Serie A: Diese Verträge laufen aus - Ablösefreie Spieler im Check

Auslaufende Verträge der Serie A

Bildquelle: Jamie Smed [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Nachdem wir bereits die auslaufenden Verträge der englischen Premier League und aus La Liga genauer betrachtet haben, nehmen wir uns die italienische Serie A vor. Auch in Italien laufen die Verträge einiger Spieler aus, deren Zukunft bis dato noch ungeklärt sein dürfte.

In 13 Tagen öffnet der Transfermarkt für deutsche Vereine. Das bedeutet gleichzeitig, dass spätestens dann auch Nägel mit Köpfen gemacht werden. Die Zeit der Transferspekulationen wird noch rasanter und zahlreiche Spieler werden Transfers anstreben, an die wir heute noch gar nicht denken.

Giacomo Bonaventura im Sommer ablösefrei?

Darunter werden auch einige Spieler aus der Serie A dabei sein, deren Verträge nicht verlängert werden. Mit dabei ist dann eventuell auch Giacomo Bonaventura (30/Marktwert 9,5 Mio.€). Der ehemalige italienische Nationalspieler steht seit 2014 beim AC Mailand unter Vertrag. Noch haben die Lombarden das Arbeitspapier mit Bonaventura nicht verlängert, sodass auch gewisse Transfergerüchte um seine Person Fahrt aufnehmen.

So soll der Mittelfeldspieler beim Ligakonkurrenten AS Rom auf dem Zettel stehen. Der Transfer wird bereits seit Mitte/Ende Mai heiß diskutiert, wobei aber auch der AC Florenz und Atalanta Bergamo ebenfalls als potenzielle Abnehmer genannt wurden. Der Sprung in die Bundesliga wäre allerdings ebenfalls denkbar, denn mit seiner Erfahrung kann er fast jedem Bundesligisten weiterhelfen.

Neapels Routinier Callejón vor dem Absprung?

Nicht anders sieht es auch bei José Callejón (33/Marktwert 9,5 Mio.€) aus, der aktuell beim SSC Neapel unter Vertrag steht. Der ehemalige spanische Nationalspieler hat anders als sein Teamkollege Dries Mertens seinen Vertrag bei Napoli noch nicht verlängert. Bereits im Oktober 2019 kam die Diskussion auf, dass Mertens und Callejón den Lockrufen aus China nicht widerstehen könnten.

Mertens unterschrieb erst gestern einen neuen Vertrag, der bis 2022 Gültigkeit besitzt (+ optional ein weiteres Jahr). Beim ehemaligen spanischen Nationalspieler (5 Länderspiele) hat sich bisher nach außen hin noch nichts getan. Seit 2013 spielt er nun schon für den SSC Neapel als Flügelstürmer. Insgesamt kommt José Callejón auf 338 Einsätze, in denen er 80 Treffe erzielen und 77 Tore vorbereiten konnte. Der Mann weiß also, wo das Tor steht und wäre sicherlich auch einer, der seinen zweiten Frühling in der Bundesliga erleben könnte.

Geht es für Palomino bei Bergamo weiter?

Und auch bei Atalanta Bergamo muss man sich möglicherweise mit dem einen oder anderen Abgang in diesem Sommer beschäftigen. José Luis Palomino (30/ Marktwert 8 Mio.€) Mannschaftskollege von Robin Gosens, der immer wieder mit dem FC Schalke 04, Eintracht Frankfurt, aber auch mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht wird, könnte den Klub im Sommer verlassen.

 

 

Der Argentinier spielt nun schon seit drei Jahren für Atalanta Bergamo in der Serie A. Wie es mit ihm und seinem aktuellen Klub weitegeht, ist noch nicht ganz raus. Noch haben sich sowohl Bergamo als auch der Innenverteidiger nicht auf einen neuen Vertrag einigen können. Die Chance also für andere Klubs, dazwischen zu grätschen? Bei Bergamo gehört Palomino zu den Stammkräften und Leistungsträgern. Eine Rolle, die er auch bei einem anderen Verein annehmen könnte?

