Transfergerüchte: 1. FC Köln an Duljevic dran – BVB heiß auf Szoboszlai

BVB an Szoboszlai interessiert - Köln buhlt um Duljevic

Bildquelle: Werner100359 [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

In ein paar Tagen wird der Bundesligaspielplan durch die DFL herausgegeben. Spätestens dann wissen alle 18 Bundesligisten, gegen wen der Start in die neue Saison erfolgen wird. Bis dahin geht es munter in der Transfermarkt Gerüchteküche weiter. Dabei geht es heute um zwei Vereine, die von ihren Ansprüchen her nicht unterschiedlicher aufgestellt sein könnten.

Borussia Dortmund beispielsweise wagt den nächsten Angriff auf die Bayern bzw. auf die deutsche Meisterschaft. Bisher haben die Westfalen 127,5 Millionen Euro ausgegeben. Mats Hummels dürfte die größte Transferüberraschung des bisherigen Sommers gewesen sein. Der Ex-Bayern-Spieler wechselt für fixe 30,5 Millionen Euro zurück zum BVB. Die Ablösesumme kann sich noch durch Bonis massiv erhöhen.

BVB plant Angriff auf den Titel

Mit Thorgan Hazard, den man für 25,5 Millionen Euro aus Mönchengladbach geholt hat, Nico Schulz (25,5 Mio. aus Hoffenheim), Julian Brandt (25 Mio. aus Leverkusen) und Paco Alcácer (21 Mio. – FC Barcelona), hat man ordentlich weitere Spieler verpflichten können, die die Mission Titelgewinn anvisieren sollen.

Nun könnte ein weiterer Spieler folgen, wenn man dem britischen Online-Portal „football.london“ Glauben schenken darf. Die Spur führt nach Salzburg, wobei die BVB-Scouts wohl Dominik Szoboszlai genauer unter die Lupe genommen haben soll. Der 18-jährige Ungar konnte sich in der vergangenen Saison bei den Salzburgern einen Stammplatz erkämpfen und sorgte mit seinen Leistungen in vielen Teilen Europas für Aufsehen.

BVB Transfergerüchte um Dominik Szoboszlai

Das BVB Transfergerücht ließ daraufhin wohl nicht lange auf sich warten. Zuvor musste der ungarische Nationalspieler aber noch beim Farmteam FC Liefering ran, wo er seine Sache so gut machte, dass man ihn in der Rückrunde bei den Profis von RB Salzburg einsetzte. Ab März stieg er dann also in Salzburg ein, wo er mit seiner Dynamik und mit seiner spielstarken Spielweise überzeugen konnte.

Und wie er zu überzeugen wusste. Dominik Szoboszlai erzielte 3 Treffer und steuerte als Mittelfeldspieler, der in der Zentrale das Spiel lenkt, noch weitere vier Torvorlagen für RB Salzburg bei. Mittlerweile hat er seinen Marktwert auf rund 12 Millionen Euro hochschrauben können. Seinen Vertrag verlängerte er erst im März bis 2022, sodass er sicherlich nicht günstig zu haben sein sollte.

Bayern, Juve, RB Leipzig & Leverkusen – An Interessenten mangelt es nicht

Aber nicht nur Borussia Dortmund soll an dem jungen Talent interessiert sein, sondern ebenso einige Vereine aus der Bundesliga werden ebenfalls mit ihm in Verbindung gebracht. Bayer 04 Leverkusen, RB Leipzig, FC Bayern München und sogar der FC Arsenal gehören zu den Interessenten.

 

 

Darüber hinaus gesellt sich mit Juventus Turin ein Klub aus der italienischen Serie A zu ihnen. RB Salzburg hat hierbei jedoch die Fäden in der Hand und wer den Spieler verpflichten möchte, muss einiges an Ablöse auf den Tisch legen.

1.FC Köln Transfergerüchte: Duljevic im Anflug?

Ein weiterer Spieler, um den es ebenfalls Bundesliga Transfergerüchte gibt, spielt aktuell noch in Dresden. Die Frage ist nur, wie lange wird Haris Duljevic noch bei Dynamo Dresden unter Vertrag stehen? Der 25-jährige Bosnier ist nun bereits seit 2 Jahren fester Bestandteil des Zweitligisten und kam in der vergangenen Saison auf 25 Einsätze in der 2. Liga.

Nun könnte er bald in der Bundesliga seine Schuhe schnüren, und zwar für den 1. FC Köln. Die Geißböcke sollen nämlich Interesse am Linksaußen gezeigt haben. Das will jedenfalls das bosnische Portal „Sportske.ba“ herausgefunden haben wollen. Demnach beobachten die Kölner den Flügelflitzer wohl seit geraumer Zeit.

Eintracht Frankfurt Transfergerüchte: Duljevic bald ein Adlerträger?

Duljevic ist zweifelsfrei ein sehr guter Dribbler, allerdings vor dem Tor noch nicht kaltschnäuzig genug, was auch seine Statistiken beweisen dürften. In der abgelaufenen Saison kam er lediglich zu einem Treffer in der 2. Liga und bereitete 3 weitere Tore vor. Im DFB-Pokal konnte er bei der Niederlage in Rödinghausen ebenfalls einen Treffer erzielen. Eigentlich zu wenig, um beim 1. FC Köln durchzustarten.

Dennoch scheint man sich in Köln näher mit Haris Duljevic zu befassen. Der 25-jährige Nationalspieler müsste sich in der Tat leistungstechnisch steigern. Günstig wäre er wohl dennoch, denn sein Vertrag bei Dynamo Dresden läuft noch bis 2020, während sein Marktwert bei rund 800.000 Euro liegt. Neben dem 1. FC Köln hat wohl auch Eintracht Frankfurt ein Auge auf den Flügelstürmer geworfen.


Werbung