Werbung


casino bonus ohne einzahlung

Werbung


Finde hier ein neues Casino

Werbung
Werbung


Interessante Tipps


FC Bayern demontiert Kiew! VAR-Ärger kostet Wolfsburg Sieg gegen Sevilla

Wolfsburg und Bayern in der CL

Bildquelle: HerrAdams [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Der FC Bayern fegt am 2. Spieltag der Champions League Dynamo Kiew mit 5:0 aus der Allianz-Arena und darf sich nach der nächsten Gala über einen Start nach Maß freuen. Gedrückte Stimmung hingegen beim VfL Wolfsburg. Die Niedersachsen sehen gegen den FC Sevilla lange wie der Sieger aus, werden aber spät durch eine Elfer-Fehlentscheidung um die 3 Punkte gebracht. Cristiano Ronaldo lässt derweil ManUnited spät jubeln, während es für Titelverteidiger FC Chelsea eine Pleite setzte.

Den 3:0-Traumstart beim FC Barcelona hat der FC Bayern München mit einem 5:0-Kantersieg gegen Dynamo Kiew vergoldet. Auch wenn bei der Nagelsmann-Elf zu Beginn der Motor noch etwas stockte, stellte Robert Lewandowski mit einem Doppelpack (12./Handelfmeter, 27.) früh die Weichen auf Sieg. Der überragende Leroy Sané scheiterte vor dem Pausenpfiff noch am Aluminium.

FC Bayern spielt sich in einen Rausch

Auf der anderen Seite konnte Manuel Neuer mit zwei starken Paraden gegen Carlos de Pena und Mykola Shaparenko seinen Kasten sauber halten. Waren die Münchner in den ersten 45 Minuten dem Gast aus der Ukraine bereits klar überlegen, drehten die Roten nach rund 60 Minuten richtig auf. Serge Gnabry jagte das Leder nach feinem Sané-Zuspiel wuchtig unter die Latte (68.), ehe sich sechs Zeigerumdrehungen der Man of the Match, Leroy Sané, mit einer verunglückten Flanke von der linken Außenlinie sehenswert selbst in die Torschützenliste eintragen konnte.

Den Schlusspunkt hinter einer sehr dominanten und spielfreudigen Vorstellung des FC Bayern setzte Eric Maxim Choupo-Moting (87.). Der Joker traf nach Pavard-Flanke zum 5:0-Endstand. Damit führt der deutsche Rekordmeister die Gruppe E mit 6 Punkten und 8:0 Toren an.

Nächste Klatsche für Krisen-Barça! Wolfsburg remisiert gegen FC Sevilla

Schlusslicht bleibt der kriselnde FC Barcelona. Denn die Katalanen kamen auch bei Benfica Lissabon mit 0:3 unter die Räder und sind weiter punkt- und torlos. Darwin Núñez traf nach Weigl-Vorarbeit zur schnellen Führung (3.), ehe Rafa Silva (69.) und erneut Núñez (79.) Barça im zweiten Durchgang den finalen K.o. verpassten. Benfica (4 Punkte) rangiert auf dem 2. Platz.

Einen bitteren Abend in der Königsklasse erlebte auch der VfL Wolfsburg. Gegen den FC Sevilla, die in dieser Saison noch kein Pflichtspiel verloren, mussten sich die Wölfe mit einem 1:1 zufriedengeben. Die Punkteteilung ist unterm Strich zwar gerecht, allerdings kam das Remis aus Sicht des Bundesligisten äußerst schmerzhaft zustande.

 

 

Später Schock für Wölfe: Witz-Elfer verhindert Sieg

Denn in der 85. Minute entschied der bulgarische Schiedsrichter Georgi Kabakov trotz langer Überprüfung der Videobilder auf Elfmeter für die Spanier. Eine Fehlentscheidung, da Josuha Guilavogui im eigenen Strafraum erst den Ball und dann das Schienbein von Erik Lamela traf. Zu allem Überfluss flog Guilavogui auch noch mit Gelb-Rot vom Platz. Der Ex-Schalker Ivan Rakitic nahm das Geschenk und traf zum späten Ausgleich.

Jeder im Stadion und vorm TV ist sich einig, dass das kein Elfmeter ist“, regte sich VfL-Coach Mark van Bommel zurecht nach der Partie auf. In dieser sahen die Hausherren lange wie der Sieger aus, nachdem Renato Steffen (48.) den VfL Wolfsburg kurz nach der Pause in Front brachte. Anschließend verteidigten der VW-Klub, der aber wie schon beim 0:0 gegen OSC Lille vor zwei Wochen wenig zustande brachte, leidenschaftlich. Doch die Führung konnte der VfL nicht über die Zeit retten.

CR7 beschert ManUnited Last-Minute-Sieg! Pleite für Chelsea

Im zweiten Spiel der Gruppe G setzte sich RB Salzburg mit 2:1 gegen Lille durch, die mit 4 Punkten das Tableau vor Sevilla und Wolfsburg (beide 2) anführen. Beide Treffer der Österreicher steuerte der deutsche Shootingstar und Neu-Nationalspieler Karim Adeyemi per Elfmeter bei.

Manchester United konnte derweil dank Cristiano Ronaldo seinen ersten Dreier dieser CL-Saison einfahren. Der Portugiese markierte allerdings erst weit in der Nachspielzeit den 2:1-Siegtreffer gegen den FC Villarreal. Titelverteidiger FC Chelsea musste dagegen eine Schlappe verdauen. Die enttäuschenden Blues, bei denen Antonio Rüdiger und Kai Havertz in der Startelf standen, verloren das Kräftemessen bei Juventus Turin mit 0:1.


Champions League

Aktuelle Champions League News

Real Madrid gewinnt Henkelpott - Courtois lässt FC Liverpool verzweifeln

Real Madrid hat erstmals seit 2018 und zum 14. Mal insgesamt die Champions League gewonnen. ...

Real Madrid kegelt ManCity nach irrer Aufholjagd raus! Im Finale gegen FC Liverpool

Das Finale der Champions League 2022 steht: Real Madrid und der FC Liverpool streiten um ...

FC Liverpool auf Finalkurs! ManCity schlägt Real Madrid im Torfestival

Der FC Liverpool hat das Tor zur dritten Finalteilnahme in fünf Jahren in der Champions ...

FC Liverpool nach wilden Remis locker weiter - ManCity reicht 0:0 bei Atlético

Das Halbfinale ist komplett, denn gestern Abend wurden die letzten beiden Rückspiele im ...

Frust-Aus für FC Bayern gegen Villarreal - Real Madrid zerstört Chelsea-Wunder

Aus der Traum vom Henkelpott! Der FC Bayern München schluckte am gestrigen Abend einen ...

Schwacher FC Bayern stolpert bei Villarreal - Real-Star Benzema zerlegt FC Chelsea

Pleite für den FC Bayern München im Hinspiel des Viertelfinals der Champions League! ...


Werbung