GP von Saudi-Arabien: Verstappen siegt nach epischem Duell vor Leclerc - Hamilton 10.

Verstappen feiert Sieg beim Gp Saudi-Arabien 2022

Bildquelle: Danny Tax from Dronten, Nederland [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Der Weltmeister schlägt zurück: Max Verstappen hat das zweite Saisonrennen in der Formel 1 gewonnen. Der Red Bull-Pilot lieferte sich beim Großen Preis von Saudi-Arabien bis zur Zieldurchfahrt ein packendes Duell mit Ferrari-Pilot Charles Leclerc, den Verstappen knapp hinter sich lassen konnte. Das Podium komplettierte Carlos Sainz im zweiten Ferrari, Lewis Hamilton muss sich mit Rang zehn begnügen.

Nach dem bitteren Doppel-Ausfall von Red Bull in der Vorwoche beim Grand Prix von Bahrain konnte Max Verstappen nun seinen ersten Sieg der noch jungen Formel 1 Saison bejubeln. Auf dem Highspeed-Kurs von Jeddah setzte sich der amtierende F1 Weltmeister in einem epischen Herzschlagfinale gegen seinen neuen Rivalen Charles Leclerc durch.

Verstappen nach Thriller mit Leclerc: „Wir haben hart gekämpft“

„Es war ein super Rennen, wir haben hart gekämpft“, erklärte Verstappen, der mit 0,549 Sekunden Vorsprung vor Leclerc als Erster ins Ziel kam. Der Monegasse behält nach seinem Auftaktsieg mit nun 45 Punkten aber weiterhin die Führung in der Formel 1 Tabelle, vor seinem Teamkollegen Carlos Sainz (33 Punkte). Verstappen ist in der Formel 1 Fahrerwertung mit 25 Zählern Dritter.

Ferrari konnte somit auch im zweiten Saisonrennen zwei Podiumsplätze erobern. Denn Carlos Sainz wurde Dritter. Rang vier beim Großen Preis von Saudi-Arabien schnappte sich Sergio Pérez im zweiten Red Bull. Allerdings hatte der 32-jährige Pole-Setter, der zuvor als erster Mexikaner ein Formel 1 Qualifying gewinnen konnte, auch großes Pech im Rennen.

Hamilton nur Zehnter! Mercedes schwächelt weiter - „Überall Defizite“

Für Lewis Hamilton und das erfolgsverwöhnte Mercedes läuft es hingegen weiter nicht rund. Zwar konnte der siebenmalige Weltmeister Hamilton nach seinem enttäuschenden Startplatz 15 immerhin noch in die Punkte fahren. Mehr als der 10. Platz sprang für den 37-Jährigen allerdings nicht heraus. Sein neuer Teamkollege bei den schwächelnden Silberpfeilen, George Russel, schaffte es als Fünfer zumindest noch in die Top 5.

Dass die Silberpfeile in der Formel 1 2022 hinter Ferrari und Red Bull derzeit nur dritte Kraft sind, ist ein ungewohntes Bild. Doch der Mercedes funktioniert nach den vielen Regeländerungen in der Königsklasse des Motorsports noch nicht so wie gewünscht. „Wir haben das Auto nicht da, wo wir es haben wollen. Wir haben überall Defizite“, ließ ein frustrierter Mercedes-Teamchef Toto Wolff nach dem Formel 1 Rennen in Saudi-Arabien wissen.

Vettel-Vertreter Hülkenberg verpasst erneut Punkteränge

# Fahrer Zeit
1 Verstappen, Max 1:24:19.293
2 Leclerc, Charles +0.549
3 Sainz, Carlos +8.097
4 Pérez, Sergio +10.800
5 Russell, George +32.732
6 Ocon, Esteban +56.017
7 Norris, Lando +56.124
8 Gasly, Pierre +1:02.946
9 Magnussen, Kevin +1:04.308
10 Hamilton, Lewis +1:13.948

Ergebnisse - Saudi Arabian Grand Prix - 2022 (obere Hälfte)

Nico Hülkenberg, der erneut den Corona-infizierten Sebastian Vettel im Aston Martin vertrat, blieb derweil erneut ohne Punkte. Nach P17 beim Auftaktrennen wurde der 34-Jährige diesmal Zwölfter. Hülkenberg war der einzige deutsche Formel 1 Fahrer im Feld. Denn Mick Schumacher wurde nach seinem heftigen Crash vom Team Haas für das Rennen abgemeldet.

Der 23-Jährige war beim Qualifying mit Tempo 280 km/h in die Streckenbegehung geknallt, nachdem er die Kontrolle über seinen Boliden verlor. Der Schumi-Sprössling überstand den brutalen Formel 1 Unfall glücklicherweise ohne große Blessuren und kam glimpflich davon. Dennoch wurde schnell der Entschluss gefasst, dass Mick beim Rennen auf dem ultraschnellen und riskanten Stadtkurs am Roten Meer nicht teilnehmen wird. Beim WM-Lauf gab es allerdings keine schweren Zwischenfälle.

Pérez gewinnt Start - Verstappen profitiert von Ferrari-Duell

Den besten Formel 1 Start in Jeddah erwischten dann die Red Bulls. Sergio Pérez konnte seinen Spitzenplatz zunächst souverän verteidigen, während Verstappen einen Platz gutmachte und sich mit einem Überholmanöver in Kurve zwei Carlos Sainz schnappte. Dieser duellierte sich mit seinem Teamkollegen Leclerc um P2, Verstappen nutzte das Ferrari-interne Duell zu seinen Gunsten aus. Leclerc konnte nur mit viel Mühe seinen zweiten Startplatz behaupten.

