Transfergerüchte: Steigt der FC Schalke 04 in den Poker um Elseid Hysaj ein?

Bemüht sich Schalke 04 um Elseid Hysaj?

Bildquelle: Werner100359 [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Die Kaderplanung beim FC Schalke 04 ist noch nicht beendet. Kein Wunder, denn der Transfermarkt hat ja auch erst seit gestern seine Pforten geöffnet. Zu später Stunde tun sich noch ein paar Schalke 04 Transfergerüchte auf, über die in den Medien berichtet wird. Eines dreht sich dabei um einen Spieler, der in der Serie A sein Geld verdient und einige Gespräche über seine Zukunft führte.

Es geht um Elseid Hysaj, der momentan beim SSC Neapel unter Vertrag steht. Bereits seit 2015 ist er bei den Neapolitanern bereits im Kader und in der Zeit seinen Marktwert beträchtlich steigern können. Nach 4 Jahren beim Serie A-Klub könnte es nun an der Zeit sein, sich einer neuen Herausforderung zu stellen, wie das Portal „TransferMarketWeb.com“ herausgefunden haben möchte.

Hysaj einst für 50.000 Euro zu Empoli gewechselt - Aktueller Marktwert: 23 Mio. Euro

Hysaj kam 2015 für rund 5 Millionen Euro vom FC Empoli zu Napoli. Einst 2009 für 50.000 Euro von KF Shkodra losgeeist, durchlief der Rechtsverteidiger die U17 und U19 von Empoli. Seinen Marktwert konnte er in dieser Zeit auf 7,5 Millionen Euro steigern. Er stieg zudem zum albanischen Nationalspieler auf, wo er zum Kapitän der dortigen Nationalmannschaft wurde, und lief insgesamt 109 Mal für die Profis des FC Empoli auf.

Danach folgte 2015 der nächste Schritt: Wechsel zum SSC Neapel. 170 Partien später könnte sich nun das Kapitel Napoli dem Ende zuneigen. Mittlerweile beträgt der Marktwert Hysaijs satte 23 Millionen Euro. In den letzten Wochen hatte Atletico Madrid intensive Gespräche mit dem Außenverteidiger geführt, aber eine Entscheidung ist dabei noch nicht gefallen.

Schalke 04 mit Chancen bei Hysaj?

Das könnte dem FC Schalke 04 zugutekommen, denn Königsblau soll in den Poker um Elseid Hysaj eingestiegen sein, wie das besagte Portal berichtet. Hysaj, der links wie rechts in der Abwehr spielen kann, wäre die Transfersensation beim Pottklub. Einer, der dem Verein sofort weiterhelfen könnte.

 

 

Einzig die Ablösesumme könnte zum Knackpunkt werden, denn Schalke 04 ist finanziell nicht auf Rosen gebettet. Trotzdem überschlägt sich die Transfermarkt Gerüchteküche aktuell. Der FC Schalke 04 hat bereits 17,5 Millionen Euro für neue Spieler ausgegeben. Allein 15 Millionen Euro gingen für die Verpflichtung von Ozan Kabak drauf. Weitere 2,5 Millionen fließen nach Paderborn, um Bernard Tekpetey zu verpflichten und für Benito Raman wird auch ein hoher Millionenbetrag fällig.

Manchester United mit in der Verlosung

Denkbar wäre also im Fall von Elseid Hysaj, dass es am Ende auf ein Leihgeschäft mit Kaufoption hinauslaufen könnte. Aber Vorsicht, denn die Knappen sind nicht die Einzigen, die ihre Fühler nach dem Albaner ausgestreckt haben. So soll auch Manchester United um den Abwehrspieler werben.

Es gibt also einige Transfergerüchte um den 25-jährigen, der kurz vor dem Abschied beim SSC Neapel stehen soll. Wohin wird es den 1,82m großen Abwehrrecken verschlagen? In die Bundesliga? Eventuell zur La Liga oder doch in die Premier League? Es kommt auf das Verhandlungsgeschick der Schalker an und ob man die Konkurrenz im Werben um Hysaj ausstechen kann. So wie man es bereits bei Ozan Kabak und dem FC Bayern München schaffte.


Werbung