Bayer Leverkusen verliert in Unterzahl in Prag - TSG Hoffenheim fertigt Gent ab

Bericht 2. Spieltag EL 2020/21

Bildquelle: @el_loko74 [CC BY 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Am 2. Spieltag der Europa League setzte es für Bayer Leverkusen eine bittere Schlappe. Die Werkself zog nach frühem Witz-Rot gegen Karim Bellarabi bei Slavia Prag mit 0:1 den Kürzeren. Dagegen sorgt die TSG Hoffenheim auf internationalem Parkett weiterhin für Furore. Die Kraichgauer siegten auswärts deutlich mit 4:1 bei der KAA Gent. Ein historischer Triumph.

Bayer Leverkusen hat Nimbus der Unbesiegbarkeit eingebüßt und kassierte im achte Pflichtspiel die erste Saisonpleite. In der Europa League mussten sich die Rheinländer, die lange Zeit in Unterzahl agierten, bei Slavia Prag unglücklich mit 0:1 geschlagen. Bayer-Coach Peter Bosz hatte in der tschechischen Hauptstadt ordentlich die Rotationsmaschine angeworfen und viele Stammkräfte geschont.

Bellarabi fliegt mit Rot - Hradecky pariert Elfer

Dabei wurde auch die komplette Viererkette ausgetauscht, zudem durfte Karim Bellarabi für Youngster Florian Wirtz ran. Und der 30-Jährige stand schnell im Fokus. Zum einen, weil er schon in der 2. Minute knapp die frühe Führung vergab und zum anderen, weil er schon nach 22 Minuten mit glatt Rot vom Platz flog. Allerdings eine klare Fehlentscheidung des schottischen Schiedsrichters William Collum. Der Offensivmann rutschte weg und grätschte Lukas Provod um. Gelb hätte es bei dieser Szene auch getan.

In Unterzahl ging bei Bayer Leverkusen bis zur Halbzeit nicht viel, was aber auch auf Slavia Prag zutraf. So ging es nach sehr biederen 45 Minuten torlos in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel übernahm der tschechische Meister das Zepter, der in der 65. Minute die große Möglichkeit zum 1:0 hatte. Nach einem Foul von Bayer-Keeper Lukas Hrádecky gab es einen berechtigten Foulelfmeter für die Hausherren, doch Hrádecky wehrte sowohl den Strafstoß von Nicolae Stanciu als auch den Nachschuss stark ab.

Olayinka verpasst Bayer Leverkusen späten K.o.

In der Schlussphase setzte es dann aber den späten K.o. für die Werkself. Zehn Minuten vor Abpfiff schraubte sich Olayinka nach einer Ecke hoch und traf per Kopf. Mit einem Mann weniger versuchte Bayer Leverkusen am Ende noch einmal alles und hätte durch Nadiem Amiri fast noch den Ausgleich markiert. Doch der Joker konnte freistehend das Leder nicht im Gehäuse unterbringen (89.).

Eine bittere Niederlage für Leverkusen, die aber dank des fulminanten 6:2-Auftaktsieges gegen OGC Nizza weiterhin Tabellenführer der engen Gruppe C ist, in der alle Teams nun 3 Punkte auf dem Konto haben. Im zweiten Spiel der Staffel setzte sich Nizza mit 1:0 gegen Hapoel Beer Sheva aus Israel durch.

TSG Hoffenheim furios & historisch: 4:1-Sieg bei KAA Gent

Die TSG Hoffenheim mischt dagegen die Europa League weiter kräftig auf. Am 2. Spieltag triumphierten die Kraichgauer deutlich mit 4:1 beim KAA Gent und feierten damit den zweiten Sieg. Dieser war zudem gleich aus zwei Gründen historisch. Denn für Hoffenheim war es im 16. Europapokalspiel nicht nur der erste Auswärtssieg, sondern zugleich auch der höchste Erfolg überhaupt.

