätten die Hessen allerdings einen adäquaten Ersatz für den abwanderungswilligen Willems gefunden, wenn er sich denn für die Frankfurter entscheiden sollte. Aber nicht nur Eintracht Frankfurt soll am Linksfuß interessiert sein, sondern auch Borussia Mönchengladbach wird ebenfalls von „Sport“ als möglicher Abnehmer gehandelt. Dort könnte Cucurella möglicherweise Oscar Wendt beerben.

Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt sind laut dem Bericht von „Sport“ nicht die einzigen Interessenten, die um Marc Cucurella buhlen. Angeblich soll auch der FC Sevilla und Betis Sevilla ihre Fühler ausgestreckt haben. Interessant ist jedoch, dass der ehemalige U19-Nationalspieler seit dem Frühjahr von einer deutschen Beratungsfirma vertreten wird. Dabei handelt es sich um „EMG“, was einen Wechsel in die Bundesliga vereinfachen könnte. La Liga oder Bundesliga? Die nächsten Wochen wird es sich zeigen, wo der Youngster zukünftig spielen wird.

 

 

Gladbacher Transfergerüchte um Juan Miranda

Die Borussia Mönchengladbach Transfergerüchte gehen aber noch weiter, denn via Twitter verkündet der katalanische Radiosender „Radio Kanal Barcelona“ in seiner Sportsendung „Sin Concesiones“, dass die Fohlen einen weiteren Barca-Youngster ins Visier genommen haben sollen. Demnach handelt es sich um Juan Miranda, der in der zweiten Mannschaft der Blaugrana spielt.

Doch wer ist Juan Miranda eigentlich? Der Abwehrspieler wechselte von der Jugend Betis´zur Barca-Jugend und durchlief von der U17 bis zur U19 sämtliche Jugendmannschaften der Katalanen. Momentan ist der Linksverteidiger, der auch in der Abwehrzentrale auflaufen kann, spanischer U19-Nationalspieler.

Miranda mit Rückkaufoption nach Gladbach?

Vermehrt wird Juan Miranda in der zweiten Mannschaft eingesetzt, durfte sich aber über 90 Minuten in der Champions League gegen Tottenham Hotspur beweisen. Ebenso stand er auch in der UEFA Youth League auf dem Platz, während er in der abgelaufenen Saison viermal im Kader der Profis stand, aber in La Liga nicht zum Einsatz kam.

Beim FC Barcelona besitzt der 1,85m große Abwehrrecke noch einen Vertrag bis 2021. Rund 5 Millionen Euro beträgt sein aktueller Marktwert. Der besagte Radiosender spricht über ein mögliches Interesse der Gladbacher, wobei Barca sein Talent nur verleihen oder mit einer Rückkaufoption transferieren möchte.

Es wird also spannend werden, wenn die passenden Transfer News in diesem Sommer einen Wechsel von Juan Miranda zu Borussia Mönchengladbach erzählen würden. Für die Gladbacher wäre Miranda wohl en Gewinn, denn Barca hält viel von Miranda, der allerdings aktuell noch nicht an Jordi Alba vorbeikäme.


Werbung