Tennisverband Rheinland-Pfalz: Daten, Fakten & Infos zum TVRP

Handshake: Tennis in Rheinland-Pfalz erfreut sich großer Beliebtheit

Bildquelle: kance [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

In unserer Serie über die Tennisverbände in Deutschland machen wir als nächstes beim Tennisverband Rheinland-Pfalz Stopp! Was die Mitglieder betrifft, ist der TVRP – wie die kurze Bezeichnung des Tennisverbands Rheinland-Pfalz lautet – einer der größeren innerhalb des Deutschen Tennisbunds. Wir beleuchten die Dachorganisation ein wenig genauer.

Der Deutsche Tennisbund (DTB), der mit stolzen 1,6 Millionen Mitgliedern weltweit der mitgliedsstärkste Tennisverband ist, setzt sich insgesamt aus 18 Landesverbänden zusammen. Einer davon ist der Tennisverband Rheinland-Pfalz. Diesem gehören rund 85.000 Tennisspieler/innen an. Damit nistet sich der TVRP im Ranking der mitgliederstärksten Tennisverbände in Deutschland im oberen Mittelfeld an.

Der Verband liegt diesbezüglich zwischen dem Tennis-Verband Niederrhein (ca. 95.000) und Tennisverband Mittelrhein (ca. 77.000). Zum Vergleich: Der Bayerische Tennis-Verband ist mit über 300.000 Mitgliedern der unangefochtene Spitzenreiter!

So ist der Tennisverband Rheinland-Pfalz gegliedert

Der Tennisverband Rheinland-Pfalz, der am 10. Januar 1948 in Bingen gegründet wurde, ist wiederum in drei Bezirksverbände gegliedert. Dabei handelt es sich um den Tennisverband Rheinland in Koblenz, Tennisverband Pfalz in Kaiserslautern sowie den Tennisverband Rheinhessen, der in Mainz seinen Sitz hat.

Die Geschäftsstelle des letzten Bezirksverbandes fungiert zugleich auch als Hauptsitz für den Tennisverband Rheinland-Pfalz. Insgesamt zählt der TVRP knapp 800 Tennisvereine. Der älteste von ihnen in der Pfalz ist mit seinem Gründungsjahr 1896 übrigens der Tennisclub Schwarz-Weiss Landau.

Welche Aufgaben hat der TVRP?

Hauptsächlich ist der Zweck im Tennisverband Rheinland-Pfalz in der „Pflege und Förderung des Tennissports auf gemeinnütziger Grundlage“ zu sehen, wie es in der Satzung heißt. Um das zu erreichen, kümmert sich der Tennisverband Rheinland-Pfalz um die Ausrichtung von Turnieren und Landesmeisterschaften innerhalb des Bundeslandes. Darüber hinaus steht die Förderung der Jugendarbeit und des Schultennis auf der Agenda, was wiederum durch die Veranstaltung und Organisation von Jugendturnieren und -wettkämpfen sichergestellt wird.

Weitere Hauptaufgaben des TVRP sind in der Durchführung von Lehrgängen und Ausbildungsmaßnahmen sowie in den Wettspielen mit anderen deutschen oder ausländischen Tennisverbänden zu sehen.

Landesleistungszentren in Koblenz & Ludwigshafen

Unter der Regie des TVRP treten jedes Jahr während der Medenrunde, womit Mannschafts-Saisonspiele im Tennis bezeichnet werden (ähnlich wie eine Saison im Fußball), im Sommer um die 4.500 Mannschaften an. Diese teilen sich in fast 3.000 Erwachsenenteams sowie ca. 1.500 Jugendmannschaften auf. Abgesehen von der Mendenrunde zählt das Turniertennis zu den weiteren Schwerpunkten des Tennisverbands Rheinland-Pfalz. Es gibt Jahr für Jahr allein über 600 Ranglistenturnieren im rheinland-pfälzischen Raum!

Die besten und vielversprechendsten Tennistalente aus Rheinland-Pfalz haben die Möglichkeit, an einem der zwei Landesleistungszentren in den Genuss einer besondere Förderung zu kommen und sich so, den Traum von einer Profikarriere im Tennis zu verwirklichen. Die Standorte befinden sich in Koblenz und Ludwigshafen. Begabte Nachwuchsspieler werden aber nicht nur im Sport gefordert und gefördert, sondern zugleich wird sich auch um die schulische Ausbildung gekümmert. Besonders das Gymnasium auf der Karthause in Koblenz ist hervorzuheben, handelt es sich doch hierbei um ein Sportinternat bzw. eine Eliteschule des Sports, die erfolgreich und vorbildlicher Manier die Brücke zwischen gymnasialer Schulbildung und leistungssportlicher Förderung schlägt.

 

 

Bekannte Tennisspieler aus Rheinland-Pfalz: Eric Jelen

Einer der bekanntesten Tennisspieler, den das Bundesland Rheinland-Pfalz hervorgebracht hat, ist Eric Jelen. Der Rechtshänder feierte Ende der 1980er seine größten Erfolge. Erinnert sei an die beiden Triumphe im Davis Cup 1988 und 1989, bei denen Jelen ein Doppel mit Boris Becker bildete. In der Einzel-Weltrangliste schaffte es der gebürtige Trierer bis auf Platz 23 (Juli 1986). Eric Jelen, der über 1 Million US-Dollar an Preisgelder erspielte, ist auch nach seinem Karriereende 1992 dem Tennissport treu geblieben. So ist er u.a. auch als Trainer und Berater im Tennisverband Niederrhein tätig.

Abschließend widmen wir uns den wichtigsten Personen innerhalb des Tennisverband Rheinland-Pfalz. Hier ist allen voran Jan Hanelt zu nennen, der seit April 2019 als TVRP-Präsident und Nachfolger von Dieter Kirschemann das Geschehen des Tennissport in Rheinland-Pfalz lenkt. Die Rolle des Vizepräsidenten bekleiden Ulrich Klaus und Wolfgang Eggers. Den Posten des Schatzmeisters hat derweil Wolfgang Jung inne, während Andreas Germei als Sportwart und Martina Riedle als Jugendsportwartin fungieren. Alle Belange der Sportentwicklung fallen hingegen vornehmlich in das Aufgabengebiet von Sascha Kaiser.

 

Tennisverband Rheinland-Pfalz: Wichtige Daten & Fakten auf einen Blick

 

  • Adresse: Katzenberg 9, 55126 Mainz
  • E-Mail: info@rlp-tennis.de
  • Telefon: 06131 9404-0
  • Homepage: www.rlp-tennis.de/
  • Mitglieder: ca. 85.000
  • Vereine: knapp 800
  • Präsident: Jan Hanelt
  • Gründungsdatum: 1948

Tennis

Werbung