FC Bayern München sorgt mit Sieg beim FC Chelsea für gute Ausgangslange

Bayern München mit Erfolg beim FC Chelsea

Bildquelle: Flick user wallyg [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Bayern München kann nach einem eindrucksvollen 3:0-Erfolg beim FC Chelsea für das Viertelfinale der Champions League planen. Der Bundesliga-Primus zeigte im Achtelfinal-Hinspiel an der Stamford Bridge eine wahre Machtdemonstration, bei der Serge Gnabry die Münchner mit einem Blitz-Doppelpack nach der Pause auf die Siegerstraße brachte. Auch der FC Barcelona erarbeitete sich im zweiten Spiel des Abends mit dem 1:1 beim SSC Neapel eine gute Ausgangsposition.

Nachdem Achtelfinal-Aus im Vorjahr hält der FC Bayern in dieser Saison klar Kurs auf die Runde der letzten Acht. Mit 3:0 fegten die Roten den FC Chelsea vom Rasen und zeigten dabei über weite Strecken einen bärenstarken Auftritt hin. Schon in der Anfangsphase übernahmen die Bayern vor rund 40.000 Zuschauern in der ausverkauften Stamford Bridge das Kommando. Erste gute Möglichkeiten ließen nicht lange auf sich warten, als Kingsley Coman (12.) und Robert Lewandowski (17.) gefährlich vor dem Chelsea-Kasten auftauchten.

Thomas Müller scheitert an der Latte

Das Flick-Team blieb weiter am Drücker und verbuchte ein dickes Chancenplus. Die beste Möglichkeit im ersten Durchgang hatte der starke und spielfreudige Thomas Müller. Nachdem der Raumdeuter erst das Leder mit einem Distanzschuss nur knapp neben den rechten Pfosten setzte (29.), küsste ein unkonventioneller Kopfball des Nationalspielers in der 35. Minute die Latte. Der dominante und überlegene FC Bayern hätte zur Halbzeit die Führung mehr als verdient, aber es ging torlos in die Kabine.

Der defensiv ausgerichtete FC Chelsea setzte zwar vereinzelt mit blitzschnellem Umschaltspiel offensive Akzente, aber die einzige Top-Chance im ersten Durchgang hatte Marcos Alonso, dessen Schuss innerhalb des Strafraums Manuel Neuer stark parierte.

Gnabry Blitz-Doppelpack bringt FC Bayern auf Kurs

Kurz nach Wiederanpfiff überrollten die Bayern die Blues aber regelrecht. Serge Gnabry schnürte binnen 202 Sekunden einen Doppelpack (51., 54.) und brachte die Gäste von der Isar hochverdient in Führung. Beide Treffer waren schön herausgespielt und wurden von Torjäger Lewandowski mustergültig und uneigennützig vorbereitet. Damit gab sich der FCB aber nicht zufrieden und die Gäste aus der Bundesliga spielten weiter zielstrebig nach vorne, ohne dass zunächst Zählbares heraussprang. Doch gerade als Chelsea zu Beginn der Schlussphase im Aufwind war, schlugen die Bayern erneut eiskalt zu. Publikumsliebling Alphonso Davies vernaschte auf der linken Seite gleich drei Gegenspieler und behielt mit einem Querpass auf Lewandowski die Übersicht, sodass der Pole das Zuspiel nur noch über die Linie drücken musste - 3:0!

 

 

Ein Traumergebnis für Bayern München, dass dem Tabellenvierten der Premier League in allen Belangen überlegen war. Zu allem Überfluss müssen die Londoner im Rückspiel in drei Wochen in der Allianz Arena auf die gesperrten Jorginho und Marcos Alonso, der mit Gelb-Rot vom Platz flog, verzichten.

1:1 in Napoli - FC Barcelona peilt Viertelfinale

Während das Weiterkommen des FCB nur Formsache sein dürfte, wartet auf den FC Barcelona noch einiges an Arbeit. Die Katalanen trennten sich nach Leistungssteigerung im zweiten Durchgang beim SCC Neapel mit 1:1. Dennoch eine gute Ausgangslage für das spanische Schwergewicht.

Barca hatte beim italienischen Traditionsklub in den ersten 45 Minuten ein klares optisches Übergewicht und viel Ballbesitz, allerdings ließen Lionel Messi und Co. die Durchschlagskraft vermissen, sahen sich aber auch einem diszipliniert zu Werke gehenden Abwehrbollwerk der Gastgeber ausgesetzt. Napoli sollte eine Möglichkeit reichen, um nicht unverdient in Führung zu gehen. Dries Mertens schweißte das Leder gekonnt von der Strafraumgrenze in den Winkel (30.), Barca-Keeper Marc-Andre ter Stegen war machtlos.

Griezmann trifft aus dem Nichts - Vidal fliegt vom Platz

Nach Wiederbeginn zunächst das gleiche Bild und Barca biss sich weiter die Zähne an der tiefstehenden Gattuso-Elf aus. Doch nach einem Geistesblitz von Sergio Busquets erzielte Antoine Griezmann aus dem Nichts den Ausgleich (57.). Danach entwickelte sich endlich ein unterhaltsames Fußballspiel, in dem sich beide Teams gute Chancen erspielten. Ter Stegen bewahrte den Tabellenführer der La Liga mit einer Glanztat gegen Callejon (63.) vor dem erneuten Rückstand.

Weitere Treffer sollten in einer hitzigen Schlussphase nicht mehr fallen, dafür schickte der deutsche Schiedsrichter Felix Brych kurz vor dem Ende aber noch Arturo Vidal mit Gelb-Rot vom Platz. Unterm Strich kann der FC Barcelona dank des wichtigen Auswärtstor mit dem Remis gut leben und ist im Rematch im heimischen Camp Nou klarer Favorit auf den Einzug ins Viertelfinale der Königsklasse.


Champions League

Aktuelle Champions League News

BVB scheitert an Paris St. Germain - Atlético Madrid haut FC Liverpool raus

Borussia Dortmund ist aus der Champions League ausgeschieden. Die Favre-Elf zeigte einen ...

CL: RB Leipzig im Viertelfinale - Bergamos Märchen geht ebenfalls weiter

Am gestrigen Abend fand das Rückspiel im Achtelfinale der Champions League statt. Hierbei ...

Ein offener Leserbrief an den Fußball - Ihr macht unseren Sport kaputt

Die Redaktion von Sport-90 erreichte ein Leserbrief von Steven, den wir uns in Ruhe durchlesen ...

Diskussion zum Thema Rauchverbot in den Stadien - Gute oder schlechte Idee?

Die Geister scheiden sich beim Thema „Rauchfreies Stadion“! Einige Fans ...

ManCity dreht Spiel bei Real Madrid - Olympique Lyon überrascht gegen Juve

In der Champions League fanden gestern weitere Partien des Achtelfinals statt. So musste Real ...

FC Bayern München sorgt mit Sieg beim FC Chelsea für gute Ausgangslange

Zum ersten Mal konnte ein deutsches Team beim FC Chelsea an der Stamford Bridge gewinnen. Der ...


Werbung