FC Bayern & Barca souverän ins Viertelfinale - Real Madrid & Juventus fliegen raus

FC Barcelona und Bayern München im Viertelfinale der Champions League

Bildquelle: David Cano [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Keine Überraschungen in der Königsklasse am Samstagabend: Bayern München und der FC Barcelona buchten mit jeweils souveränen Heimsiegen gegen den FC Chelsea bzw. SSC Neapel das Ticket für das Champions League Viertelfinale. Dort kommt es zum direkten Duell. Ein wahres Favoritensterben gab tags zuvor. Real Madrid ereilte gegen ManCity das Aus, Juventus Turin stolperte über Olympique Lyon.

Der FC Bayern München hat mit einem deutlichen 4:1-Heimsieg gegen den FC Chelsea seine Ambitionen auf das Triple untermauert. Nachdem der deutsche Rekordmeister schon das Hinspiel mit 3:0 für sich entscheiden konnte, waren im Rückspiel in der Allianz Arena spätestens nach einer guten halben Stunde die allerletzten Zweifel beseitigt. Robert Lewandowski (10./Elfmeter) und Ivan Perisic (24.) schossen eine frühe Führung heraus.

Glänzer Lewandowski an alle Toren beteiligt

Dominante Bayern hatten gegen ersatzgeschwächte Londoner kaum Mühe, mussten aber dennoch kurz vor der Pause den Anschlusstreffer durch Tammy Abraham (44.) schlucken. Insgesamt ließ die Flick-Truppe gegen den FC Chelsea wenig anbrennen und in der Schlussphase legten der eingewechselte Corentin Tolisso (76.) und erneut Robert Lewandowski (84.) nach. Ohnehin war der polnische Superstar der entscheidende Mann. Denn neben seinen zwei Treffern, womit er seine Ausbeute in der laufenden Champions League-Saison auf 13 Tore in Höhe schraubte, bereite Lewandowski auch noch die beiden anderen Tore vor.

Für den FC Bayern geht es im CL-Finalturnier, das nach einem K.o.-Modus ausgetragen wird, am Freitag mit dem Viertelfinale weiter. Dann kommt es zum Gigantenduell mit dem FC Barcelona.

FC Barcelona lässt gegen Napoli nichts anbrennen

Barca besiegte in seinem Achtelfinalspiel den SSC Neapel mit 3:1. Das Hinspiel des spanisch-italienischen Duells endete 1:1. Napoli war in Barcelona zunächst das gefälligere Team und verbuchte nach zwei Minuten einen Pfostentreffer. Ein Weckruf für den FC Barcelona, der mit der ersten Gelegenheit in Front ging. Clément Lenglet war nach einer Ecke zur Stelle. Wenig später erhöhte Lionel Messi nach einem großartigen Sololauf auf 2:0 (23.). Die Vorentscheidung.

Gegen Ende einer äußerst unterhaltsamen ersten Halbzeit stellt Luis Suárez per eiskalt verwandelten Elfmeter sogar auf 3:0, ehe die Gäste aus der Serie A ebenfalls per Strafstoß noch einmal zurückschlugen. Lorenzo Insigne setzte den Schlusspunkt furioser 45 Minuten. Nach dem Wechsel verwaltete Barca clever, aber glanzlos den Vorsprung.

ManCity eliminiert Real Madrid - Varane patzt doppelt

Der Re-Start der Champions League am Freitag stand ganz unter dem Motto Favoritensterben. Denn sowohl Real Madrid und Juventus Turin mussten die Segel streichen. Die Königlichen aus Madrid unterlagen auswärts im Kräftemessen mit Manchester City 1:2. Auch das Hinspiel ging mit dem gleichen Ergebnis verloren. Damit ist Real, dass die Königsklasse zwischen 2014 bis 2018 viermal in Folge gewinnen konnte, wie im Vorjahr bereits im Achtelfinale ausgeschieden.

 

 

Daran hatte Real-Verteidiger Raphael Varane großen Anteil, der gleich vor beiden Treffern der Engländer schwer patzte und im Etihad-Stadium der Citizens einen rabenschwarzen Abend erlebte. Zunächst vertändelte Varane in der 9. Minute den Ball im eigenen 16er, sodass Raheem Sterling das Leder mühelos einschieben konnte. Nach dem Wechsel unterlief dem französischen Weltmeister gleich der nächste kapitale Bock, als er direkt in den Lauf von City-Stürmer Gabriel Jesus köpfte, der gekonnt per Heber zum 2:1 traf (68.) und damit den Deckel draufmachte.

Zwischenzeitlich besorgte Karim Benzema für Real Madrid den Ausgleich (28.), aber nach dem zweiten Gegentreffer konnte sich das Zidane-Team nicht mehr erholen. Vor allem die Abwehr der Königlichen, die ohne den gesperrten Sergio Ramos auskommen musste, präsentierte sich extrem wacklig und nervös. ManCity siegte insgesamt verdient und war das aktivere und bessere Team. Im Viertelfinale des CL-Finalturniers trifft die Auswahl von Pep Guardiola auf Olympique Lyon.

Olympique Lyon schaltet Juve aus - Doppelpack von CR7 reicht nicht

Den Franzosen glückte eine faustdicke Überraschung. Sie eliminierten auswärts das klar favorisierte Juventus Turin. Zwar konnte der italienische Serienmeister dank eines Doppelpacks von Cristiano Ronaldo mit 2:1 triumphieren, doch das Hinspiel in Lyon ging 0:1 verloren. Am Ende fehlte Juve ein Tor.

Olympique Lyon erwischte in Turin einen echten Traumstart! Memphis Depay verwandelte einen Elfmeter (12.) und schockte damit die Alte Dame. Zwar konnte Juventus Turin die Partie ank CR7 drehen, der erst vom Punkt (43.) und später per sehenswerten Distanzschuss (60.) traf. Aber das dringend benötigte dritte Tor zum Weiterkommen blieb Juve verwehrt. Den Italienern boten sich bis Spielende zwar noch gute Einschussmöglichkeiten, die aber allesamt nicht genutzt werden konnten. Lyon rettete den knappen Vorsprung aus Hin- und Rückspiel über die Zeit. Nun will der Underdog ManCity das Fürchten lehren.


Champions League

Aktuelle Champions League News

Gladbach trotz Pleite bei Real Madrid weiter! FC Bayern mit Arbeitssieg

Die letzten Partien des 6. Spieltages in der Champions League stehen in den ...

RB Leipzig bezwingt Man United und ist weiter - BVB macht Gruppensieg perfekt

Wichtige Erfolge für die deutschen Klubs am 6. Spieltag der Champions League. Borussia ...

Der Dezember wird vor allem eins: spannend! - Champions League & Handball-EM der Damen

Im Dezember können wir uns die kalten und dunklen Tage mit sportlichen ...

BVB nach Remis gegen Lazio im Achtelfinale - RB Leipzig glückt Last-Minute-Sieg

Mit einem Sieg von Borussia Dortmund am gestrigen Abend, hätte man als Gruppenerster in ...

Gladbach zittert nach bitterer Pleite! B-Elf vom FC Bayern punktet bei Atlético

Bittere Niederlage für Borussia Mönchengladbach am 5. Spieltag der Champions League. ...

FC Bayern bezwingt RB Salzburg & bucht Achtelfinale! Gladbach fertigt Donezk ab

Nachdem vorgestern bereits der BVB und RB Leipzig vorlegten, kam gestern Abend der FC Bayern ...


Werbung