Eishockey-WM: Deutschland nach epischem Penalty-Krimi im Halbfinale! Finnland wartet

Deutschland besiegt Schweiz und steht im Halbfinale

Bildquelle: Rudko [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Die deutsche Nationalmannschaft hat bei der Eishockey-WM im lettischen Riga das Halbfinale erreicht und kommt der ersten WM-Medaille seit 68 Jahren näher. Im Viertelfinale setzte sich das DEB-Team nach starker Aufholjagd in einem epischen Penaltyschießen mit 3:2 durch. Nun wartet Titelverteidiger Finnland. Das zweite Halbfinale bestreiten die USA und Kanada.

Was für ein Drama! Deutschland ringt die favorisierte Schweiz im Viertelfinale nieder! Die Auswahl von Trainer Toni Söderholm zeigte gegen die Eidgenossen erst eine starke Aufholjagd, nachdem Ramon Untersander (16.) und Fabrice Herzog (34.) den Favoriten mit 2:0 in Front brachten. Tom Kühnhackl (38.) glückte der Anschlusstreffer, ehe Leon Gawanke 44 Sekunden vor dem Ende den Last-Minute-Ausgleich markierte. Die Entscheidung im Kampf um das Halbfinal-Ticket musste im Penaltyschießen fallen. Es folgte ein echter Krimi!

Marcel Noebels verwandelt entscheidenden Penalty grandios

Nachdem von den ersten neun Penalty-Schützen nur Timo Meier für die Schweiz und NHL-Akteur Dominik Kahun für die DEB-Auswahl erfolgreich waren, schwang sich Marcel Noebels beim zehnten und letzten regulären Penalty zum großen Helden auf. Der Angreifer von Meister Eisbären Berlin schoss Deutschland nach einem grandiosen Move tatsächlich ins Halbfinale.

Noebels täuschte erst eine Flinte nach links an, womit er den Schweizer-Goalie Leonardo Genoni verladen konnte. Daraufhin hakelte er den Puck rechts vorbei und schubste die Scheibe einhändig mit der Rückhand langsam ins Tor! Die Entscheidung und Deutschlands erster Halbfinal-Einzug bei einer Eishockey-WM seit elf Jahren. Damals scheiterte man ausgerechnet an der Schweiz.

DEB-Held Noebels: „Mein Herz ist um einiges tiefer gerutscht“

Mein Herz ist um einiges tiefer gerutscht als normal. Ich bin froh, dass ich nicht ganz so früh wusste, dass ich schießen soll. Ich hatte viele Sachen im Kopf und bin froh, dass ich diese Variante gemacht habe“, erklärte Matchwinner Marcelo Noebels, dessen Halbfinaleinsatz aufgrund einer Verletzung bis wenige Stunden vor Spielbeginn offen war, bei „Sport1“. „Als ich aufs Eis bin, wusste ich, dass ich es mache und habe den Kopf ausgeschaltet. Ich dachte, dass er (Genoni, Anm.d.Red.) das heute noch nicht gesehen hat. In der Liga hat das auch schon geklappt.“

Dabei sah es zuvor lange nicht nach einem deutschen Triumph aus. Zwar bot Deutschland gegen die Schweiz, die 2013 und 2018 jeweils WM-Silber abräumten, eine gute Leistung und bereiteten der Alpenrepublik mit ihrem aggressiven Forechecking große Probleme. Dennoch gingen die Schweizer im ersten Drittel durch einen Treffer von Verteidiger Ramon Untersander in Führung.

Deutschland dreht nach 0:2-Rückstand gegen die Schweiz auf

Im Mittelabschnitt übernahm die Mannschaft von Trainer Patrick Fischer, die in der Vorrunde mit 27 Toren am zweithäufigsten trafen, das Zepter. Zwar konnte Deutschland erst noch eine Drei-gegen-fünf-Unterzahl schadlos überstehen (30.), nachdem Matthias Plachta und Kühnhackl auf der Strafbank Platz nehmen mussten, doch kurz darauf erhöhte Fabrice Herzog auf 2:0 für die Schweiz.

 

 

Es sah nicht gut aus für die DEB-Truppe, die zwar mit großem Einsatze aber nicht effizient zu Werke ging und die Durchschlagskraft vermissen ließ. Doch kurz vor Ende des zweiten Drittels zündete das Söderholm-Team den Turbo und nahm den Schweizer Kasten unter Dauerbeschuss. Per Abstauber verkürzte Tom Kühnhackl mit seinem dritten Turniertor auf 1:2.

