Transfergerüchte: BVB & 1. FC Köln an Owusu dran - Schalke 04 denkt an Zanka

BVB und Köln buhlen um Owusu - Schalke will Zanka

Bildquelle: Pechke [Public domain] [CC BY-SA 0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Der Aufstieg des 1. FC Köln in die Bundesliga ist auch nach der 3:5-Pleite gegen Jahn Regensburg perfekt gewesen. Zwar dürfte das Ergebnis vielen Fans des Vereins nicht gefallen haben, allerdings dürfte die Freude über den bevorstehenden Aufstieg überwiegen. Die Bosse des 1. FC Köln haben in der nächsten Zeit alle Hände voll zu tun, denn die Kaderplanung für die kommende Saison ist noch lange nicht abgeschlossen.

Zudem gibt es auch unzufriedene Gesichter im Team der Kölner, die nun neue Zuversicht erhalten sollten. Modeste ist einer von ihnen, der mit seiner bisherigen Rolle nicht zu 100% einverstanden ist. Auf ihn könnte es in der nächsten Saison ankommen.

Owusu bei Borussia Dortmund und Köln im Gespräch

Als Goalgetter hat er sich ja bereits in der Bundesliga vor seinem China-Abenteuer beweisen können. Allerdings wird der „Effzeh“ auch in der nächsten Saison weitere Offensivkräfte benötigen. Das will zumindest „Football Ghana“ herausgefunden haben. So berichtet das Portal über das Kölner Interesse an Samuel Owusu, der aktuell sein Geld in der serbischen SuperLiga verdient.

Bei seinem Klub FK Cukaricki konnte er in dieser Spielzeit mit tollen Leistungen auf sich aufmerksam machen. Wettbewerbsübergreifend kommt Owusu auf 33 Einsätze, in denen ihm 7 Tore und 10 Vorlagen gelangen. Das ist nicht unbemerkt geblieben, wie „Football Ghana“ berichtet, denn angeblich soll nicht nur die Transfer Gerüchteküche in Sachen 1. FC Köln am Brodeln sein, sondern es herrschen auch BVB Transfergerüchte vor.

Valencia, Basel und Metz ebenfalls an Owusu interessiert

Borussia Dortmund wird ebenfalls als einer der Interessenten genannt, die ihre Fühler nach Samuel Owusu ausgestreckt haben sollen. Der 23-jährige Ghanaer steht bei Cukaricki noch bis 2020 unter Vertrag und wäre wohl ein Schnäppchen, da sein Marktwert lediglich 900.000 Euro beträgt. Im Werben um den 1,68m kleinen Rechtsaußen, der im Übrigen auch auf der linken Angriffsseite wirbeln kann, haben aber sowohl die Kölner als auch der BVB weitere Konkurrenz zu befürchten.

So soll neben Borussia Dortmund auch der FC Metz aus Frankreich, der FC Basel aus der Schweiz und aus La Liga der FC Valencia ihren Hut in den Ring geworfen haben. Samuel Owusu ist zudem auch einer der Hauptgründe für das Erreichen der Europa League Playoffs seines Klubs. Mit seinen Toren und Vorlagen trug er maßgeblichen Anteil dazu bei.

 

 

Folgt Zanka David Wagner zum FC Schalke 04?

Es wird also spannend bezüglich der Transfergerüchte um seine Person. Fakt ist, zahlreiche Vereine aus Europa haben Samuel Owusu durchaus auf dem Radar. Im Visier hat auch der FC Schalke 04 wohl einen Spieler, der von der „Bild“ mit den Knappen in Verbindung gebracht wird. So berichtet die Boulevardzeitung über das vermeintliche Interesse an Zanka!

Der 29-jährige Innenverteidiger könnte seinem ehemaligen Trainer David Wagner in die Bundesliga folgen, der bekanntlich Königsblau zur neuen Saison trainieren wird. Der dänische Nationalspieler hat bei Huddersfield allerdings noch ein Jahr Vertrag, wäre aber aufgrund dessen relativ günstig zu haben, auch wenn sein Marktwert bei rund 5 Millionen Euro liegt.

Kaderumbruch bei den Knappen dringend notwendig

Zudem dürfte Huddersfield nach dem Abstieg aus der Premier League gehen lassen. Für den FC Schalke 04 wird es ein Drahtseilakt, was die Kaderplanung für die kommende Saison betrifft. Heidel gab seit seinem Antritt rund 150 Millionen Euro aus. Das Ergebnis: Platz 15! Der Klassenerhalt ist geschafft, aber Geld für den notwendigen Umbruch ist in der klammen S04-Kasse kaum vorhanden.

Gut möglich also, dass David Wagner in Sachen Zanka seinen alten Schützling mitnehmen kann. Für den Innenverteidiger wäre es der die nächste Auslandsstation, nachdem er bereits bei PSV Eindhoven und bei Huddersfield unter Vertrag stand.


Werbung