Wie schon in Bahrain konnte sich dieses Quartett schnell vom restlichen Feld etwas absetzen. In Runde 16 kam der in Führung liegende Pérez als Erster zum Boxenstopp, doch der 32-Jährige hatte großes Pech.

Sergio Pérez mit viel Pech beim Boxenstopp-Timing

# Fahrer Zeit
11 Zhou, Guanyu +1:22.215
12 Hülkenberg, Nico +1:31.742
13 Stroll, Lance +1 Runde
14 Albon, Alexander Ausgeschieden
15 Bottas, Valtteri Ausgeschieden
16 Alonso, Fernando Ausgeschieden
17 Ricciardo, Daniel Ausgeschieden
18 Latifi, Nicholas Ausgeschieden
19 Tsunoda, Yuki Ausgeschieden
20 Schumacher, Mick Ausgeschieden

Ergebnisse - Saudi Arabian Grand Prix - 2022 (untere Hälfte)

Denn kaum war Sergio Pérez nach seinem Reifenwechsel auf den Kurs zurückgekehrt, setzte Nicholas Latifi seinen Williams in die Mauer. Das Safety-Car rückte raus. Das wiederum nutzten Leclerc, Verstappen und Sainz, um ohne großen Zeitverlust ihre Boxenstopps abzuspulen. Charles Leclerc übernahm die Führung vor Verstappen, Sergio Pérez rutschte indes hinter Sainz auf Platz vier zurück.

Aber auch Lewis Hamilton, der sich zwischenzeitlich bis auf den 6. Rang vorgekämpft hatte und sich vor allem mit Haas-Pilot Kevin Magnussen ein spannendes Duell lieferte, sollte das Glück in Saudi-Arabien nicht hold sein.

Auch Lewis Hamilton mit Problemen beim Stopp

Der Mercedes-Star bleib mit seinen Reifen lange auf der Strecke. Als Hamilton in der 37. Runde zum Boxenstopp abbiegen wollte, war der Eingang zur Boxengasse allerdings versperrt. Alpine-Fahrer Fernando Alonso und Daniel Ricciardo im McLaren hatten ihre Autos aufgrund technischer Probleme ungünstig abgestellt, sodass die Rennleitung ein virtuelles Safety Car aktivierte.

Für den Briten hätte es keinen ungünstigeren Zeitpunkt geben können, zumal er von der Mercedes-Crew auch noch zu spät informiert wurde. Als die Boxen-Zufahrt wieder frei war, kam Hamilton direkt zum Reifenwechsel. Doch auch beim Stopp war der Wurm drin. Dieser dauerte mit 3,9 Sekunden etwa 1,5 Sekunden länger als sonst üblich. Mit dem Ergebnis, dass sich Hamilton nicht wie berechnet als Zehnter einreiht, sondern auf dem 12. Platz wiederfand.

Verstappen vs. Leclerc - Packender Kampf um Sieg

An der Spitze entwickelte sich hingegen ein echter Thriller. Max Verstappen startete mehrere Attacken auf den Führenden Charles Leclerc, biss sich aber zunächst die Zähne am Monegassen aus. Darüber hinaus beschwerte sich der Niederländer gleich mehrfach via Boxenfunkt über angebliche Verstöße seines Widersachers gegen die Formel 1 Regeln - ohne Erfolg.

In einer extrem spannenden Schlussphase duellierten sich Leclerc und Verstappen rundenlang. In der 47. Runde war es dann soweit. Auf der Start-Ziel-Geraden saugte sich Verstappen an Leclerc heran und kam an ihm vorbei. Charles Leclerc versuchte zwar noch einmal zu kontern, doch er konnte dem Weltmeister die Führung nicht mehr entreißen.


Formel 1

Aktuelle Formel 1 News

Charles Leclerc dominiert GP von Australien - Verstappen & Vettel ausgeschieden

In der Formel 1 ist Charles Leclerc derzeit das Maß der Dinge. Beim Großen Preis ...

GP von Saudi-Arabien: Verstappen siegt nach epischem Duell vor Leclerc - Hamilton 10.

Max Verstappen schlägt zurück! Beim Großen Preis von Saudi-Arabien feiert der ...

Ferrari-Doppelsieg in Bahrain - Hamilton Dritter - spätes Debakel für Red Bull

Die neue Ära der Formel 1 ist mit einem echten Drama in die Saison 2022 gestartet! Beim ...

Ein Formel-1-Rennen besuchen – darauf sollten Motorsport-Fans unbedingt achten!

Formel 1 Fans nehmen so einige Strecken auf sich, um diverse Rennen live zu verfolgen. Wer noch ...

Irrer Showdown: Verstappen schnappt Hamilton den WM-Titel in letzter Runde weg

Es war ein Herzschlagfinale, das die Formel 1 selten lieferte und erlebte. Bis kurz vor Schluss ...

Machtdemonstration: Verstappen lässt bei Mexiko-Sieg Hamilton keine Chance

Max Verstappen hat seinen Vorsprung in der Gesamtwertung der Formel 1 ausgebaut. Der ...


Werbung