Fitnessstudio vs. Gruppentraining vs. Personal Trainer: Was ist besser?

Optionen für Fitness: Gruppentraining, Fitnessstudios oder Personal Trainer

Bildquelle: Rafaelqcn [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Allein, gemeinsam oder vielleicht doch einen Personal Trainer engagieren? Wer sportlich aktiv ist oder sein will hat nicht nur bei Auswahl der Sportart oder Trainings die Qual der Wahl, sondern steht auch vor der Frage, ob man auf eigene Faust im Fitnessstudio trainiert, sich einer Trainingsgruppe anschließt oder sich in die professionelle Obhut eines Personal Trainers begibt. Unser neuer Fitness-Ratgeber beleuchtet die Vor- und Nachteile dieser drei Möglichkeiten.

Jeder hat seine ganz individuellen Ziele, auf die hintrainiert wird. Sei es nun der Wunsch, endlich Gewicht abzunehmen, die Fitness zu steigern, mittels Krafttraining den Körper zu definieren oder einfach nur, um besser vom Alltag abzuschalten und den Kopf freizubekommen. Aber wie lässt sich die Zielsetzung am besten realisieren? Und wie wird der innere Schweinehund erfolgreich in die Schranken gewiesen? Ihr könnt etwa individuell im Fitnessstudio sporteln, Gruppentraining machen oder einen Personal Coach nehmen. Doch welche Variante ist die beste?

Solo-Training im Fitnessstudio: Praktisch, aber nicht für jeden geeignet

In gut ausgestatteten Fitnessstudios lässt sich hervorragend Muskelaufbau, Kraft-Ausdauer oder Cardio-Training betreiben. Der ideale Ort, um fit zu werden/bleiben oder an seiner Strandfigur zu arbeiten. Es gibt jede Menge Kraftgeräte und -maschinen, bei denen die Bewegungen geführt werden, Freihanteln und Gewichte für jedes Kraftniveau oder auch Cardio-Geräte wie Laufband, Stepper, Ergometer oder Rudermaschinen warten nur darauf, bestiegen zu werden. Abhängig vom Anbieter (und den Beitragskosten) erwarten euch noch weitere Service-Angebote wie die Erstellung eines Trainings- oder Ernährungsplans.

Bei vielen Fitnessstudios gehören außerdem diverse Fitnesskurse, bei denen in größeren Gruppen trainiert wird, zum Standard. Die Palette reicht von Aerobic-Kursen über Pilates bis hin zu Zumba.

Doch üblich ist es, dass im Fitnessstudio im Alleingang trainiert wird. Jeder spult sein Pensum auf eigene Faust ab. Das garantiert - sowohl den Inhalt des Trainings als auch die Trainingszeit betreffend - ein hohes Maß an Flexibilität und Freiheit. Aber: Solo-Training im Fitnessstudio hat den Nachteil, dass die Übungen alleine durchgeführt werden. Gerade Anfänger, die zuvor noch nie ein Gym von innen gesehen haben, laufen Gefahr, dass sich bei den Bewegungsdurchführungen Fehler einschleichen (z.B. gekrümmte Haltung, zu viel Schwung). Wird nicht korrigiert, schadet ihr dem Körper auf Dauer mehr als dass ihr ihm Gutes tut! Zudem ist die Mitgliedschaft in der Regel an einen Pauschalpreis gekoppelt. Auch wer nur einmal im Monat trainiert, zahlt den vollen Preis.

Das alleinige Training im Fitnessstudio kann daher nur motivierten und erfahrenen Sportsfreunden uneingeschränkt empfohlen werden!

