Bayer Leverkusen feiert 6:2-Kantersieg! Auch TSG Hoffenheim startet mit Sieg

Bundesliga-Klubs mit Siegen in der Europa League

Bildquelle: Валерий Дед [CC BY 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Die beiden Bundesliga-Vertreter sind in der Europa League erfolgreich aus dem Startblock gekommen. Bayer Leverkusen glückte im Duell mit OGC Nizza ein fulminanter 6:2-Heimsieg, während die TSG Hoffenheim das zähe Kräftemessen mit Roter Stern Belgrad 2:0 zu seinen Gunsten entscheiden konnte. Derweil reichte der PSV Eindhoven ein Treffer von Mario Götze nicht.

Bayer Leverkusen drückte von Beginn aufs Gaspedal und konnte schnell die Weichen auf Sieg stellen. Erst blieb Nadiem Amiri im Eins-gegen-Eins vor Nizza-Torhüter Walter Benitez cool (11.), bevor Lucas Alario unwiderstehlich die Kugel nach feiner Körperdrehung in die Maschen jagte (16.). Doch der OGC Nizza kämpfte sich in die Partie und kam – dennoch etwas aus dem Nichts – zum Anschlusstreffer. Amine Gouiri (31.) traf per Flachschuss.

Leverkusen trifft im Vier-Minutentakt

Die Werkself wurde durch das Gegentor etwas aus dem Konzept gebracht, konnte aber nach dem Seitenwechsel wieder das Zepter übernehmen. Moussa Diaby (61.) war nach einem Abwehrschnitzer der französischen Gäste zur Stelle, ehe sich die brutal effektive Bosz-Elf in einen Rausch spielte und Tore im Vier-Minutentakt folgen ließ. Der eingewechselte Karim Bellarabi schnürte einen Doppelpack (79./83.), dann durfte sich auch noch Bayer-Juwel Florian Wirtz, der in Leverkusen in die Fußstapfen von Kai Havertz treten soll, in die Torschützenliste eintragen. Der 17-jährige Youngster vollendete ein perfektes Zuspiel von Leon Bailey zum zwischenzeitlichen 6:1!

Es wäre der höchste Sieg in der Europapokal-Geschichte von Bayer Leverkusen gewesen, wenn nicht kurz vor Schluss Alexis Claude-Maurice für Nizza noch Ergebniskosmetik betrieben und den 2:6-Endstand erzielt hätte. Dennoch ein Traumstart für Bayer 04 in die neue Europa League-Saison, die in der Gruppe C an die Tabellenspitze stürmten. Im Parallelspiel setzte sich Hapoel Beer Sheva aus Israel mit 3:1 gegen Slavia Prag durch.

TSG Hoffenheim ringt Belgrad 2:0 nieder

Weit weniger spektakulär, dafür aber ebenfalls erfolgreich, verlief die zweite Partie des 1. Spieltags mit deutscher Beteiligung. Die TSG 1899 Hoffenheim hatte Roter Stern Belgrad zu Gast und triumphierte mit 2:0 (0:0). Dabei boten die Kontrahenten insbesondere in der ersten Halbzeit ein schwaches, zähes Spiel. Zwar begannen die Kraichgauer druckvoll, doch in der Folge verpuffte der Offensivdrang. Das Spiel plätscherte lange Zeit ohne Höhepunkte vor sich hin, ehe Munas Dabbur kurz vor dem Pausenpfiff den Pfosten zum Klirren brachte (44.).

Die Hoeneß-Truppe erwischte auch im zweiten Durchgang den besseren Start und in der 64. Minute sollte Christoph Baumgartner den Bann brechen. Der Österreicher nagelte bei seinem Europa League-Debüt eine butterweiche Flanke von Sebastian Rudy per Direktabnahme unter die Latte.

Hoffenheimer bejubeln zweiten Sieg auf internationaler Bühne

Nun wachten auch die Serben endgültig auf und erhöhten vor allem in der Schlussphase das Risiko. Roter Stern konnte sich auch einige Möglichkeiten erspielen, bei den Abschlüssen fehlte es aber an Präzision. In der Nachspielzeit machte dann Munas Dabbur mit dem Treffer zum 2:0 endgültig den Deckel drauf (90.+3)!

