EM 2021: Darum erhöht Löw-Abschied die Titel-Chancen von Deutschland

Jogi Löw tritt zurück

Bildquelle: Olaf Kosinsky [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Deutschland zählt bei Fußball-Großereignissen traditionell zum Favoritenkreis. So auch bei der EM 2021, wenngleich die Auftritte und Ergebnisse der jüngeren Vergangenheit wenig Grund zur Hoffnung machen. Auch die extrem schwere Vorrunde mit Frankreich und Portugal ist ein ganz dickes Brett. Doch die Entscheidung von Bundestrainer Jogi Löw, nach dem Turnier zurückzutreten, könnte für die deutsche Elf eine echte Initialzündung sein und sich als Titel-Katalysator entpuppen.

Es war ein XXL-Paukenschlag! Jogi Löw verkündete aus dem Nichts und völlig überraschend, dass er seinen Posten als Nationaltrainer nach der EM 2021 vorzeitig und ein Jahr vor Vertragsende niederlegen wird. Nach 15 Jahren im Amt, womit der 61-Jährige weltweit der dienstälteste Nationaltrainer ist, wird die Löw-Ära spätestens am 11. Juli 2021 - dem Finaltag der Europameisterschaft - enden. Bestenfalls mit Deutschland im Finale und dem EM-Titel!

Gewaltige Konkurrenz für Deutschland bei EM 2021

Zugegeben: An Deutschland als Europameister 2021 und Top-Favorit auf den Thron werden zuletzt die wenigsten Experten und Fans gesetzt haben. Allein mit Frankreich, England oder Belgien gibt es einige Mannschaften, die aktuell stärker einzustufen sind.

Dazu gesellen sich Spanien, die Niederlande, Italien und Titelverteidiger Portugal, die ebenfalls alle Titelambitionen haben, zum Kreise der EM-Favoriten gezählt werden müssen und für die DFB-Auswahl eine gewaltige Konkurrenz darstellen. Auch bei den Wettanbietern, bei denen es zum Turnier wieder den einen oder anderen spannenden EM Bonus abzusahnen gibt, ist die deutsche Elf längst nicht der Top-Favorit.

Kein Wunder. Deutschland gleicht seit Monaten einer absoluten Wundertüte, die sich vor allem in der Defensive extreme und unerklärliche Fehler leistet.

Löw-Rücktritt als Extra-Motivation für deutsche EM-Fahrer

Doch der angekündigte Rücktritt von Noch-Bundestrainer Löw könnte sich gleich aus zwei Gründen als Titel-Katalysator entpuppen und die Chancen auf den Titel dadurch definitiv steigen lassen.

Das Wissen um den Rücktritt von Löw wird zum einen bei der Nationalelf eine große Portion Extra-Motivation freisetzen und ein ganz besonderes Feuer entfachen. Kein aktueller DFB-Kicker hat je unter einem anderen Trainer gespielt. Jeder trägt in sich eine große Dankbarkeit dem Trainer gegenüber, was durchaus noch zusätzliche Prozentpunkte aus den Spielern herauskitzeln wird.

Der Wille und die Gier, Jogi Löw am Ende seiner langen Amtszeit einen Titel zu schenken, könnte dazu beitragen, dass die DFB-Truppe - die ohnehin als Turniermannschaft verschrien ist - über sich hinauswächst. Der Löw-Abschied wird für die Nationalmannschaft ein ganz besonderer Anreiz sein.

 

 

Rückkehr von Müller, Hummels & Boateng wird wahrscheinlicher

Zum anderen wird auch Jogi Löw nach dem WM-Debakel und dem historischen Vorrunden-Aus beim Turnier in Russland 2018 besonders auf Wiedergutmachung brennen. Auch für ihn ist der EM-Titel das letzte große Ziel als Bundestrainer. Hierfür wird Löw wohl auch über seinen Schatten springen und die einst von ihm aussortierten Ü30-Stammkräfte Thomas Müller, Mats Hummels und Jérôme Boateng wieder an Bord holen.

Vor allem bei Müller sind die Wahrscheinlichkeiten auf DFB-Comeback enorm gestiegen. Aber angesichts der löchrigen Abwehr und defensiven Anfälligkeit stünde der deutschen Elf besonders ein erfahrener und formstarker Hummels und / oder Boateng sehr gut zu Gesicht. Vor zwei Jahren hatte Jogi Löw dieses verdiente Weltmeister-Trio, dass es zusammen auf fast 150 Länderspiele bringt, ausgemustert, den Umbruch eingeleitet und trotz vieler Rückschläge sich stets gegen eine Rückholaktion entschieden.

Keine Wunderdinge von DFB-Team bei EM erwarten, aber…

Eine Kehrtwende bahnt sich an, was auch ganz im Sinne anderer DFB-Führungsspieler ist. So zählen auch DFB-Kapitän Manuel Neuer oder Mittelfeldlenker Toni Kroos zu den absoluten Befürwortern einer Rückkehr von Müller, Hummels und Boateng aus, mit denen man 2014 gemeinsam den WM-Titel holte.

Auch wenn weder von den etwaigen DFB-Rückkehrern noch von der deutschen Nationalmannschaft bei der EM 2021 jetzt nicht gleich Wunderdinge erwarten werden sollte, braucht sich Deutschland vor keinem Gegner verstecken.


Fußball EM

Aktuelle News zur Fußball EM

DFB-Team im Kadercheck: Die Kandidaten & ihre Chance für die EM 2021

Anfang Juni muss Jogi Löw sein endgültiges Aufgebot für die EM 2021 benennen. ...

U21-EM: Dänemark fordert Deutschland im Viertelfinale - England dramatisch raus

Deutschland geht bei der U21-Europameisterschaft zwar Frankreich im Viertelfinale aus dem Weg, ...

EM 2021: Darum erhöht Löw-Abschied die Titel-Chancen von Deutschland

Ist Deutschland nach der Rücktrittsankündigung von Bundestrainer Jogi Löw ...

EM 2021: Die Top-Favoriten auf den Titel - Frankreich & England vorneweg

Bei der EM 2021 ist fast die Hälfte aller Teilnehmer der Titel zuzutrauen. Als große ...

Ein offener Leserbrief an den Fußball - Ihr macht unseren Sport kaputt

Die Redaktion von Sport-90 erreichte ein Leserbrief von Steven, den wir uns in Ruhe durchlesen ...

Diskussion zum Thema Rauchverbot in den Stadien - Gute oder schlechte Idee?

Die Geister scheiden sich beim Thema „Rauchfreies Stadion“! Einige Fans ...


Werbung