Schwacher FC Bayern scheitert an Liverpool - FC Barcelona stürmt ins Viertelfinale

Alle deutschen Teams aus der Champions League ausgeschieden

Bildquelle: Povysil.martin [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Endstation Achtelfinale: Der FC Bayern hat sich mit einer 1:3-Heimpleite gegen den FC Liverpool aus der Champions League verabschiedet. Die Münchner lieferten in der Allianz-Arena eine enttäuschende Vorstellung und packen völlig verdient die Koffer. Der FC Barcelona machte derweil mit Olympique Lyon kurzen Prozess, während Manchester City einen desolaten FC Schalke demontierte. Zudem schaltete Juventus Turin dank einer Ronaldo-Show Atletico Madrid aus.

Bayern München ist erstmals seit acht Jahren bereits im Achtelfinale der Königsklasse gescheitert. Nachdem torlosen Remis an der Anfield Road, zog der deutsche Rekordmeister vor heimischer Kulisse gegen den FC Liverpool mit 1:3 den Kürzeren. Das Aus hat sich die Kovac-Elf redlich verdient, denn gegen die Engländer spielte man trotz Heimvorteil viel zu ideenlos, ohne Tempo und auch ohne Mut.

Die Offensive um Robert Lewandowski und James ließ jegliche Durchschlagskraft vermissen und hinten patzte Manuel Neuer beim ersten Gegentreffer.

FC Bayern wacht nach Gegentreffer auf

Denn nach einer 25-minütigen, weitestgehend ereignislosen Abtastphase, in denen der FC Bayern zunächst besser im Spiel war, ging der FC Liverpool durch Sadio Mané (26.) aus dem Nichts in Führung. Nach einem langen Zuspiel tanzte der Flügelspieler einen übermotivierten Neuer, der grundlos seinen Kasten verließ, und Kimmich-Vertreter Rafinha an der Strafraumgrenze aus und chippte den Ball ins verwaiste Tor.

Der Gegentreffer verfehlte seine Wirkung nicht und Bayern München wachte anschließend auf. Und nur 13 Minuten später wurden die Gastgeber für ihre größeren Offensivambitionen belohnt. Eine scharfe Hereingabe von Serge Gnabry spitzelte Joel Matip vor dem hinter ihm lauernden Lewandowski ins eigene Netz (39.). Bis zum Halbzeitpfiff dominierte der FCB die Partie und drängte auf den benötigten zweiten Treffer, aber es ging mit 1:1 in die Kabine.

FC Liverpool zieht mutlosen Bayern den Zahn

Nach Wiederanpfiff übernahm der von Jürgen Klopp gut eingestellte FC Liverpool wieder das Zepter. Die Reds setzten die Bayern wie schon im Hinspiel mit forschem Pressing unter Druck, womit die Münchner sichtlich Probleme hatten. Abgesehen von einer gefährlichen Torannäherung, als Lewandowski eine Gnabry-Flanke knapp verpasste (60.), brachte der Bundesliga Tabellenführer aber nichts zustande und strahlte herzlich wenig Gefahr aus. Anders die Engländer, die in der 69. Minute nach einer Milner-Ecke in Führung gingen. Virgil van Dijk setzte sich im Kopfballduell gegen Mats Hummels und Javi Martinez durch und nickt zum verdienten 2:1 für Liverpool ein.

Ein Treffer ins Herz der Bayern, die danach jegliches Aufbäumen schuldig blieben und offenbar den Glauben ans Weiterkommen endgültig verloren. So hatte der FC Liverpool leichtes Spiel und in der 84. Minute machte der überragende Mané nach einer punktgenauen Flanke von Mohamed Salah per Kopf den Deckel drauf!

Kovac: „Haben unsere Grenzen aufgezeigt bekommen“

„Wir haben heute verdient verloren. In zwei Spielen war Liverpool die bessere Mannschaft. Wir haben heute unsere Grenzen aufgezeigt bekommen“, fand FCB-Coach Niko Kovac nach dem vorzeitigen Aus klare Worte. Nachdem auch der FC Schalke und Borussia Dortmund scheiterten, ist erstmals seit 13 Jahren kein deutsches Team im Viertelfinale der Champions League vertreten.

 

 

Messi führt FC Barcelona ins Viertelfinale

Dafür ist noch der FC Barcelona im Rennen. Die Katalanen fegten am Mittwochabend Olympique Lyon mit 5:1 vom Platz (Hinspiel 0:0). Lionel Messi per fragwürdigem Elfmeter (17.) und Coutinho (31.) stellten in den ersten 45 Minuten die Weichen auf Sieg, in denen das spielfreudige Barca mit den Franzosen wenig Mühe hatte. Im zweiten Durchgang fand Olympique dann aber besser ins Spiel und kam durch einen Slap-Stick-Treffer von Lucas Tousart zum Anschlusstreffer.

Doch die Hoffnung auf die große Sensation hielt nicht lange und wurde von Messi (78.) endgültig zunichtegemacht, der nach schöner Einzelaktion auf 3:1 stellte. Doch der argentinische „Zauberfloh“ hatte noch nicht genug und bereitete jeweils nach einem Konter zwei weitere Tore durch Pique (81.) und Ousmane Dembélé (86.) mustergültig vor.

Schalke geht bei ManCity baden - CR7 schießt Atletico ab

Bereits am Dienstag wurde der FC Schalke von Manchester City in alle Einzelteile zerlegt und kam im Etihad Stadium gleich mit 0:7 (!) unter die Räder. Die höchste Pleite für einen deutschen Klub in der Champions League - und das in der K.o.-Runde. Herausragender Akteur beim munteren Scheibenschießen war Ex-Schalker Leroy Sané mit einem Tor und drei Vorlagen. Zudem durften sich Sergio Agüero (2x), Raheem Sterling, Bernardo Silva, Phil Foden und Gabriel Jesus in die Torschützenliste eintragen.

Im Duell zwischen Juventus Turin gegen Atletico Madrid gab es hingegen nur einen Torschützen: Cristiano Ronaldo! Dieser schnürte allerdings beim 3:0-Erfolg der Alten Dame, die das Hinspiel noch mit 0:2 verloren haben, einen Dreierpack und avancierte somit wieder einmal zum großen Helden. Aber nicht nur CR7 glänzte, denn das gesamte Team von Juventus Turin lieferte eine bärenstarke Performance ab und wusste mit Offensivpower, Entschlossenheit und Zweikampfstärke zu gefallen. Spätestens nach diesem Auftritt ist der italienische Serienmeister zum engeren Favoritenkreis zu zählen.

Auslosung Champions League Viertelfinale am Freitag

Am Freitag geht um 13.00 Uhr im schweizerischen Nyon die Champions League Auslosung für das Viertelfinale über die Bühne. Während Deutschland mit Abwesenheit glänzt, sind noch vier englische Mannschaften am Start. Hier alle Viertelfinal-Teilnehmer im Überblick:

  • FC Liverpool
  • FC Barcelona
  • Manchester United
  • Manchester City
  • Tottenham Hotspur
  • Juventus Turin
  • Ajax Amsterdam
  • FC Porto