Regen-Krimi in Sotschi: Norris verliert Sieg an Hamilton! Verstappen mit Mega-Aufholjagd

Lewis Hamilton gewinnt GP von Russland

Bildquelle: Rubin16 [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Lando Norris hat sich beim Großen Preis von Russland mit einer fatalen Fehlentscheidung um seinen ersten Karrieresieg in der Formel 1 gebracht. Nutznießer in einer dramatischen Schlussphase im Regen war Lewis Hamilton, der seinen historischen 100. Grand Prix-Sieg eintütete. Doch heimlicher Sieger in Sotschi war Max Verstappen. Der Red-Bull-Pilot hat zwar die WM-Führung verloren, wurde aber nach einer grandiosen Aufholjagd Zweiter.

Im 15. Formel 1 Rennen der Saison sah es lange danach aus, als ob Lando Norris nach seiner ersten Pole-Position auch seinen ersten Sieg seiner noch jungen Karriere einfahren würde. Doch als in Sotschi in der 46. von 53. Runden der Regen einsetzte, traf der in Führung liegende McLaren-Pilot eine fatale Fehlentscheidung. Norris verzichtete aus eigenen Stücken auf einen Reifenwechsel, was der Brite teuer bezahlen sollte.

Nach Norris-Drama: Hamilton im Ziel mit deutlichem Vorsprung auf Verstappen

Lando Norris wurde am Ende nur Siebter, stattdessen staubte Lewis Hamilton den Sieg ab. Der Mercedes-Star gewann in einer dramatischen und turbulenten Schlussphase letztlich mit klarem Abstand von 53,2 Sekunden vor Max Verstappen. Der Niederländer war nach einem Motorwechsel an seinem Red Bull als Letzter an den Formel 1 Start in Sotschi gegangen, konnte sich aber erfolgreich durch das Feld pflügen. Carlos Sainz im Ferrari komplettierte als Dritter das Podium.

Dahinter reihten sich noch Daniel Ricciardo (McLaren), Valtteri Bottas (Mercedes) und Fernando Alonso (Alpine) vor dem siebtplatzierten Norris ein. Dahinter machten Kimi Räikkönen (Alfa Romeo), Sergio Pérez (Red Bull) und George Russell (Williams) die Top-Ten-Plätze beim Russland GP vollständig.

Vettel bleibt auch in Sotschi ohne Punkte - Schumacher scheidet aus

Die beiden deutschen Formel 1 Fahrer dieser Saison gingen mal wieder leer aus. Sebastian Vettel kam als Zwölfter ins Ziel und verpasste in seinem Aston Martin zum vierten Mal in Folge die Punkteränge.

Rookie Mick Schumacher erreichte hingegen gar nicht das Ziel. Nach solider Vorstellung musste der Spross von F1-Legende Michael Schumacher seinen Haas aufgrund von technischen Problemen vorzeitig abstellen. Zu dieser Zeit lag der 22-Jähriger klar vor seinem Stallrivalen Nikita Mazepin, der bei seinem Heimrennen als Letzter über die Ziellinie fuhr.

Lando Norris: „Mein Herz ist gebrochen“

Lando Norris war nach dem Rennen ob seiner Fehlentscheidung, nicht auf die Intermediates zu wechseln, als es leicht anfing zu regen, untröstlich. „Es kam der Punkt, an dem wir uns entscheiden mussten, ob wir in die Box fahren oder nicht. Zu diesem Zeitpunkt war es schwer, da es an einigen Stellen geregnet hat und an anderen nicht. Ich habe entschieden, dass ich draußen bleibe, weil das Team gesagt hat, dass es nur rieseln soll. Aus welchem Grund auch immer haben wir es nicht kommen sehen oder gewusst, dass es stärker regnen würde.“

So nahm das Schicksal seinen Lauf. In der vorletzten Rennrunde rutschte Norris im McLaren von der Piste und büßte seinen Spitzenplatz ein. „Von der einen auf die andere Runde hat sich alles geändert“, erklärte Norris weiter. „Ich bin nicht rein, weil der Slick der beste Reifen war. Lewis hat gewechselt. Im Nachhinein war das die falsche Entscheidung. Es ist schwierig für mich, weil ich heute ein Rennfahrer hätte werden können, der ein Formel 1 Rennen gewonnen hat. Aber am Ende wurde ich Siebter. Das fühlt sich so an, als wenn mir das Herz gebrochen wurde.

Rekord: Hamilton glückt 100. Formel 1 Sieg!

Kleiner Trost für Lando Norris: Den Extra-Punkt für die schnellste Rennrunde konnte er sich immerhin sichern. Doch der Sieg ging an Lewis Hamilton. Ein besonderer Erfolg für den siebenmaligen Weltmeister, war es doch sein 100. Grand-Prix-Sieg in der Königsklasse des Motorsports! So viele holte kein anderer Formel 1 Fahrer zuvor - Rekord!

