Alle Torschützenkönige der Champions League / Europapokal der Landesmeister

Alle Torschützenkönige der Champions League und Europapkal der Landesmeister

Bildquelle: Ruben Ortega [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Die Champions League ist Europas bedeutendster und prestigeträchtigster Wettbewerb auf Klubebene. Dabei schielen die Stürmer aber nicht nur auf den begehrten Henkelpott. Schließlich sind die Goalgetter auch heiß auf die Torjägerkanone in der Königsklasse. Sport-90 liefert eine Übersicht über alle Champions League Torschützenkönige. Die besten Torschützen aus dem Vorgängerwettbewerb, dem Europapokal der Landesmeister, sind natürlich auch berücksichtigt.

Seit der Saison 1955/56 wird in Europa jedes Jahr die beste Vereinsmannschaft ermittelt. Bis 1991/92 hieß der Wettbewerb noch Europapokal der Landesmeister, der anschließend von der Champions League abgelöst wurde. Dabei hat sich bekanntlich auch der Modus stark verändert. In der heutigen Königsklasse werden im Vergleich zum Europapokal der Landesmeister wesentlich mehr Spiele absolviert, bis der Sieger feststeht.

Torschützenkönig im Landesmeister-Cup: Milutinovic macht den Anfang

Entsprechend lässt sich die Trefferanzahl der jeweiligen Torschützenkönige aus beiden Wettbewerben auch nicht direkt vergleichen. Denn logischerweise haben die Spieler der Gegenwart aufgrund dem Mehr an Spielen auch mehr Spielzeit zur Verfügung, um überhaupt ins Schwarze zu treffen. Aber da es sich bei der Champions League um den historischen Nachfolger des Europapokals der Landesmeister handelt, wurden alle Torschützenkönige beider Wettbewerbe gebündelt in eine Liste aufgenommen.

Als allererster Europapokal der Landesmeister Torschützenkönige ging Milos Milutinovic in die Geschichtsbücher ein. Der Jugoslawe von Partizan Belgrad war bei der ersten Austragung des Wettbewerbs 1944/56 achtmal erfolgreich. Zwei Jahre später sorgte Stürmer-Legende Alfredo Di Stéfano von Real Madrid für ein Novum: War er doch der erste Torschützenkönig im Europapokal der Landesmeister, der zugleich den Wettbewerb mit seinem Team gewann.

Alle Torschützenkönige der Champions League / Europapokal der Landesmeister

 

