Transfergerüchte: Union Berlin an Goden dran - RB Leipzig buhlt um Babatunde

Union Berlin an Kevin Goden dran?

Bildquelle: Granada [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Interessante Transfergerüchte kursieren im Umfeld des 1. FC Union Berlin. Demnach sollen die Eisernen Interesse an Kevin Goden gezeigt haben, der den 1. FC Nürnberg wohl verlassen darf. Laut „Liga-Zwei.de“ besteht sogar konkretes Interesse am 20-jährigen Bonner. Mehr dazu im Verlaufe des heutigen Berichts.

Und auch bei RB Leipzig scheint man sich auf dem Transfermarkt umzuschauen. Allerdings dürfte sich beim heutigen RB Leipzig Transfergerücht die Sachlage komplizierter darstellen, als man vermuten könnte. So sollen die Messestädter einen Spieler ins Auge gefasst haben, der aufgrund seines noch jungen Alters nur sehr schwer zu haben sein wird. Aber auch andere Klubs aus ganz Europa sollen ein Auge auf einen Youngster namens Adeleke Oluwatobi Babatunde geworfen haben.

Babatunde der kommende Star Nigerias?

Adeleke Oluwatobi Babatunde wird auch kurz „Tobi“ in seiner nigerianischen Heimat genannt. Der junge Mann ist gerade einmal 16 Jahre alt und zählt jetzt schon zu den kommenden Stars in Nigeria. Dort spielt er aktuell in der „Abuja Football Academy“ Fußball und macht gleichzeitig im Nationaldress Nigerias mit tollen Leistungen auf sich aufmerksam.

Als Kapitän der nigerianischen U17-Nationalmannschaft glänzte Adeleke Oluwatobi Babatunde schon beim letztjährigen Africa Youth Games und ebenso beim International Dream Cup mit tollen Leistungen. Zahlreiche Vereine aus Europa würden das Mega-Talent nur zu gerne verpflichten. Darunter halt auch RB Leipzig, wie die nigerianische „Today“ zu berichten weiß. Mit seinen 16 Jahren spielt Adeleke Oluwatobi Babatunde am liebsten auf den Flügeln, kann aber auch im offensiven Mittelfeld für Torgefahr sorgen.

RB Leipzig mit Chancen bei Babatunde?

Sein Berater Godfrey K. Torto, der bereits in seiner Jugend mit den späteren Stars John Terry oder auch Jody Morris spielte, meinte Folgendes zu den Transfergerüchten um Adeleke Oluwatobi Babatunde: „Es gibt eine Reihe von Klubs, die Tobis Fortschritte verfolgen. Er ist ein großes Talent und ich glaube, einer der nächsten zukünftigen Stars aus Nigeria. Es ist keine Überraschung, dass Vereine ihn beobachten“.

Aufgrund seines Alters dürfte ein Wechsel nach Europa nur sehr schwer sein, denn die FIFA-Regularien sind in diesem Punkt sehr eindeutig. Ein Wechsel wäre eigentlich erst ab 18 Jahren möglich. In Belgien sind die Regelungen diesbezüglich nicht so streng, wie es scheint. Neben RB Leipzig soll auch der SSC Neapel aus der italienischen Serie A, Lille und Ajax Amsterdam die Fühler nach dem Talent ausgestreckt haben.

 

 

Kevin Goden darf Nürnberg verlassen

Perspektivisch geht wohl angeblich auch der 1. FC Union Berlin vor. Wie das Portal „Liga-Zwei.de“ berichtet, sollen die Köpenicker an Kevin Goden vom 1. FC Nürnberg interessiert sein! Der 20-jährige darf den „Club“ verlassen, ähnlich wie es nun schon Törles Knöll tat, als er sich dem SV Wehen Wiesbaden anschloss.

Konkretes Interesse sollen dabei die Eisernen gezeigt haben, die sich vorstellen könnten, den ehemaligen U19-Nationalspieler zu verpflichten. Die Transfermarkt Bundesliga Gerüchte sagen im Falle von Kevin Goden aus, dass der Spieler einer für die Zukunft wäre. Demnach habe Union Berlin wohl vor, den Rechtsverteidiger zu verpflichten, um ihn erneut auszuleihen, wo er auf hohem Niveau Spielpraxis sammeln soll.

Union Berlin mit Interesse an Goden?

Zu Godons Stärke zählt seine enorme Schnelligkeit, die in der Bundesliga dringend benötigt wird. Ebenso wäre er flexibel auf der kompletten rechten Außenbahn einsatzfähig. Sowohl im rechten Mittelfeld als auch als Rechtsaußen wäre Godon mit seiner Schnelligkeit eine echte Waffe, wenn er sich denn weiterentwickeln kann, wovon man bei Union Berlin wohl ausgeht.

Aktuell besitzt der Rechtsfuß beim 1. FC Nürnberg noch einen Vertrag bis 2021, sodass eine mögliche Ablöse vergleichsweise gering ausfallen sollte. Sein Marktwert wird auf rund 700.000 Euro taxiert. Bei den Nürnbergern ist er seit einem Jahr. Zuvor durchlief Goden die komplette Jugend des 1. FC Kölns, ehe er 2018 zu den Nürnbergern wechselte.

Entscheidung bis Montag - Holt Union Goden?

In der abgelaufenen Saison kam er sogar in der Bundesliga zum Einsatz. So absolvierte er 271 Spielminuten für die Franken, welche in 5 Einsätzen zustande kamen. Und auch im DFB-Pokal durfte der 1,82m große Verteidiger ran. In dieser Spielzeit wurde er bislang zweimal in der Regionalliga Bayern eingesetzt, nachdem Kevin Goden seinen Außenbandriss im Sprunggelenk auskurierte.

Folgt nun also der Wechsel zu Union Berlin? Die Bundesliga Transfergerüchte sagen dies jedenfalls aus, aber ob dies so zustande kommt, ist noch nicht ganz sicher. Bis Montag haben die Köpenicker noch Zeit, auf dem Transfermarkt zuzuschlagen, ehe sich die Pforten schließen.


Werbung