Werbung


casino bonus ohne einzahlung

Werbung


Finde hier ein neues Casino

Werbung
Werbung


Interessante Tipps


Fußballterminkalender einmal anders: Die Winter-WM 2022 sorgt für Bundesligapause

WM 2022 in Katar sorgt für Katerstimmung in der Bundesliga

Bildquelle: Palácio do Planalto [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Die nächste Fußball-Weltmeisterschaft klopft bereits an die Tür. Dieses Jahr rollt der Ball allerdings nicht in den Sommermonaten über den Rasen, wie wir es für gewöhnlich von dem Fußball-Großereignis kennen, sondern dieses Mal geht es im Winter zur WM nach Katar. Kurz vor dem Weihnachtsfest wird dann der neue Weltmeister feststehen.

Das bedeutet allerdings nicht nur, dass wir dieses Jahr beim WM-Schauen Weihnachtsplätzchen essen und Glühwein schlürfen können, sondern auch, dass die Bundesliga eine Planänderung vornehmen muss. Wenn normalerweise die deutschen Klubs um die Meisterschaft kämpfen würden, stehen schließlich unsere DFB-Jungs im sonnigen Katar auf dem Rasen. Wie läuft das ab?

Die Bundesliga muss für Katar pausieren

Die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft findet in diesem Jahr im Mittleren Osten statt: Katar hat sich die Gastgeberrechte gesichert und darf deshalb dieses Jahr die Fußballmannschaften aus aller Welt empfangen. Eine übliche Sommer-WM fällt damit allerdings ins Wasser, denn in den Sommermonaten kann es in Katar durchaus bis 45 °C heiß werden. Damit die Fußballer nicht bei dieser enormen Hitze über das Feld rennen müssen, hat die FIFA die WM 2022 in den November und Dezember verlegt.

Für alle Beteiligten bedeutet das eine erhebliche Umstellung. So findet zu der Zeit, wenn der Ball in Katar rollen soll, bei uns für gewöhnlich die Bundesliga statt. Der Kampf um die deutsche Meisterschaft muss daher für etwa zwei Monate ausgesetzt werden. Die Bundesliga hat damit in der kommenden Saison einen angepassten Spielplan erhalten. So geht es dieses Jahr ausnahmsweise früher los: Während das deutsche Oberhaus am 5. August in die neue Saison startet, fängt die zweite Liga bereits am 15. Juli an. Bevor es für die DFB-Spieler also nach Katar geht, werden 15 Spiele in der 1. und 17 Spiele in der 2. Liga absolviert. Der letzte Spieltag findet dann jeweils am 11. und 13. November statt. Erst am 20. Januar 2023 geht es dann in der Bundesliga und eine Woche später, am 27. Januar, in der 2. Liga weiter. Als Saisonende werden der 27. (1. Liga) und 28. (2. Liga) Mai 2023 angepeilt.

Ein straffer Zeitplan

Viel Verschnaufzeit oder Vorbereitungspuffer bleibt nicht, denn nur eine Woche nach dem 15. Spieltag der Bundesliga geht es in Katar bereits los. Auf die Spieler wartet dieses Jahr daher ein besonders straffer Zeitplan: Zunächst geht es im Juni und September in die bevorstehenden Nations-League-Spiele, außerdem stehen noch Trainingslager an. Damit hat die deutsche Nationalmannschaft wenigstens ein paar Gelegenheiten, sich gemeinsam auf die WM 2022 vorzubereiten. Nationaltrainer Hansi Flick hat zudem verkündet, dass unmittelbar vor der Fußball-WM in Katar noch ein Testspiel stattfinden soll – eine Generalprobe, sozusagen.

Das erste Turnierspiel findet am 21. November zwischen Senegal und den Niederlanden statt, am gleichen Tag ist dann auch der Gastgeber Katar gegen Ecuador an der Reihe. Deutschland ist erst am dritten WM-Tag (23. November) gegen Japan dran. Am 27. November steht dann der Knüller der Gruppenphase an: Deutschland tritt dann gegen das Top-Team aus Spanien an. Wem die Mannschaft dann am 1. Dezember im dritten Gruppenspiel begegnet, steht noch nicht fest, denn Costa Rica und Neuseeland haben noch das letzte Play-off-Spiel vor sich. Am 14. Juni steht dann auch der dritte Gruppengegner fest.