Fabio Borini weiterhin für Hellas Verona?

Interessant ist auch die Situation um Fabio Borini (29/Marktwert 4 Mio.€), der erst im Winter ablösefrei vom AC Mailand zu Hellas Verona wechselte und einen Vertrag bis zum Saisonende erhielt. Der Flügelstürmer hat in seiner Karriere bereits einige Vereine in seiner Vita vorzuweisen. So wechselte er 2009 aus der Jugend des FC Bologna direkt zur U18 vom FC Chelsea. 2011 dann der Transfer nach Parma, wo er bereits einen Marktwert von einer Million Euro aufwies.

Seine weiteren Stationen hießen AS Rom, der FC Liverpool, AFC Sunderland aus der englischen Premier League, AFC Sunderland, AC Mailand und nun Hellas Verona. 12 Millionen Euro betrug sein höchster Marktwert (zwischen 2012 und 2013). Der Angreifer kann sowohl auf den Flügeln als auch im Sturmzentrum zum Einsatz kommen. Mit seinen 29 Jahren wäre er auch ein Kandidat für die Bundesliga. Möglicherweise für einen Klub, der die Klasse halten möchte.

Einstiges Top-Talent Cataldi ablösefrei zu haben?

Wer sich mit dem italienischen Fußball beschäftigt, dürfte auch den Namen von Danilo Cataldi (25/Marktwert 3,2 Mio.€) kennen. Einst als absolutes italienisches Top-Talent gehandelt, steht er nun möglicherweise vor einem neuen Abenteuer. Der gebürtige Römer entstammt aus der Jugend von Lazio Rom und durchlief parallel von der U18 bis hin zur U21 alle Jugendnationalmannschaften Italiens.

 

 

Dem Mittelfeldspieler wurde eine große Zukunft vorhergesagt, aber die Realität sieht etwas anders aus. Für seinen Klub kommt er auf 98 Einsätze, in denen ihm 7 Tore gelangen sollten. Zudem lieferte Danilo Cataldi noch 12 Vorlagen ab. Lazio Rom verlieh den Youngster immer wieder und so kam er unter anderem beim FC Crotone, FC Genua oder auch bei Benevento Calcio unter. Letzterer legte 2 Millionen Euro für das Leihgeschäft hin. Wie und ob es für den 25-jährigen bei Lazio nun weitergeht, steht in den Sternen. Auf jeden Fall hätte er das Zeug, auch in der Bundesliga mitzuhalten. Im Übrigen: sein höchster Marktwert lag 2015 bei 7 Millionen Euro!

Andrea Bertolacci vom Hoffnungsträger zum Unglücksraben

Die Karriere von Andrea Bertolacci (29/Marktwert 2,4 Mio.€) begann hoffnungsvoll, welche in der Jugend des AS Rom startete. Von 2007 bis 2010 stand er bei der Roma in der Jugend unter Vertrag, ehe man ihn an Lecce verlieh. Zwei Jahre später kam er zur Roma zurück und konnte seinen Marktwert von 50.000 Euro auf satte 2,5 Millionen Euro steigern. In der weiteren Folge stieg der Mittelfeldspieler zum italienischen Nationalspieler auf (5 Einsätze).

Im Jahre 2015 besaß Bertolacci einen Marktwert von rund 15 Millionen Euro, was zugleich sein persönlicher Spitzenwert bedeuten sollte. Der AC Mailand legte 2015 satte 21 Millionen Euro für den Linksfuß auf den Tisch, um ihn aus Rom loszueisen. Ab da begann sein Stern an zu sinken. Immer wieder fiel er durch Verletzungen aus und kam nicht mehr richtig in Tritt. Die Folge: sein Vertrag ließ man im Sommer 2019 auslaufen. Im Oktober 2019 verpflichtete der damalige Tabellenletzte Sampdoria Genua das einstige Talent und stattete ihn mit einem Vertrag bis zum Saisonende aus. Dieser läuft nun aus und wie es mit Bertolacci weitergeht, ist aktuell noch nicht ganz raus. Gut möglich, dass er bleibt. Allerdings ist es auch denkbar, dass er eine neue Herausforderung sucht.

