Dicke Patzer - RB Leipzig unterliegt FC Liverpool! Mbappé-Gala bei PSG-Sieg gegen Barça

RB Leipzig unterliegt gegen den FC Liverpool

Bildquelle: Markus Unger [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

RB Leipzig muss den Traum vom erneuten Einzug ins Viertelfinale der Champions League wohl begraben. Die Sachsen verloren das Achtelfinal-Hinspiel gegen den FC Liverpool im Ausweichstadion von Budapest mit 0:2. Zwei katastrophale Abwehrfehler bestraften die Reds eiskalt. Im zweiten Spiel des Abends lieferte Kylian Mbappé eine Gala und führte Paris St. Germain beim FC Barcelona mit einem Dreierpack zu einem 4:1-Kantersieg.

RB Leipzig droht das Aus in der Königsklasse! Dem formstarken Bundesligisten unterliefen im Duell mit dem FC Liverpool gleich zwei haarsträubende Abwehrfehler, die Mohamed Salah (53.) und kurz darauf Sadio Mané für die Gäste aus England nutzten. Eine denkbar schwierige Ausgangslage für die Nagelsmann-Elf, die am 10. März zum Rückspiel an die Anfield Road reist.

Dani Olmo scheitert am Pfosten - FC Liverpool besser

Dabei schnupperte RB Leipzig in der Puskas-Arena in Budapest, wohin die CL-Partie aufgrund der Corona-Vorgaben verlegt wurde, bereits nach fünf Minuten am Führungstreffer. Doch Dani Olmo setzte eine sehenswerten Flugkopfball nach Angeliño-Flanke an den Innenpfosten. Anschließend übernahm der FC Liverpool in einem intensiv geführten Spiel mehr und mehr die Kontrolle.

Bis zum Pausenpfiff verzeichneten die Mannschaft von Jürgen Klopp, die zuletzt in der Premier League mit drei Folgen am Stück ordentlich kriselte, ein deutliches Chancenplus. Doch die „Fab Three“ um Salah, Mané und Roberto Firmino ließen die Möglichkeiten für den Ausgleich zunächst ungenutzt.

Schwere Abwehrpatzer kosten RB Leipzig bessere Ausgangslage

Auch die zweite Hälfte begann gleich mit einer dicken Chance für RB Leipzig, als Christopher Nkunku nach feinem Vertikalpass von Olmo freistehend an LFC-Keeper Alisson scheiterte. Dann luden die Nagelsmänner den FC Liverpool gleich zweimal regelrecht zum Toreschießen ein. Kapitän Marcel Sabitzer leistete sich völlig unbedrängt und ohne Not einen kapitalen Fehlpass, den Mo Salah gnadenlos bestrafte und mit seinem vierten Treffer im laufenden Wettbewerb das 1:0 erzielte.

Fünf Minuten später patzte Nordi Mukiele folgenschwer, als er an einem langen Ball vorbeigrätschte und Sadio Mané freie Bahn hatte. Der Stürmer nahm die Einladung dankend ein und ließ RB-Schlussmann Peter Gulácsi keine Abwehrchance. Kolossale Fehler, die auf diesem Niveau einfach nicht passieren dürfen. Der FC Liverpool verteidigte die Führung bis zum Abpfiff meist souverän und RB Leipzig, die über weite Strecke eine vernünftige Leistung boten, brachten sich um bessere Ausgangslage.

 

 

4:1! Paris SG feiert Kantersieg in Barcelona

Im zweiten Spiel des Abends der Königsklasse lief Kylian Mbappé zur Hochform auf. Der Star-Stürmer von Paris St. Germain fertigte den FC Barcelona beim deutlichen 4:1-Erfolg der Franzosen quasi im Alleingang ab.

Gleich drei Treffer schenkte Mbappé den Katalanen ein (32., 65., 85.). Zudem durfte sich noch Moises Kean (70.) in die Torschützenliste eintragen, während der meist unauffällige Lionel Messi (27.) per Elfmeter Barça im heimischen Camp Nou zunächst noch in Führung brachte. Der FC Barcelona war auch zu Beginn noch das bessere und aktivere Team, sodass der Messi-Treffer in der 27. Minute durchaus verdient war. Doch die Freude war nicht von langer Dauer und kurz darauf begann die Mbappé-Show.

Dreierpack! Kylian Mbappé schießt FC Barcelona ab

Der 22-Jährige tanzte Barças Defensive aus und ließ dem DFB-Keeper Marc-André ter Stegen aus kurzer Distanz keine Chance. Der verdiente Lohn für das mutig aufspielende Paris SG, das in Barcelona ohne seine zwei verletzten Offensivstars Neymar und Ángel Di María auskommen musste.

Die Blaugrana konnte in der Folgezeit kaum noch gefährliche Offensivakzente setzen und fand kein Durchkommen gegen die dichtgestaffelten Pariser Hintermannschaft. Die Gäste konnten sich derweil auf die Torjägerqualitäten von Mbappé verlassen. Der Franzose staubte zum zwischenzeitlichen 2:1 ab, ehe Everton-Leihgabe Moises Kean sträflich frei eine Freistoßflanke in die Maschen köpfte. Den Schlusspunkt setzte dann der überragende Mann des Abends. Kylian Mbappé hatte seinen Torhunger noch nicht gestillt und vollendete nach Vorarbeit des eingewechselten Julian Draxler einen Konter zum 4:1-Endstand. Damit steht PSG mit anderthalb Beinen im Viertelfinale der Champions League.


Champions League

Aktuelle Champions League News

FC Chelsea gewinnt Königsklasse - Havertz erzielt Siegtor gegen Manchester City

Der FC Chelsea hat zum zweiten Mal nach 2012 die Champions League gewonnen! Im englischen ...

FC Chelsea schaltet biederes Real Madrid aus & folgt ManCity ins Finale

In der Champions League wird es zum dritten Mal der Geschichte zu einem rein englischen Finale ...

ManCity siegt glücklich in Paris - Müdes Remis zwischen Real Madrid und FC Chelsea

Die Champions League steuert auf ein englisches Finale hin! So konnten sich Manchester City und ...

BVB scheitert trotz Führung an Manchester City - Real Madrid steht im Halbfinale

Mit Borussia Dortmund ist auch der letzte deutsche Klub aus der Champions League ausgeschieden. ...

FC Bayern fliegt trotz Dusel-Sieg in Paris raus - FC Chelsea kämpft sich ins Halbfinale

Der FC Bayern München hat das Wunder von Paris nicht geschafft. Zwar gewann der deutsche ...

Überlegener FC Bayern kassiert bittere Pleite gegen PSG! FC Chelsea besiegt FC Porto

Am gestrigen Tage ging es im Viertelfinale der Champions League mit dem zweiten Teil der ...


Werbung