Saison Spieler Nationalität Klub Tore
1955/56 Milos Milutinovic Jugoslawien Partizan Belgrad 8
1956/57 Dennis Viollet England Manchester United 9
1957/58 Alfredo di Stefano Spanien Real Madrid 10
1958/59 Just Fontaine Frankreich Stade Reims 10
1959/60 Ferenc Puskas Ungarn Real Madrid 10
1960/61 Jose Aguas Portugal Benfica Lissabon 11
1961/62 Bent Löfqvist Dänemark B 1903 Odense 7
  Ferenc Puskas Ungarn Real Madrid 7
  Alfredo Di Stefano Spanien Real Madrid 7
  Heinz Strehl Deutschland 1. FC Nürnberg 7
  Justo Tejada Spanien Real Madrid 7
1962/63 Jose Altafini Italien AC Mailand 14
1963/64 Ferenc Puskas Ungarn Real Madrid 7
  Vladimir Kovacevic Jugoslawien Partizan Belgrad 7
  Sandro Mazzola Italien Inter Mailand 7
1964/65 Eusébio Portugal Benfica Lissabon 9
  Jose Augusto Torres Portugal Benfica Lissabon 9
1965/66 Eusébio Portugal Benfica Lissabon 7
  Florian Albert Ungarn Ferencvaros 7
1966/67 Jürgen Piepenburg DDR ASK Vorwärts Berlin 6
  Paul van Himst Belgien RSC Anderlecht 6
1967/68 Eusébio Portugal Benfica Lissabon 6
1968/69 Denis Law Schottland Manchester United 9
1969/70 Mick Jones England Lees United 7
  Ove Kindvall Schweden Feyenoord Rotterdam 7
1970/71 Antonis Antonianidas Griechenland Panathinaikos 10
1971/72 Johan Cruyff Niederlande Ajax Amsterdam 5
  Lou Macari Schottland Celtic Glasgow 5
  Silvester Takac Jugoslawien Standard Lüttich 5
  Antal Dunai Ungarn Ujpest Budapest 5
1972/73 Gerd Müller Deutschland FC Bayern München 12
1973/74 Gerd Müller Deutschland FC Bayern München 8
1974/75 Gerd Müller Deutschland FC Bayern München 5
  Eduard Markarow UdSSR FC Ararat Jerewan 5
1975/76 Jupp Heynckes Deutschland FC Bayern München 6
1976/77 Gerd Müller Deutschland FC Bayern München 5
  Franco Cucinotta Italien FC Zürich 5
1977/78 Allan Simonsen Dänemark Bor. Mönchengladbach 5
1978/79 Claudio Sulser Schweiz Grasshopper Zürich 11
1979/80 Sören Lerby Dänemark Ajax Amsterdam 10
1980/81 Karl-Heinz Rummenigge Deutschland FC Bayern München 6
  Graeme Souness Schottland FC Liverpool 6
  Terry McDermott England FC Liverpool 6
1981/82 Dieter Hoeneß Deutschland FC Bayern München 7
1982/83 Paolo Rossi Italien Juventus 6
1983/84 Wiktor Sokal UdSSR Dinamo Minsk 6
1984/85 Torbjörn Nilsson Schweden IFK Göteborg 7
1984/85 Michel Platini Frankreich Juventus 7
1985/86 Torbjörn Nilsson Schweden IFK Göteborg 6
1986/87 Borislav Cvetkovic Jugoslawien Roter Stern Belgrad 7
1987/88 Ally McCoist Schottland Glasgow Rangers 4
  Georghe Hagi Rumänien Steaua Bukarest 4
  Jean-Marc Ferrari Frankreich Girondins Bordeaux 4
  Michel Spanien Real Madrid 4
  Rabah Madjer Algerien FC Valencia 4
  Rui Aguas Portugal Benfica Lissabon 4
1988/89 Marco van Basten Niederlande AC Mailand 9
1989/90 Jean-Pierre Papin Frankreich Olympique Marseille 7
1989/90 Romário Brasilien PSV Eindhoven 7
1990/91 Jean-Pierre Papin Frankreich Olympique Marseille 6
  Peter Pacult Österreich FC Tirol 6
1991/92 Jean-Pierre Papin Frankreich Olympique Marseille 5
  Sergej Juran Russland Benfica Lissabon 5
1992/93 Romário Brasilien PSV Eindhoven 7
1993/94 Wynton Rufer Neuseeland Werder Bremen 8
  Ronald Koeman Niederlande FC Barcelona 8
1994/95 George Weah Liberia Paris St. Germain 8
1995/96 Jari Litmanen Finnland Ajax Amsterdam 9
1996/97 Milinko Pantic Jugoslawien Atlético Madrid 5
1997/98 Alessandro Del Piero Italien Juventus 10
1998/99 Andriy Shevchenko Ukraine Dynamo Kiew 8
1998/99 Dwight Yorke Trinidad & Tobago Manchester United 8
1999/00 Raúl Spanien Real Madrid 10
  Rivaldo Brasilien FC Barcelona 10
  Mario Jardel Brasilien FC Porto 10
2000/01 Raúl Spanien Real Madrid 9
2001/02 Ruud van Nistelrooy Niederlande Manchester United 10
2002/03 Ruud van Nistelrooy Niederlande Manchester United 12
2003/04 Fernando Morientes Spanien AS Monaco 9
2004/05 Ruud van Nistelrooy Niederlande Manchester United 8
2005/06 Andriy Shevchenko Ukraine AC Mailand 9
2006/07 Kaká Brasilien AC Mailand 10
2007/08 Cristiano Ronaldo Portugal Manchester United 8
2008/09 Lionel Messi Argentinien FC Barcelona 9
2009/10 Lionel Messi Argentinien FC Barcelona 8
2010/11 Lionel Messi Argentinien FC Barcelona 12
2011/12 Lionel Messi Argentinien FC Barcelona 14
2012/13 Cristiano Ronaldo Portugal Real Madrid 12
2013/14 Cristiano Ronaldo Portugal Real Madrid 17
2014/15 Cristiano Ronaldo
Lionel Messi
Neymar
Portugal
Argentinien
Brasilientd>
Real Madrid
FC Barcelona
FC Barcelona
10
10
10
2015/16 Cristiano Ronaldo Portugal Real Madrid 16
2016/17 Cristiano Ronaldo Portugal Real Madrid 12
2017/18 Cristiano Ronaldo Portugal Real Madrid 15
2018/19 Lionel Messi Argentinien FC Barcelona 12
2019/20 Robert Lewandowski Polen FC Bayern München 15

Heinz Strehl erster Torschützenkönig aus Deutschland - Gerd Müller lässt es krachen

1962 findet sich in der Liste der Torschützenkönige der erste deutsche Spieler. Heinz Strehl traf für den 1. FC Nürnberg siebenmal! Allerdings erzielten noch vier andere Akteure (allein drei von Real Madrid!) in dieser Saison ebenfalls sieben Tore, die sich allesamt und zum ersten Mal die Auszeichnung als bester Torschütze teilten.