Darüber hinaus hat Hamilton auch wieder die Führung in der Formel 1 Fahrerwertung übernommen und ist der Titelverteidigung einen Schritt nähergekommen. Allerdings bleibt der WM-Kampf zwischen Hamilton und Verstappen extrem spannend. Denn in der Formel 1 Tabelle trennen die Rivalen bei noch sechs verbleibenden Rennen gerade einmal 2,5 Punkte. Hamilton hat 246,5 Punkte, Verstappen bringt es auf 244 Zähler.

Von P20 auf P2: Max Verstappen mit Husarenritt in Sotschi

Ohnehin kann sich Verstappen nach dem Rennen am Schwarzen Meer als heimlicher Sieger fühlen. Denn der 23-Jährige legte in Sotschi eine sensationelle Aufholjagd hin. Verstappen fuhr vom letzten Startplatz auf Rang zwei vor! Eine herausragende Leistung!

In der 1. Runde machte Verstappen bereits vier Plätze gut, nach einem Viertel der Renndistanz war er bereits Zehnter. Allerdings profitierte Verstappen zum einen von einigen Boxen-Patzern der Konkurrenz, die ihm bei seinem Husarenritt in die Karten spielten. Zum anderen vom Regen in der Schlussphase. Denn auf Rang sieben liegend war bei Max Verstappen eigentlich die Luft schon raus, doch im Regen-Krimi blühte er mächtig auf und machte noch reichlich Boden gut.

Start in Sotschi: Sainz schnappt Polesetter Norris - Hamilton verliert 2 Plätze

Beim Formel 1 Start in Sotschi grüßten nach der Regen-Qualifikation überraschend Norris, Carlos Sainz und George Russell von den ersten drei Plätzen. Weltmeister Hamilton war lediglich Vierter und wurde beim Start auch noch von Lance Stroll und Daniel Ricciardo kassiert.

Norris hingegen verlor indes seinen ersten Platz an Sainz, den er sich aber in der 13. Runde vom Ferrari-Piloten auf der Strecke zurückerobert. Fortan führte der McLaren-Pilot das Rennen bis zum dramatischen Ende an. Von allen Fahrern in der Spitzengruppe wechselte Norris kurz nach Renn-Halbzeit als letzter die Reifen.

Norris wehrt sich tapfer gegen Hamilton

Ab der 37. Runde nahm der Druck auf Lando Norris zu. Lewis Hamilton war nun erster Verfolger und jagte seinen britischen Landsmann. Bis auf zwei Sekunden kam der Rekordweltmeister heran. Doch Hamilton konnte Norris nicht attackieren. Erst als in der 46. Runde die ersten Regentropfen fielen, wendete sich das Blatt. Nach einem ersten Ausrutscher von Norris war der Abstand auf unter eine Sekunde geschmolzen.

Lando Norris hatte mit dem nasser werdenden Asphalt sichtlich Probleme, aber auch für Hamilton war unter diesen Bedingungen ein Überholen nicht möglich. In der 49. Runde bog Lewis Hamilton zum Boxenstopp ab, Norris entschied sich anders. Er setzte alles auf eine Karte und blieb draußen. In der 51. Runde wurde Norris im Reifen-Poker für seine Entscheidung bestraft und Hamilton hatte keine Mühe, auf Intermediates die Führung zu übernehmen und den Sieg nach Hause zu fahren.


Formel 1

Aktuelle Formel 1 News

Charles Leclerc dominiert GP von Australien - Verstappen & Vettel ausgeschieden

In der Formel 1 ist Charles Leclerc derzeit das Maß der Dinge. Beim Großen Preis ...

GP von Saudi-Arabien: Verstappen siegt nach epischem Duell vor Leclerc - Hamilton 10.

Max Verstappen schlägt zurück! Beim Großen Preis von Saudi-Arabien feiert der ...

Ferrari-Doppelsieg in Bahrain - Hamilton Dritter - spätes Debakel für Red Bull

Die neue Ära der Formel 1 ist mit einem echten Drama in die Saison 2022 gestartet! Beim ...

Ein Formel-1-Rennen besuchen – darauf sollten Motorsport-Fans unbedingt achten!

Formel 1 Fans nehmen so einige Strecken auf sich, um diverse Rennen live zu verfolgen. Wer noch ...

Irrer Showdown: Verstappen schnappt Hamilton den WM-Titel in letzter Runde weg

Es war ein Herzschlagfinale, das die Formel 1 selten lieferte und erlebte. Bis kurz vor Schluss ...

Machtdemonstration: Verstappen lässt bei Mexiko-Sieg Hamilton keine Chance

Max Verstappen hat seinen Vorsprung in der Gesamtwertung der Formel 1 ausgebaut. Der ...


Werbung