Transfergerüchte: S04 & Augsburg wollen Bruma - Michael Parensen zu Darmstadt 98?

Ausgburg und Schalke an Bruma dran

Bildquelle: Steindy (talk) 10:49, 25 July 2014 (UTC) [CC BY-SA 1.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Die Bundesliga Transfergerüchte nehmen in den letzten Stunden der Transferfrist ihren Lauf. Bis morgen um 18 Uhr ist der Transfermarkt noch geöffnet und nun geht es Schlag auf Schlag. Vor allem beim FC Augsburg dreht sich das Transferkarussell sehr stark, nachdem sich Martin Hinteregger mit seiner Kritik an Trainer Manuel Baum selbst ins Abseits schoss.

Der 26-jährige Österreicher ließ sich aus Frust zu einer Aussage gegenüber seines Trainers hinreißen, die ihm den Platz im Team des Bundesligisten gekostet hat. Demnach sagte Martin Hinteregger gegenüber den Medien: „Man sieht, dass wir noch tiefer im Sumpf stecken, da geht gar nichts. Wir betteln ums Gegentor. Das ganze Jahr 2018 ist die Kurve nach unten gegangen. Ich kann nichts Positives, aber auch nichts Negatives über den Trainer sagen.“

 

Harter Tobak, den man sich in Augsburg nicht gefallen lässt. Geschäftsführer Stefan Reuter kündigte bereits eine „drastische Geldstrafe“ an und schloss den österreichischen Nationalspieler bereits vom Mannschaftstraining aus. Trainer Manuel Baum äußerte sich anschließend wie folgt gegenüber der Presse: „Er ist nicht überzeugt von dem Weg, wie wir es machen. Deswegen macht es auch keinen Sinn, einen, der keine Überzeugung hat, wieder aufzunehmen“! Damit ist das Tischtuch zwischen Spieler und Klub zerrissen.

Hinteregger darf sich also einen neuen Klub suchen und der FC Augsburg braucht für den geschassten Innenverteidiger einen adäquaten Ersatz. Genau nach diesem Ersatz fahndet man nun beim Bundesliga-15.! Nach Informationen des „Kicker“ und diversen anderen Zeitungen sollen sich Stefan Reuter und Trainer Baum nach Jeffrey Bruma erkundigt haben, der beim VfL Wolfsburg mehr als unzufrieden ist.

Schalke und Düsseldorf ebenfalls an Bruma interessiert

Bisher kam er zu keinem einzigen Einsatz in dieser Saison. Einzig bei der Partie gegen die TSG 1899 Hoffenheim stand der 27-jährige Innenverteidiger im Kader seines Teams, wurde aber nicht eingesetzt. Bruma selbst könnte sich einen Transfer durchaus vorstellen. Neben dem FC Augsburg buhlt aber auch noch der FC Schalke 04 um die Dienste des ehemaligen niederländischen Nationalspielers.

Hierbei sprechen die Medien sogar von einem Leihgeschäft mit anschließender Kaufoption. Fortuna Düsseldorf wird als potenzieller Abnehmer ebenfalls gehandelt, wobei es den Niederländer wohl eher in Richtung Schalke oder Augsburg ziehen dürfte.

Darmstädter Interesse an Unions Parensen

Eine Etage tiefer, und zwar in der 2. Liga geht es ebenfalls auf dem Transfermarkt rund. Dabei richten sich die Blicke des SV Darmstadt 98 nach Berlin-Köpenick, wo Michael Parensen sein Geld verdient. Beim 1. FC Union Berlin hat der 32-jährige Innenverteidiger noch einen Vertrag bis zum Sommer. Seit 10 Jahren schnürt das Unioner-Urgestein nun seine Fußballschuhe für den Kult-Klub aus Köpenick.

Noch gab es keine Vertragsgespräche zwischen den Eisernen und Parensen. In der Winterpause hatte sich zudem Darmstadt 98 nach Parensen erkundigt, der kurz über einen Wechsel nachdachte. Hintergrund: Seine Frau stammt gebürtig aus dem Frankfurter Raum und so wägte das Paar einen Transfer zu den Darmstädtern ab.

Michael Parensen lehnte aber letztendlich einen Wechsel zum Ligakonkurrenten ab. Wie bereits erwähnt: Sein Vertrag beim 1. FC Union Berlin läuft im Sommer aus und sollte dieser nicht verlängert werden, so könnte er spätestens im Sommer zum SV Darmstadt 98 wechseln. Denkbar wäre auch, dass sich Parensen auf seinen „alten Tagen“ noch einmal beweisen möchte und zu mehr Einsatzzeiten kommen will. Dann würde das Transfergerücht um Parensen noch einmal Brisanz erhalten, wenn Darmstadt einen weiteren Versuch starten sollte.


Werbung