Zlatan Ibrahimovic ablösefrei zum nächsten Klub?

Spektakulär könnte auch ein Transfer von Zlatan Ibrahimovic (38/Marktwert 2,8 Mio.€) verlaufen. Der schwedische Superstar steht aktuell beim AC Mailand unter Vertrag und besitzt selbst die Möglichkeit, sein auslaufendes Arbeitspapier, um ein weiteres Jahr zu verlängern. Die Chancen für Milan stehen jedoch eher schlecht, da der exzentrische Mittelstürmer wohl einige Probleme mit AC-Geschäftsführer Ivan Gazidis habe. Angeblich soll Ibrahimovic sogar Folgendes gesagt haben: „Dieses Milan ist nicht mehr mein Verein der Vergangenheit.“

 

 

Die Zeichen stehen auf Trennung, aber die Karriere des Mittelstürmers könnte weitergehen. Noch ist nicht raus, wo er in der kommenden Saison spielen wird. Sicher ist nur, dass er ablösefrei zu haben wäre. Wenn es einen Klub gibt, der ihn verpflichten möchte, so muss dieser wahrscheinlich auch ein fürstliches Gehalt anbieten. Auch mit seinen 38 Jahren ist er noch immer ein Ausnahmekönner und dürfte jedem Verein weiterhelfen.

Schnappt die Bundesliga in Italien zu?

Einige interessante Namen kursieren also in der Transfer Gerüchteküche. Fraglich ist jedoch, inwieweit die Bundesligisten Interesse an der Verpflichtung des einen oder anderen Spielers zeigen. Fakt ist, dass sehr klangvolle Namen im Pott sind, aber auch Spieler, die in Deutschland etwas unter dem Radar fliegen.

Der Transfermarkt öffnet in 13 Tagen und spätestens dann wissen wir mehr. Eventuell sehen wir den einen oder anderen genannten Spieler dann in der Beletage des deutschen Fußballs. Lange ist es nicht mehr hin, bis die Vereine auf dem Transfermarkt zuschlagen werden. Die letzten beiden Spieltage stehen uns bevor, sodass spätestens danach alle Klubs Planungssicherheit für die kommende Saison haben!


Serie A

Aktuelle Serie A News

Serie A: Diese Verträge laufen aus - Ablösefreie Spieler im Check

Die Verträge einiger Spieler, welche aktuell in der italienischen Serie A unter Vertrag ...

Transfergerüchte: Manchester United denkt an Bailey - Max vom FCA zu Milan?

Transfergerüchte FC Augsburg: Verliert der FC Augsburg in diesem Sommer Philipp Max? ...

Corona-Pause: Wie andere Länder den Fußball wieder aufnehmen wollen

Dass der Ball hier in Deutschland wieder rollt, ist ein Signal an den Rest von ...

Transfergerüchte: FC Bayern & RB Leipzig heiß auf Cengiz Ünder - Upamecano zum FCB?

Transfergerüchte RB Leipzig: Bundesligist RB Leipzig schaut sich aktuell auf dem ...

Transfergerüchte: Bor. Mönchengladbach & BVB nehmen Matías Zaracho ins Visier

Transfergerüchte Borussia Mönchengladbach: Angeblich sollen die Scouts von Borussia ...

Transfergerüchte: Schalke 04 hat Flekken auf dem Zettel - Koch zu AC Mailand?

Transfergerüchte FC Schalke 04: Befindet sich der FC Schalke 04 auf der Suche nach einem ...


Werbung