Transfergerüchte: FC Liverpool baggert an T. Hazard? Maier Thema bei Arsenal & ManUtd

Gladbach-Star Thorgan Hasard wurde mit Belgien bei der WM 2018 Dritter

Bildquelle: Кирилл Венедиктов [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Die Liste namhafter Interessen an Gladbach-Star Thorgan Hazard wird lang und länger. Laut aktuellsten Transfergerüchten will nun auch der FC Liverpool in den Poker einsteigen und soll sogar in der Pole-Position liegen. Auch Arne Maier weckt in England Begehrlichkeiten. Der Youngster von Hertha BSC steht angeblich bei den Schwergewichten FC Arsenal und Manchester United auf der Wunschliste.

Thorgan Hazard spielt die beste Bundesliga-Saison seiner Karriere. Mit acht Toren und sieben Vorlagen in 14 Spielen hat der spielstarke Flügelstürmer gewaltigen Anteil daran, dass Borussia Mönchengladbach aktuell Zweiter der Bundesliga und somit noch vor dem FC Bayern BVB-Jäger Nummer eins ist. Das Problem der Fohlen: Viele Topklubs lecken sich die Finger nach dem 25-Jährigen. So auch der FC Liverpool!

FC Liverpool wohl Favorit auf Thorgan Hazard

Hazard soll laut „Daily Star“ der absolute Wunschspieler von LFC-Coach Jürgen Klopp sein, der den belgischen Nationalspieler möglichst schon im Winter beim aktuellen Tabellenführer der Premier League sehen will. Zwar haben die Reds mit Mohamed Salah, Sadio Mane und Roberto Firmino ein überragendes und eingespieltes Offensivtrio, aber es wird noch eine kreative Offensivkraft gesucht. Diese Rolle könnte nach der Vorstellung von Klopp Thorgan Hazard übernehmen, nachdem der FC Liverpool im Sommer noch mit einem Vorstoß bei Nabil Fekir von Olympique Lyon scheiterte, der ein ähnlicher Spielertyp wie Hazard ist. Zwar wirbelt dieser in Gladbach auf den Außenbahnen, kann aber durchaus im offensiven Zentrum oder als hängende Spitze agieren.

Dem Bericht zufolge ist der FC Liverpool auch Favorit im Werben um Thorgan Hazard. Zuletzt wurde der technisch versierte und schnelle Rechtsfuß in verschiedenen Transfergerüchten mit Borussia Dortmund, AS Rom, Manchester United und dem FC Everton in Verbindung gebracht.

Hazard hat in Gladbach nur bis 2020 Vertrag

In Gladbach hat der 19-fache Nationalspieler nur noch Vertrag bis 2020, eine Verlängerung lässt auf sich warten. Einzig wenn die Fohlen die Qualifikation für die Champions League schaffen, ist ein Verbleib von Hazard realistisch, der aber auch gern den nächsten Karriereschritt machen würde. Ein Wechsel in die Premier League im Allgemeinen sowie ein Wechsel zum FC Liverpool im Speziellen würde gut passen. Dass Gladbach seinen Superstar aber im Winter ziehen lässt, ist ausgeschlossen. Doch im kommenden Sommer werden die Karten im Hazard-Poker neu gemischt. Sollte der WM-Dritte bis dahin seinen Vertrag nicht verlängert haben, wäre es für die Borussia die letzte Chance, Thorgan Hazard für großes Geld verkaufen zu können.

Arsenal & ManUnited heiß auf Hertha-Juwel Maier?

Die konstant überzeugenden Auftritte von Arne Maier im Hertha-Trikot haben sich offenbar bis auf die Insel herumgesprochen. Das weiß zumindest die „Sun“ zu berichten. Demnach befassen sich die Premier League-Topklubs FC Arsenal und Manchester United mit dem Senkrechtstarter aus Berlin. Das Eigengewächs von Hertha BSC hat sich unter Trainer Pal Dardai im defensiven Mittelfeld festgespielt und ist absolute Stammkraft.

Nicht umsonst absolvierte der 19-Jährige in der laufenden Saison alle 14 Ligaspiele über die volle Distanz. Bei der Alten Dame glänzt Maier regelmäßig als Ballverteiler und Abräumer in der Schaltzentrale. Damit hat der deutsche U-Nationalspieler einen großen Beitrag zur bislang guten Spielzeit der Herthaner beigetragen, die in der Bundesliga als Sechster auf Europapokalkurs liegen. Wie das englische Boulevardblatt, die Maier schon als 'neuen Toni Kroos' tauften, erfahren haben will, ließen Arsenal und ManUnited das vielversprechende Hertha-Talent schon öfter beobachten und sollen auch für die anstehende Partie beim VfB Stuttgart Scouts entsenden.

Wie lange kann Hertha Maier halten?

In Berlin ist Arne Maier, der sich auch schon in den Dunstkreis der DFB-Auswahl spielen konnte, noch bis 2022 vertraglich gebunden und hat einen Marktwert von 15 Millionen Euro. Doch allzu hoch sollte das Transfergerücht aus dem englischen Blätterwald nicht gehangen werden. Zwar ist es vorstellbar, das der FC Arsenal und Manchester United den 1,83 Meter großen Rechtsfuß auf dem Schirm haben, aber über bloßes Scouting ist das Interesse noch nicht hinaus gegangen. Zudem ist davon auszugehen, dass Maier, der trotz seines jungen Alters bereits 38 Pflichtspiele für Hertha-Profis bestritt, selbst nicht voreilig den Sprung ins Ausland anpeilt.

Statt einem extremen Konkurrenzkampf bei den Gunners oder Red Devils anzutreten, dürfte er es vorziehen, sich vorerst in Ruhe als Stammspieler bei Hertha BSC weiter zu entwickeln. Aber wie lange die Blau-Weißen ihren Rohdiamanten werden halten können, wird sich noch zeigen.