 

 

Wie stehen die Chancen für Deutschland?

Wie bereits erwähnt, steht der deutschen Mannschaft in diesem Jahr ein besonders straffes Programm bevor. Bei der Gruppenauslosung hat es das deutsche Team mit Spanien besonders hart getroffen. Mit Japan und Costa Rica oder Neuseeland wird aber zumindest der Rest der Gruppe als machbar eingeschätzt. Damit besteht dieses Jahr große Hoffnung, dass die Deutschen ihr Debakel der WM 2018 wiedergutmachen und es in die K.O.-Phase schaffen können.

Trotz des desaströsen Abschneidens bei der letzten WM gehören das DFB-Team nämlich zu den Favoriten des Turniers, sind aber derzeit nicht ganz an der Weltspitze dabei. Das zeigt jedenfalls ein Blick auf die Quoten der Anbieter von Sportwetten im Netz. Diese haben eine breite Auswahl an Turnieren und Ligen verschiedenster Sportarten im Programm und erlauben es Sportfans, Wetten auf ihre favorisierten Mannschaften abzugeben.

 

 

Brasilien Top-Favorit bei WM 2022

Die Experten sind immer bestens informiert, weshalb sowohl die Leistungen der Teams auf dem Feld als auch weitere Ereignisse und Entwicklungen kontinuierlich in die ständige Kalkulation der Quoten mit hineinspielen. Den Berechnungen zufolge ist Brasilien mit einer Quote von 5.50 aktuell der Top-Favorit für den Sieg der WM. Der fünffache Weltmeister ist nicht nur das bisher erfolgreichste Team bei der WM, sie starten in diesem Jahr genau 20 Jahre nach ihrem letzten WM-Sieg mit einem besonders starken Kader ins Rennen.

Es folgen Titelträger Frankreich (7.00) und Vize-Europameister England (7.50), sowie Argentinien und unser Gruppen-Partner Spanien (beide 10.00), bevor Deutschland, gemeinsam mit Portugal, mit einer aktuellen Quote von 12.00 genannt wird (Stand: 23.05.). Alle Favoriten-Teams haben in den Qualifikationsspielen bisher groß aufgespielt, Titelverteidiger Frankreich kehrt wieder fit wie eh und je auf den Platz zurück und England hat mit einem starken Kader dieses Jahr enorm gute Chancen, nach dem WM-Sieg vor über 50 Jahren wieder den Titel zu erlangen – 2018 schafften sie es immerhin ins Halbfinale. Zusammengefasst: Es wird spannend!


Aktuelle News zur Fußball WM

Fußballterminkalender einmal anders: Die Winter-WM 2022 sorgt für Bundesligapause

Früher als gewohnt endet in diesem Jahr die Sommerpause, denn die WM 2022 in Katar findet ...

WM 2022 in Katar: Wer fährt zur WM? - Spannung pur in den Play-Offs

Insgesamt 13 Teams schickt Europa zur Weltmeisterschaft nach Katar. 10 Nationalmannschaften ...

Ein offener Leserbrief an den Fußball - Ihr macht unseren Sport kaputt

Die Redaktion von Sport-90 erreichte ein Leserbrief von Steven, den wir uns in Ruhe durchlesen ...

Diskussion zum Thema Rauchverbot in den Stadien - Gute oder schlechte Idee?

Die Geister scheiden sich beim Thema „Rauchfreies Stadion“! Einige Fans ...

WM 2022: Katar fühlt sich von Medien „ungerecht behandelt“

Korruption, unmenschliche Arbeitsbedingungen aber auch der Zeitraum und die Größe ...

Frankreich bezwingt Kroatien im packenden Finale mit 4:2 & ist zum 2. Mal Weltmeister

Frankreich setzt sich nach 1998 zum zweiten Mal die WM-Krone auf! Der neue Weltmeister liefert ...


Werbung