WWE: Das sind die 5 ungewöhnlichsten Regeln von WWE-Boss Vince McMahon

5 kuriose Regeln von Vince McMahon

Bildquelle: Chairman of the Joint Chiefs of Staff [CC BY-SA 2.0], via Flickr.com (Bild bearbeitet)

Vince McMahon ist berühmt und berüchtigt dafür, seinen eigenen Kopf zu haben. Nicht immer sind seine Gedankengänge in Sachen Wrestling nachzuvollziehen. Inzwischen steht er oftmals in der Kritik, nicht mehr zeitgemäße Storylines ins Spiel zu bringen. Dadurch sei es erst zu den sinkenden Quoten vor allem bei Monday Night RAW gekommen. Tatsächlich fordern viele Wrestling-Fans seit langer Zeit einen langsamen Rückzug des Chairmans und die Übergabe an die nächste Generation in Form von Stephanie McMahon und Triple H.

Doch Vince McMahon ist ein Arbeitstier und wird sein Baby, die WWE, sicherlich nicht einfach so abgeben. Kontrolle ist ihm sehr wichtig. Dies wird von verschiedenen Seiten immer wieder deutlich betont und selbst seine Tochter Stephanie sagte bereits in Interviews, dass sich ihr Vater schwer damit tut, Kontrolle abzugeben. Innerhalb der WWE gibt es einige sehr merkwürdige Regeln, die auf Vince McMahon zurückgehen und genau diese wollen wir heute einmal unter die Lupe nehmen.

Niesen ist in der Umgebung von Vince McMahon strengstens verboten!

Hierbei handelt es sich nicht um eine offizielle Regel der WWE, sondern eher um ein unausgesprochenes Gesetz, welches aber weithin bekannt ist. Vince McMahon hasst es in der Tat, wenn jemand niest. Okay, es ist sicherlich nicht die hygienischste Aktion, aber es ist nur menschlich und wenn der Körper zu einem Nieser ansetzt, kann man dies in der Regel auch kaum vermeiden. Dennoch ist Backstage bei WWE wohl bekannt, dass man ein Niesen in der Umgebung von Vince McMahon besser unterdrücken sollte. Der Grund dafür ist recht einfach.

Vince McMahon hasst Niesen so sehr, dass er in der Vergangenheit bei einer Besprechung einen Mitarbeiter, der niesen musste, dermaßen runtermachte, dass die Spannungen in dem Raum deutlich zu erkennen waren. Wie Stephanie McMahon einmal verriet, hasst Vince alles, was er nicht kontrollieren kann und Niesen gehört nun einmal dazu. Dies zeigt aber auch, wie empfindlich Vince McMahon in manchen Angelegenheiten sein kann und da ihm ohnehin manchmal eine kurze Zündschnur vorgeworfen wird, ist dies für Backstagetalente eine heikle Kombination.

Superstars müssen als Repräsentanten des Unternehmens gut gekleidet sein

Im Jahre 2004 wurde bei WWE eine Dress-Code Regelung eingeführt, nach welcher es den Talenten vorgeschrieben war, dass wenn sie für das Unternehmen unterwegs waren, gut gekleidet sein mussten. Für Männer war also ein Anzug an der Tagesordnung und tatsächlich sieht man diesen Umstand auch heute noch. Wir wissen nicht, ob diese Regelung heute noch andauert, denn schaut man sich die WWE-Superstars auf den Weg zu den Veranstaltungen an, so ist ein gemütlicherer Look oftmals zu erkennen. Deswegen dürfte diese Regel in der Zwischenzeit gelockert geworden sein.

Aber zumindest die männlichen Championship-Träger sieht man in der Regel mit Anzug und Hemd. Es ist also wichtig, das Unternehmen auch nach außen zu vertreten und Kleider machen sprichwörtlich nun einmal Leute. Dass Vince McMahon ein gepflegtes Auftreten immens wichtig ist, dürfte klar sein, denn man sieht ihn kaum ohne Anzug. Auch Schwiegersohn Triple H hat nach seinem Wechsel hinter die Kulissen einen geschäftlich wirkenden Kleidungsstil gewählt. Dazu kamen die langen Haare ab, doch der Bart wuchs ironischerweise.

Backstage-Interviewer dürfen nicht größer sein als die Wrestler/innen

Habt ihr euch eigentlich schon mal die Frage gestellt, warum bei Backstage-Interviews die Reporter/innen immer so klein sind? Ganz klar: Dies ist angeblich eine Vorgabe des Chefs persönlich, da dieser wohlbekannt große Wrestler bevorzugt, sollen diese bei Interviews auch entsprechend dargestellt werden. So sind in der Rolle der Backstage-Interviewer oft kleinere Frauen zu sehen und größere Männer müssen sich vor der Kamera ungesehen kleiner machen. Dies ist bei den oft kleinen Wrestlerinnen aber natürlich schwer umzusetzen, wobei diese Regel wohl wirklich eher für männliche Wrestler zutrifft.