Weitere deutsche Stürmer, die im Europapokal der Landesmeister Torschützenkönig wurden, waren: Gerd Müller, der das Kunststück fertigbrachte und dreimal in Folge und insgesamt viermal am häufigsten traf (1973, 1974, 1975, 1977 für FC Bayern), Jupp Heynckes (1976, Gladbach), Karl-Hein Rummenigge (1981, FC Bayern) und Dieter Hoeneß (1982, FC Bayern). Jürgen Piepenburg wurde der Saison 1966/67 als erster und einziger Spieler aus der DDR Torschützenkönig. Piepenburg traf für ASK Vorwärts Berlin sechsmal.

Europapokal der Landesmeister: Rekordtorschütze Altafini

1962/63 sorgte José Altafini vom AC Mailand für Furore. Der Italiener steuerte zum Titelgewinn der Rossoneri satte 14 Treffer bei. Damit ist der Italiener Rekordtorschütze im Europokal der Landesmeister. Das Gegenstück findet man in der Spielzeit 1987/88. Denn in dieser Saison reichten bereit vier Tore, um es zum besten Torschützen des Wettbewerbs zu schaffen – historischer Negativwert! Nicht weniger als sieben Spieler von sieben verschiedenen Vereinen lagen am Ende in der Torschützenliste gleichauf. Darunter auch der damals 22-jährige und spätere Barça-Star Gheorge Hagi von Steaua Bukarest.

Jean-Pierre Papin, in Diensten von Olympique Marseille, und Sergej Juran (Benfica Lissabon) konnte sich 1991/92 letztmals im Europapokal der Landesmeister den Titel als Torschützenkönig sichern, ehe die Champions League Einzug hielt. Erster Torschützenkönig der 1993 neu eingeführten Champions League wurde Romário, der für PSV Eindhoven sieben Tore markierte.

 

 

Nach 26 Jahren: Lewandowski erster CL-Torschützenkönig aus Bundesliga

Im Folgejahr konnte Werder Bremen mit Wynton Rufer (8 Tore) für lange Zeit als letzter Bundesligist den besten Torschützen stellen. Es dauerte ganze 26 Jahre, ehe mal wieder einem Bundesligastürmer diese Ehre zuteilwurde. Die Rede ist natürlich von Robert Lewandowski, der 2020 den FC Bayern mit überragenden 15 Toren zum Titel und auf Europas Fußballthron schoss. Ein deutschen Champions League Torschützenkönig hat es bislang noch nicht gegeben.

Dafür lieferten sich über ein Jahrzehnt die beiden Ausnahmespieler Lionel Messi (FC Barcelona) und Cristiano Ronaldo (damals Real Madrid) ein Privatduell um die Torjägerkanone. Mit dem besseren Ende für CR7 – zumindest zum aktuellen Stand (Oktober 2020).

CL-Torjägerkanone: Cristiano Ronaldo mit zwei Rekorden

Denn der Star-Stürmer hat gleich siebenmal die Trophäe als bester Torschütze der Champions League abgeräumt – Bestwert! Aber nicht der einzige Rekord für Cristiano Ronaldo. Denn der Portugiese ist mit 17 Toren in einer Spielrunde (2013/14) auch noch der amtierende Rekordtorschütze der Champions League. Sein ewiger Rivale Lionel Messi kann bislang sechs Torschützenkönig-Titel in der Königsklasse vorweisen. Damit ist der Argentinier Zweiter in der Liste der Spieler mit den meisten CL-Torschützenkönig-Titeln. Ihm folgt Bayern-Legende Gerd Müller (4 Titel).

Zwischen 2007/08 bis 2018/19 hieß der beste CL-Torschütze immer Ronaldo oder Messi, bis Lewandowski deren Vorherrschaft ein Ende bereitete! Einmal (2014/15) lagen die Dauerkonkurrenten Ronaldo und Messi gleichauf, wobei sich auch noch Messis damaliger Barca-Teamkollege Neymar dazugesellte. Das Trio hat je zehn Tore erzielt.

Torschützenkönig zuletzt fast immer beim CL-Sieger zu finden

Abgesehen davon, dass die Champions League Torschützenkönige der letzten Jahre nicht nur auffallend mehr Tore als ihre Vorgänger in der Königsklasse erzielten, gibt es beim Blick auf die Liste aller Torschützenkönige der CL noch eine weitere Auffälligkeit: In zehn der letzten 14 Jahre spielte der CL Torschützenkönig stets für die Mannschaft, die auch den Titel gewann.

Das mag zwar logisch erscheinen, war aber zuvor eher die Ausnahme. Denn seit Einführung der CL 1992/93 bis zur Saison 2005/06 stellte in 13 Jahren Königsklasse nur zweimal der triumphierende Klub auch den besten Torschützen des Wettbewerbs: 1999 Dwight Yorke für Manchester United und 2000 Raúl von Real Madrid. Aber weder Yorke noch Raùl wurden alleinige Titelträger.


Werbung