Gawanke markiert 44 Sekunden vor Ende den Ausgleich

Der Anschlusstreffer machte Mut und Deutschland drängte im letzten Drittel auf den Ausgleich. Die DEB-Auswahl war nun hochüberlegen, doch die Scheibe wollte einfach nicht ins Tor. Erst 44 Sekunden vor dem Ertönen der Sirene war der Bann gebrochen. Deutschland, bei denen für Torwart Matthias Niederberger ein zusätzlicher Spieler aufs Eis kam, warf alles nach vorne und Verteidiger Leon Gawanke hielt mit dem Mute der Verzweiflung einfach mal drauf - und die Scheibe sollte tatsächlich durchflutschen.

In der zehnminütigen Verlängerung blieb Deutschland zunächst tonangebend, doch am Ende ließen beide Mannschaften durchaus noch gute Gelegenheiten für den Siegtreffer ungenutzt, sodass die Entscheidung im Shootout fallen musste. Mit einem Happy End für die DEB-Mannschaft!

WM-Halbfinale: Deutschland feiert Wiedersehen mit Finnland

Am Samstag (13.15 Uhr, live auf Sport1) bekommt es Deutschland im WM-Halbfinale mit Finnland zu tun. Der amtierende Weltmeister behielt im Viertelfinale gegen Tschechien knapp mit 1:0 die Oberhand. Schon in der Gruppenphase trafen beide Nationen aufeinander, wo die Finnen mit 2:1 triumphierten. Beim Wiedersehen soll es aus deutscher Sicht natürlich anders laufen und mit einem Sieg hätten die deutschen Kufencracks die erste WM-Medaille seit Silber 1953 sicher.

Das zweite Halbfinale der Eishockey-WM 2021 bestreiten die USA und Kanada. Das US-Team machte mit der Slowakei kurzen Prozess und fegte diese mit einem klaren 6:1 vom Eis. Die kanadische Auswahl lieferte sich derweil einen spannenden Eishockey-Krimi mit Rekordweltmeister Russland, den die Ahornblätter mit 2:1 in der Overtime zu ihren Gunsten entschieden. Ein überraschender Erfolg, gingen die Russen doch als klarer Favorit in das Kräftemessen, nachdem sich Kanada auch nur dank der deutschen Schützenhilfe überhaupt für das Viertelfinale qualifizierte.

Kurios: Alle WM-Halbfinalisten aus der Gruppe B

Damit hat die Eishockey Weltmeisterschaft auch ein interessantes Kuriosum zu bieten: Denn alle vier Halbfinalisten stammen aus der Gruppe B. Deutschland konnte dabei zwei Erfolge gegen die USA und Kanada bejubeln, während die US-Boys ihr Gruppenspiel gegen Kanada souverän mit 5:1 gewannen.

Gemäß dem Eishockey WM-Spielplan steigen beide Halbfinal-Spiele am Samstag. Am Sonntag, den 6. Juni, endet das Turnier, wobei zunächst das Spiel um Platz 3 (14.15 Uhr) auf der Agenda steht. Am Abend um 19.15 Uhr geht dann mit hoffentlich deutscher Beteiligung das Endspiel um den WM-Titel über die Bühne.


DEL

Aktuelle DEL News

Adler Mannheim bezwingen Eisbären - Auch München, Köln & DEG siegreich

4. Spieltag in der DEL und für die Adler Mannheim ging es mit einem 3:0-Sieg über die ...

Eishockey-WM: Deutschland nach epischem Penalty-Krimi im Halbfinale! Finnland wartet

Deutschland darf bei der Eishockey-WM 2021 weiter von einer Medaille träumen! Die ...

DEG erhöht nach Kantersieg Druck auf Iserlohn - Grizzlys bezwingen EHC

Kurz vor dem Ende der Hauptrunde, herrscht in der DEL vor allem im Norden ein Hauen und Stechen ...

Eisbären Berlin kassieren erste Heimpleite! Bremerhaven triumphiert in Iserlohn

Die Eisbären Berlin haben am 20. Spieltag der DEL ihre erste Heimpleite kassiert. ...

DEG vs. Eisbären Berlin - Adler Mannheim bleiben weiterhin Zweiter vor Straubing

Die Adler Mannheim haben am letzten Spieltag der DEL Hauptrunde den wichtigen 2. Platz im ...

Red Bull München zurück in Erfolgsspur - Blamage für Mannheim - Köln jubelt im Derby

Der EHC Red Bull München hat die erste Saisonpleite in der DEL gut verdaut und am 13. ...


Werbung