Transfergerüchte: HSV nimmt Ewerton ins Visier – Ein Südkoreaner für Mainz 05?

HSV buhlt um Ewerton - Mainz 05 will Hyeon-uh Jo

Bildquelle: Silesia711 [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Beim Hamburger SV geht es auf dem Transfermarkt Schlag auf Schlag zu. Die Nordlichter präsentierten ihren Fans bereits 7 Neuzugänge für die kommende Saison. Damit soll aber noch nicht Schluss sein, denn der ehemalige Bundesliga-Dino sucht noch jemanden für die Innenverteidigung. Dabei richtet sich der Blick wohl gen Richtung Nürnberg.

Sollte dieser gefunden sein, so dürfte die Kaderplanung abgeschlossen sein. Das Boulevardblatt „Bild“ bringt in diesem Zusammenhang ein Transfergerücht in Umlauf, das es in sich hat. So soll man am ehemaligen Kaiserslauterer Ewerton dran sein, der nach zwei Jahren beim 1. FC Nürnberg vor dem Absprung stehen könnte. Der Brasilianer gehörte bei den Nürnbergern noch zu den Besseren, konnte aber den Abstieg in die 2. Liga auch nicht vermeiden.

HSV Transfergerüchte um Ewerton und van Drongelen

Dennoch könnte er in der kommenden Spielzeit dennoch in Liga 2 auflaufen, wenn sich die HSV Transfergerüchte bewahrheiten sollten. Günstig zu haben wäre der Routinier allerdings nicht, auch wenn sein Vertrag bei Nürnberg nur noch ein Jahr Gültigkeit besitzt. Dank der Ausstiegsklausel von 2 bis 2,5 Millionen Euro können die Nürnberger auf einen warmen Geldregen hoffen.

Ersetzen könnte Ewerton dabei Rick van Drongelen, an dem PSV Eindhoven Interesse gezeigt haben soll. Die Niederländer sollen angeblich bereit sein, rund 5 Millionen Euro für den Linksfuß auf den Tisch zu legen. Viel Geld, welches der Hamburger SV in den Kader reinvestieren könnte, um im zweiten Anlauf die Rückkehr ins Fußball-Oberhaus zu packen.

Ewerton will Nürnberg verlassen

Ewerton ist ebenfalls Innenverteidiger und wie van Drongelen ein Linksfuß. Zwar würde man gerne mit dem Niederländer auch in der kommenden Saison um den Aufstieg spielen, aber sollte PSV Eindhoven ernst machen, so wäre es nur eine Frage der Zeit, bis der 20-jährige den Lockrufen aus seiner Heimat folgen würde. In Nürnberg ist man sich sicher, dass der Brasilianer den Klub verlassen möchte, wie Palikuca bereits gegenüber der „Bild“ bestätigte.

„Ewerton ist in der Pole-Position. Ich weiß, dass er den Wunsch hat, von der Ausstiegsklausel Gebrauch zu machen. Deshalb sehe ich keine Veranlassung zu einer vorzeitigen Verlängerung.“ Aber es soll auch Interessenten aus dem Ausland geben, die an Ewertons Dienste interessiert sein sollen. Noch ist hier nicht das letzte Wort gesprochen, jedoch brodeln die Bundesliga Transfergerüchte in dieser Sache gewaltig.

 

 

Buhlt Mainz 05 um Hyeon-uh Jo?

Eine Etage höher, ploppen aktuell weitere Transfergerüchte um Hyeon-uh Jo auf. Der Südkoreaner wird aktuell von Medien seines Heimatlandes Südkorea mit dem 1. FSV Mainz 05 in Verbindung gebracht. So berichtet „Sports Donga“ über das vermeintliche Interesse der Mainzer, die den Spieler bereits beobachtet haben sollen.

Der Torwart steht noch bis Ende des Jahres bei Daegu FC unter Vertrag und könnte den Klub in Richtung Deutschland verlassen, wenn ein entsprechendes Angebot hereinflattert. An Hyeon-uh Jo sind aber nicht nur die Mainzer interessiert, denn auch der FC Augsburg soll bereits seine Fühler nach dem 27-jährigen ausgestreckt haben. Wir berichteten bereits vor rund 2 Wochen über dieses Transfergerücht.

Südkoreaner nur Ersatz für Florian Müller?

Hyeon-uh Jo will endlich den Schritt nach Europa wagen. Bisher war er nur in Südkorea unterwegs, was sich nun im Sommer ändern soll. Deutschen Fans dürfte der Spieler von der WM 2018 bekannt sein, wo der südkoreanische Nationalspieler zwischen den Pfosten seines Heimatlandes stand und mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machte.

Bei den Mainzern wäre er allerdings nur Ersatz, da man mit Florian Müller eine unbestrittene Nummer 1 bereits im Kasten zu stehen hat. Für Robin Zentner könnte es hingegen auf einen Zweikampf um die Nummer 2 hinter Müller hinauslaufen, falls er im Fall der Fälle den Klub nicht noch verlassen sollte.


Werbung