SGE mit Arbeitssieg - Gladbach glückt Last-Minute-Remis – VfL Wolfsburg holt Punkt

Bericht zum 2. Spieltag der Europa League 2019/20

Bildquelle: Millars [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Die drei deutschen Starter in der Europa League waren am 2. Spieltag allesamt in der Fremde unterwegs und blieben dabei ungeschlagen. Eintracht Frankfurt reichte dabei sogar eine maue Leistung, um bei Vitoria Guimarães den ersten Sieg bejubeln zu können. Jeweils mit einem Remis endeten die Auftritte vom VfL Wolfsburg in St. Etienne und Borussia Mönchengladbach bei Basaksehir Istanbul. Für die Fohlen verhinderte Patrick Herrmann in der Nachspielzeit eine drohende Pleite.

Eintracht Frankfurt hat trotz mäßiger Vorstellung den ersten Sieg in der noch jungen Europa-League-Saison eingefahren. Bei Vitoria Guimarães behielt die SGE nach umkämpften 90 Minuten mit 1:0 die Oberhand. Ein mühevoller Arbeitssieg für den Vorjahres-Halbfinalisten, der sich damit aber für 0:4-Auftaktklatsche gegen den FC Arsenal rehabilitierte. Die Zuschauer bekamen aber über weite Strecken Magerkost geboten. Sowohl den portugiesischen Hausherren als auch dem Gast aus der Bundesliga unterliefen viele Fehler. Die Folge: zähe Kost und wenig Spielfluss.

N´Dicka erzielt goldenes Tor für Eintracht - FC Arsenal mit Kantersieg

In puncto Effektivität glänzten allerdings die Frankfurter. Denn in der 36. Minute bugsierte der zuletzt wenig berücksichtigte Evan N´Dicka eine von Djibril Sow getretene Ecke per Kopf in die Maschen. Symptomatisch für das Spiel, dass der Treffer aus einer Standardsituation fiel. Eintracht Frankfurt konnte es egal sein, zumal es das einzige wirkliche Highlight dieser ereignisarmen Begegnung blieb.

Die portugiesischen Gastgeber, die genau wie die SGE mit einer Pleite in den Wettbewerb gestartet waren, agierten insgesamt viel zu harmlos und konnte die Eintracht-Abwehr nicht wirklich vor Probleme stellen. In der Schlussphase war Eintracht Frankfurt dem zweiten Treffer näher, jedoch ließen Andre Silva und Filip Kostic gute Gelegenheit aus und verpassten die Vorentscheidung. Dennoch geriet der erste Dreier im laufenden Wettbewerb der Eintracht nicht wirklich in Gefahr.

Pos Team Sp. Tore Diff. Pkt.
1 FC Arsenal 2 7:0 7 6
2 Standard Lüttich 2 2:4 -2 3
3 Eintracht Frankfurt 2 1:3 -2 3
4 Vitoria Guimaraes 2 0:3 -3 0

Gruppe F - 2. Spieltag - Europa League 2019/2020

Der FC Arsenal hat indes seinen Spitzenplatz in der Gruppe F zementiert. Die Gunners, bei denen wieder zahlreiche Leistungsträger geschont wurden, machten mit Standard Lüttich kurzen Prozess und schickten die Belgier mit einer 4:0-Packung nach Hause. Schon nach 22 Minuten war der Drops gelutscht, nachdem die beiden Youngster Gabriel Martinelli (13./16.) und Willock (22.) frühzeitig für klare Verhältnisse sorgen. Den Schlusspunkt setzte Dani Ceballos (57.) nach dem Wechsel.

Gladbach entführt wertvollen Punkt bei Basaksehir

Borussia Mönchengladbach ist nach der Auftakt-Blamage gegen den Wolfsberger AC (0:4) bei Istanbul Basaksehir haarscharf an einer neuerlichen Pleite vorbeigeschrammt. In der Nachspielzeit besorgte Patrick Herrmann den 1:1-Endstand und bewahrte die Fohlen damit wohl vor dem vorzeitigen Aus in der Europa League.

