Transfergerüchte: Bayern München denkt an Transfer von Pablo Fornals

Pablo Fornals einer für den FC Bayern München?

Bildquelle: Антон Зайцев [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Die Hinrunde lief für den FC Bayern München mehr als nur bescheiden. Die Gründe wurden ausgiebig medial und auch intern beim Verein diskutiert. Nun soll endlich der Umbruch im Kader her. Bisher galt es als sicher, dass Lucas Hernandez im Winter an die Säbener Straße wechseln würde. Mittlerweile wurde dieser Transfer aber auf den Sommer verschoben, wie Atletico Madrid verkünden ließ. Aus ihrer Sicht ist der Transfer zudem noch nicht in trockenen Tüchern, da man um den französischen Weltmeister kämpfen möchte.

Ein anderer Spieler geriet derweil in den Fokus des deutschen Rekordmeisters, wie das spanische Blatt „El Confidencial“ berichtet. Dabei soll es sich um Pablo Fornals handeln, der erst vor einem Jahr vom FC Malaga zum FC Villareal wechselte. Villareal zahlte damals rund 12 Millionen Euro, seitdem hat sich der Marktwert des 22-jährigen mehr als verdoppelt.

Pablo Fornals für 26 Millionen zu haben

Dieser liegt mittlerweile bei 30 Millionen Euro. Dank einer Klausel könnte Fornals den Klub aber für 26 Millionen Euro verlassen. Der spanische Nationalspieler steht mit seinem Klub in LaLiga nur auf Platz 18 und dürfte bei einem Abstieg höchstwahrscheinlich den Klub so oder so verlassen. Beim „Gelben U-Boot“ gehört Pablo Fornales zum absoluten Stammpersonal. In sämtlichen Ligapartien stand der offensive Mittelfeldspieler bisher auf dem Platz.

Seine Torausbeute ist aber noch stark verbesserungsfähig. Ein Tor und eine Torvorlage – so seine Statistik in der spanischen Liga. In der Europa League kommt der Rechtsfuß in sechs Spielen auf zwei Tore und ebenso viele Vorlagen, die zu Toren führten. Dennoch ist seine Klasse und sein Können unbestritten. Auf europäischer Bühne ist der FC Villareal weitaus erfolgreicher als in der heimischen Liga.

Am Ende der Gruppenphase kam Platz 1 heraus (10 Punkte) und so trifft der FC Villareal in der Zwischenrunde auf Sporting Lissabon. Pablo Fornales wird dann ebenfalls für seinen Verein auflaufen, da ein möglicher Transfer des 22-jährigen, der auch im linken und rechten Mittelfeld spielen kann, erst für den Sommer angedacht wäre. Zu seinen Stärken gehören seine Schussstärke und sein Passspiel. Darüber hinaus gilt er auch als Edeltechniker, sodass auch andere Vereine auf ihn aufmerksam geworden sind.

Arsenal und FC Barcelona ebenfalls an Fornals interessiert

Allen voran soll bereits der FC Barcelona seinen Hut in den Ring geworfen haben und auch aus England ploppen Transfergerüchte auf, die besagen, dass der FC Arsenal ebenfalls über einen möglichen Transfer des jungen Spaniers nachdenkt. Der FC Bayern München befindet sich also in starker Konkurrenz im Werben um Fornals, der bei Villareal noch einen Vertrag bis 2022 besitzt, aber dank seiner Ausstiegsklausel von kolportierten 26 Millionen Euro den Klub verlassen dürfe.

Die Zeichen stehen weiterhin auf Umbruch beim FC Bayern München. Mit einem möglichen Wechsel von Hernandez und Fornals würden die Münchener sowohl in der Innenverteidigung als auch im offensiven Mittelfeld ein neues Gesicht erhalten. Es bleibt spannend zu beobachten, wie sich der deutsche Rekordmeister auf dem Transfermarkt positionieren wird und welche Spieler schlussendlich zukünftig in der Allianz Arena auflaufen werden.


Werbung