 

 

Für die Hoffenheimer, die in der Bundesliga zuletzt zwei Pleiten kassierten, war es im 15 Europapokalspiel erst der zweite Sieg (5 Unentschieden, 8 Niederlagen). Gleichbedeutend mit der Tabellenführung in der Gruppe L, da das zweite Spiel der Staffel mit einem etwas überraschenden 1:0-Heimsieg von Slovan Liberec gegen KAA Gent endete.

PSV Eindhoven verliert trotz Götze-Treffer - FC Arsenal verhindert Blamage

Für Mario Götze läuft es derweil bei der PSV Eindhoven weiter rund. Im Duell mit dem FC Granada wurde der 28-Jährige von Trainer Roger Schmidt erneut in die Startelf beordert und Götze brachte die Niederländer per sehenswerter Direktabnahme von der Strafraumgrenze unmittelbar vor der Halbzeit in Führung. In der Pause wurde der ehemalige Dortmunder allerdings überraschend ausgewechselt und so musste Götze von der Bank mitansehen, wie die spanischen Gäste die Partie erfolgreich drehten und mit 2:1 triumphierten.

Der FC Arsenal schrammte zum Auftakt der Gruppenphase der Europa League an einer Blamage bei Rapid Wien vorbei. Die Gunners gerieten nach einem Fehler von Torwart Bernd Leno in Rückstand, konnten die Schmach aber abwenden. David Luiz und der eingewechselte Pierre-Emerick Aubameyang sorgten für einen Auftaktsieg der Londoner.

Favoritensiege für Milan & Tottenham - peinliche Schlappe für Napoli

Auch der AC Mailand und die Tottenham Hotspur konnten Favoritensiege einfahren. Milan gastierte bei Celtic Glasgow und feierte einen 3:1-Erfolg. Gegen anfangs dominante Schotten brachte Rade Krunić das Team aus der Serie A in Front, Brahim Díaz erhöhte noch vor dem Pausentee auf 2:0. Celtic konnte in der 76. Minute durch Mohamed Elyounoussi verkürzen, doch kurz vor Abpfiff machte Milan-Joker Jens Petter Hauge alles klar.

Tottenham Hotspur hat dagegen mit dem Linzer ASK keine Probleme und siegte mit 3:0. Lucas Moura (18.) eröffnete den Torreigen, kurz darauf unterlief Andrade ein Eigentor. Den Schlusspunkt setzte der formstarke Heung-Min Son in der 84. Minute. Insgesamt erledigte die Mourinho-Auswahl ihre Pflichtaufgabe souverän.

Das kann der SCC Neapel nicht von sich behaupten. Die Italiener unterlagen im heimischen Stadion San Paolo überraschend dem arg dezimierten AZ Alkmaar mit 0:1. Schließlich mussten die Gäste aus den Niederlanden Corona-bedingt auf 13 Spieler verzichten!


Europa League

Aktuelle Europa League News

Bayer Leverkusen macht Gruppensieg perfekt - Frankfurt verzockt Achtelfinalticket

Am 5. Spieltag der Europa League musste Eintracht Frankfurt bis in die Nachspielzeit gegen ...

Leverkusen gewinnt Spitzenspiel souverän - Frankfurt nach Last-Minute-Sieg weiter

Am 4. Spieltag der Europa League konnte Bundesligist Eintracht Frankfurt nach einem ...

Last-Minute-Sieg für Eintracht Frankfurt! Effektives Leverkusen siegt bei Celtic

Bundesligist Bayer 04 Leverkusen musste gestern Abend in der Europa League gegen Celtic Glasgow ...

Frankfurt mit wildem Remis gegen Fenerbahce! Bayer Leverkusen müht sich zum Sieg

In der Europa League ging es gestern gleich für zwei Bundesligisten zur Sache. Zum einen ...

Nach 22-Elfer-Wahnsinn: FC Villarreal triumphiert über Manchester United

Der neue Titelträger der Europa League heißt FC Villarreal! Die Spanier behielten im ...

Manchester United trotz Pleite im Finale! FC Villarreal schmeißt Arsenal raus

Der FC Villarreal macht der englischen Alleinherrschaft im Europapokal einen Strich durch die ...


Werbung