Allerdings lief bei der Rose-Elf beim Gastspiel in der Türkei wenig zusammen und vor allem die Anfangsphase war von Nervosität geprägt. So verbuchte Basaksehir nicht nur mehr Spielanteile, sondern auch die deutlich besseren Chancen. Doch die Gladbacher hatten in Yann Sommer einen sicheren Rückhalt, der mehrmals auf dem Posten war. Und da der Borussia zudem ein Handelfmeter verweigert wurde, ging es ohne Treffer in die Kabine.

Herrmann rettet Gladbach in der Nachspielzeit

Pos Team Sp. Tore Diff. Pkt.
1 AS Rom 2 5:1 4 4
2 Wolfsberger AC 2 5:1 4 4
3 Bor. Mönchengladbach 2 1:5 -4 1
4 Istanbul Basaksehir FK 2 1:5 -4 1

Gruppe J - 2. Spieltag - Europa League 2019/2020

Aber auch nach Wiederbeginn agierte Gladbach äußerst verhalten, teils schläfrig. Dafür gab es in der 55. Minute die Quittung, nachdem Edin Visca einen Konter für den Klub aus der Süper Lig eiskalt zur Führung vollendete. Die Rheinländer standen nun erheblich unter Druck, es mangelte aber an Spielwitz und Ideen. Kein Vergleich zu den jüngst guten Auftritten in der Bundesliga von Borussia Mönchengladbach mit drei Siegen in Folge, bei denen der Motor auf internationalem Terrain weiter stottert. Doch der eingewechselte Herrmann vereitelte mit seinem Last-Minute-Treffer den Total-Fehlstart.

Im Parallelspiel der Gruppe J hat der Wolfsberger AC erneut für Aufsehen gesorgt. Der österreichische Dorfverein konnte der AS Rom ein 1:1 abtrotzen. Mit je 4 Punkten auf dem Konto führen beide Teams die Europa League Tabelle nun an.

VfL Wolfsburg holt Remis in St. Etienne

Der VfL Wolfsburg war am 2. Spieltag der Europa League bei der AS St. Etienne zu Gast, wo sich die spielentscheidenden Szenen in den ersten 15 Minuten abspielen sollten. Denn erst gingen die gastgebenden Franzosen vor stimmungsvoller Kulisse durch Kolodziejczak und einen Parvan-Patzer (13.) in Führung, doch die bis dahin überlegenen Wölfe waren um die prompte Antwort nicht verlegen. Eine Arnold-Flanke veredelte der 1,71 Meter kleine William vom Fünfer per Kopf zum 1:1.

Pos Team Sp. Tore Diff. Pkt.
1 VfL Wolfsburg 2 4:2 2 4
2 KAA Gent 2 4:3 1 4
3 AS St. Etienne 2 3:4 -1 1
4 PFK Oleksandrija 2 2:4 -2 1

Gruppe I - 2. Spieltag - Europa League 2019/2020

So munter ging es aber nicht weiter und weitere Höhepunkte blieben Mangelware, sodass der Unterhaltungswert rapide abfiel. Jedoch brachte sich die wacklige Abwehr der Wolfsburger das eine oder andere Mal selbst in Verlegenheit. Erst waren sich Robin Knoche und Keeper Pavao Pervan nicht einig, dann wäre Marcel Tisserand im zweiten Durchgang fast noch ein Eigentor unterlaufen. Unterm Strich kann der VfL Wolfsburg mit dem Punktgewinn zufrieden sein, mit dem der Werksklub Platz 1 in der Gruppe I verteidigte. Im zweiten Spiel der Staffel trennten sich Oleksandrija und KAA Gent ebenfalls mit 1:1. Gent, der nächste Gegner des VfL, steht ebenfalls bei 4 Zählern, der ukrainische No-Name-Klub hat dagegen seinen ersten Punkt geholt.


Europa League

Werbung