 

 

Es ist kein Geheimnis, dass ein Main Event Push bei WWE vor allem großen und muskulösen Wrestlern bevorsteht. Vince McMahon ist kein großer Fan von Cruiserweights und so sind Wrestler wie Drew McIntyre erst nach ihrem Comeback und einem harten Muskelaufbautraining in den Main Event aufgestiegen. Dies trifft auch auf seinen Kollegen Jinder Mahal zu, der ein ähnliches Schicksal hatte.

Social Media Accounts der WWE-Stars

Es war eine spannende Nachricht, als WWE bekannt gab, die Rechte an den Social Media Accounts seiner Stars haben zu wollen. Grund dafür? Das liebe Geld natürlich. WWE hat gemerkt, dass einige Talente über ihre Social Media Channels eine Menge Geld machten, und WWE wollte ein Stück vom Kuchen oder am besten gleich den gesamten Kuchen. Dies sorgte für Unmut bei den WWE-Stars, die ihre Channels und Accounts als Nebeneinnahme auch für ihre Zeit nach dem Wrestling nutzen. Zudem bauen sie diese Nebentätigkeiten auch meistens ohne das Zutun von WWE auf. Darum war der Ärger Backstage verständlich und einige Superstars wie Zelina Vega zogen die Reißleine.

Zwar ist Vega inzwischen wieder für WWE tätig und die Botschaft ist bei dem Wrestlingmarktführer auch angekommen, aber dennoch hatte die gesamte Sache einen faden Beigeschmack. Die Verantwortlichen bei WWE gingen mit dieser Forderung einen Schritt zu weit, aber glücklicherweise sah man den Fehler mehr oder weniger ein und lässt den Stars nun in dieser Hinsicht wieder mehr Freiheiten. Ein Durchsetzen dieser Regel hätte mit Sicherheit für den Absprung so manches Stars gesorgt.

Diese Wörter sind bei der WWE tabu!

Einige Wörter dürfen bei WWE nicht vor den Kameras gesagt werden. Dazu gibt es von Vince McMahon eine ganze Liste. Manche Wörter darauf wie etwa War, Pro Wrestler oder Title Shot ergeben durchaus Sinn. Es gibt aber auch Begriffe wie Performance oder Fans die weniger sinnvoll erscheinen. Statt Fans ist der Begriff WWE-Universe angesagt. Weitere Begriffe auf der Tabu-Liste sind etwa Belt oder House Show.

Wrestler/innen müssen sich bei den Promos ohnehin an ein Skript halten. Nur wenigen Talenten ist es gestattet, von diesen Skripten abzuweichen. Dafür ist eine gute Beziehung zum Chef beispielsweise keine schlechte Grundlage. Ansonsten haben Wrestler auch schon ihre Kündigung erhalten, wenn sie vom Skript von Vince McMahon abgewichen sind. Auch die Ring-Kommentatoren müssen sich an diesen Wort-Kodex halten und darauf achten, was sie sagen.

Vince McMahons Regeln zu viel oder nicht?

Hier trennen sich die Meinungen, aber am Ende gibt Erfolg meistens recht. Die WWE ist so erfolgreich wie noch nie, wenn nicht hinsichtlich der Einschaltquoten, dann auf jeden Fall bei den Einnahmen. Das Unternehmen verdient einen Haufen Geld und auch wenn es Wrestlingfans natürlich nicht gerne hören, am Ende will die WWE in erster Linie Geld verdienen. Das ist bei fast jedem Unternehmen so. Vince McMahon hat seine Kritiker, aber auch viele Fürsprecher.

Der WWE-Boss hat in den letzten paar Jahrzehnten ein weltweites Wrestlingunternehmen aufgebaut, das anderen Konkurrenten so weit voraus ist, dass diese sich auf lange Sicht nicht als gleichwertig bezeichnen können. Auch wenn immer wieder Kritik am Vorgehen der WWE und auch Vince McMahon laut wird, die WWE bleibt Anlaufstelle Nummer 1 im Wrestling und das vor allem dank dem Denken und Handeln von einem Mann: Vince McMahon.


WWE

Aktuelle WWE News

WWE: Das sind die 5 ungewöhnlichsten Regeln von WWE-Boss Vince McMahon

In jedem Unternehmen herrschen klare Regeln. So auch innerhalb der WWE, an die sich Wrestler ...

WWE: Streit zwischen Charlotte Flair und Becky Lynch - Charlotte immer unbeliebter

Es brodelt in der WWE! Dieses Mal ist es jedoch keine Entlassungswelle, die die Company zum ...

Kurz vor Halloween - Die gruseligsten WWE-Superstars aller Zeiten

Kurz vor Halloween möchten wir den WWE-Fans die gruseligsten WWE-Superstars der letzten ...

Diese 5 WWE-Superstars stehen möglicherweise vor einem WWE-Aus

Die WWE machte in den letzten Monaten mit einigen Entlassungen seiner Superstars auf sich ...

WWE: Diese Wrestler hassen die McMahons - Ehemalige WWE-Superstars im Fokus

Die WWE brachte einige Superstars hervor, die über Jahre oder gar Jahrzehnte noch für ...

Die besten Hulk Hogan Matches - Berühmter Slam & zahlreiche Erinnerungen

Denkt man ans Wrestling, so haben viele Fans den Namen Hulk Hogan vor Augen. Kein Wunder, denn ...


Werbung