 

 

Dabei erwischte die Truppe von Neu-Chefcoach Sebastian Hoeneß keinen optimalen Start. Schließlich bekam der belgische Erstligist früh einen Elfer zugesprochen, den Oliver Baumann aber in überragender Manier hielt. Wie man es vom Punkt richtig macht, zeigte Ishak Belfodil (36.), der souverän einen Handelfmeter verwandelte und den Weg zum Sieg ebnete.

Kurz nach Wiederanpfiff besorgte Florian Grillitsch nach Bebou-Vorarbeit das vorentscheidende 2:0 für die Gäste aus der Bundesliga, der insgesamt eine ganz starke Leistung ablieferte. Neuzugang Mijat Gaćinović (74.) erhöhte per Schlenzer für die dominante TSG auf 3:0. Angesichts eines klaren Chancenplus der Hoffenheimer war Gent mit diesem Rückstand sogar noch gut bedient. Doch die Belgier bewiesen Moral und kamen gegen am Ende nachlässig verteidigende Hoffenheimer in den letzten Minuten zu guten Möglichkeiten.

Hoffenheim klar auf Kurs Richtung K.o.-Phase

Nachdem Mohammadi zweimal den Pfosten traf, machte es der eingewechselte Tim Kleindienst besser und markierte den Ehrentreffer für die KAA Gent (90.+2). Den Schlusspunkt setzte allerdings die TSG Hoffenheim. Munas Dabuur netzte mit einem präzisen Schuss ein (90.+4) und besorgte den 4:1-Endstand.

Die TSG führt die Gruppe L der Europa League nach zwei Runden mit der Maximalausbeute von sechs Punkten an und ist dem erklärten Ziel, die K.o.-Phase zu erreichen, schon jetzt sehr nahe. Roter Stern Belgrad vermöbelte im Parallelspiel Slovan Liberec mit 5:1. Beide Teams liegen mit drei Punkten gleichauf. Gent ist nach zwei Pleiten noch punktlos.

Götze siegt mit PSV Eindhoven - Blamage für Tottenham

Mario Götze konnte derweil mit der PSV Eindhoven den ersten Dreier in der Europa League bejubeln. Der niederländische Spitzenklub gewann sein Gastspiel bei Omonia Nikosia mit 2:1. Dabei waren die zypriotischen Gastgeber zunächst auf spektakuläre Weise mit einem Freistoßtreffer aus rund 50 Metern (!) in Front gegangen. Doch ein Doppelpack von Donyell Malen, der den Siegtreffer erst in der Nachspielzeit markierte, bewahrte die PSV vor einer Blamage.

Diese setzte es jedoch für die Tottenham Hotspur. Die Mourinho-Truppe verlor mit 0:1 bei belgischen Vertreter Royal Antwerpen.


Europa League

Aktuelle Europa League News

Bailey führt Leverkusen zum Sieg in Hapoel - TSG Hoffenheim mit Kantersieg

Bayer Leverkusen hatte am 3. Spieltag der Europa League beim israelischen Underdog Hapoel Beer ...

Bayer Leverkusen verliert in Unterzahl in Prag - TSG Hoffenheim fertigt Gent ab

Erste Saisonpleite für Bayer Leverkusen: Die Werkself verlor am 2. Spieltag der Europa ...

Bayer Leverkusen feiert 6:2-Kantersieg! Auch TSG Hoffenheim startet mit Sieg

Bayer Leverkusen ist mit einem Schützenfest in die Europa League gestartet. Den OGC Nizza ...

FC Sevilla gewinnt irres Finale gegen Inter Mailand! Lukaku als tragischer Held

Der FC Sevilla hat wieder zugeschlagen und bereits zum sechsten Mal die Europa League. In einem ...

Inter Mailand überrollt Donezk! Im EL-Finale gegen FC Sevilla

Inter Mailand ist dem FC Sevilla ins Finale der Europa League gefolgt! Die Italiener zogen ...

FC Sevilla nach Last-Minute-Sieg im Halbfinale - Donezk schießt FC Basel ab

In der Europa League geht es nun Schlag auf Schlag zu. Gestern fanden die restlichen beiden ...


Werbung