Gruppentraining: Gemeinsames Schwitzen motiviert, hat aber auch Schwächen

Gemeinsam mit anderen zu trainieren, bereitet nicht nur Spaß und wird allein schon wegen des zwischenmenschlichen Aspekts von vielen Freizeitsportlern bevorzugt. Auch die Motivation profitiert, wenn man sich gegenseitig pusht und zu Höchstleistungen antreibt. Im Optimalfall entwickelt sich in Trainingsgruppen eine Eigendynamik, von der alle Teilnehmer profitieren. Es können sogar Freundschaften entstehen. Es gibt diverse Optionen, draußen in Gruppen mit Gleichgesinnten zu trainieren. Beispielsweise in Laufgruppen oder beim Outdoor-Bootcamp. Zudem wird zu festvereinbarten Zeiten trainiert, womit auch Ausreden keine Chance mehr haben und sich der innere Schweinehund effektiv bekämpfen lässt.

 

 

Allerdings kann es auch beim Gruppentraining zu einigen Problemen kommen. Der größte Schwachpunkt ist, dass es beim Leistungsniveau der Teilnehmer ein großes Gefälle gibt. Auch die Zielsetzung jedes Einzelnen kann unterschiedlich sein. Skepsis ist immer dann angebracht, wenn die Trainingsgruppe zu viele Teilnehmer umfasst. Schließlich hat jeder seine eigenen Wünsche und eigenes Fitnessniveau. Alles unter einen Hut zu bringen, wird für den oder die Trainer schwierig. Vor allem, wenn diese nicht sonderlich gut ausgebildet sind. Und wenn - aus welchen Gründen auch immer - einem die Gruppe nicht zusagt und man sich unwohl fühlt, leidet die Motivation und der Spaß bleibt auf der Strecke.

Personal Training: Hochwertige, aber auch kostspielige Fitness-Lösung

Die Zeiten, dass ein Personal Trainer ausschließlich den Reichen und Schönen vorbehalten ist, sind längst vorbei. Auch dank neuer Konzepte lässt sich nahezu für jeden Geldbeutel ein passender Personal Coach finden. Wobei viele Personal Trainer die Möglichkeit zwischen einem (kostspieligerem) Einzel- oder Gruppentraining anbieten.

Es steht außer Frage, dass das Training mit einem professionellen Betreuer am hochwertigsten einzustufen ist. Zumal diese auch sehr penibel auf eine korrekte Ausführung der Übung achten und motivieren können. Darüber hinaus schmiedet der Trainer einen individuell perfekt zugeschnittenen Trainingsplan, berät in Sachen Ernährung und kann ideal auf die Ziele und Bedürfnisse seiner Kunden eingehen.

Dennoch: Das dauerhafte Engagement eines Personal Coaches ist die teuerste Variante! Dafür könnt ihr wertvolle Erfahrung sammeln und das Gelernte mit der Zeit auch in Eigenregie umsetzen. Etwa beim Workout in den heimischen vier Wänden oder es wird sich einem Fitnessstudio angeschlossen. Letztlich muss jeder für sich selbst wissen, welcher (Fitness-)Weg der beste und zielführendste ist. Ich für meinen Teil schwöre auf die Kombination Fitnessstudio mit einem festen Trainingspartner!


Fit und Gesund

Interessante News zum Thema Fit und Gesund

Fitnessstudio vs. Gruppentraining vs. Personal Trainer: Was ist besser?

Persönlichen Sportziele lassen sich auf unterschiedliche Wege erreichen: Im Alleingang im ...

Sport bei Regen: Die besten Tipps für Indoor UND Outdoor

Mieses Schmuddelwetter als Ausrede für Sportverzicht? Keine Chance! Denn es gibt etliche ...

Tischtennis Checkliste: Welches Material brauche ich? Eine Übersicht für Anfänger

Möchte man Tischtennis als Leistungssport betreiben, kann man seine Leistung durch das ...

Fitness Outdoor Bootcamps – Intensives Workout inmitten der Natur liegt im Trend

Nur im Fitnessstudio zu trainieren, ist gerade in Corona-Zeiten für viele unattraktiv. Was ...

Wellness im Sommer: Erfrischend entspannen bei Hitze

Gerade im Hochsommer rückt das Thema Wellness bei vielen in den Hintergrund! Dabei lassen ...

Vor dem Training Essen & Trinken: Diese Lebensmittel mindern die Leistung

Wer sich vor dem Training einen kleinen Snack gönnen will, um dem Körper einen ...


Werbung