Erste Pleite für Miami Dolphins & Sorgen um Tagovailoa - Vorschau auf Woche 4

NFL 3. Spieltag Roundup

Bildquelle: All-Pro Reels [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Zum Auftakt des 4. Spieltags in der NFL mussten die Miami Dolphins bei den Cincinnati Bengals ihre erste Saisonpleite verdauen. Doch das geriet fast zur Nebensache, zog sich doch Dolphins-Quaterback Tua Tagovailoa eine schwere Verletzung zu. Welche Kracherduelle die 4. Woche ansonsten im Köcher hat, verrät unsere NFL Vorschau.

Die Miami Dolphins haben im Thursday Night Game bei Vize-Meister Cincinnati Bengals mit 13:27 verloren. Gleichbedeutend mit der ersten Niederlage, nachdem die Gäste aus Florida mit drei Siegen einen Traumstart in die neue NFL Saison hinlegten. Doch das Resultat in Ohio rückte in den Hintergrund. Denn die Partie wurde von einer Horrorverletzung überschattet.

Schockmoment: Tua Tagovailoa verkrampft nach schwerem Sturz

Im zweiten Viertel erlitt Tua Tagovailoa eine schwere Kopf- und Nackenverletzung. Der Quaterback der Dolphins landete nach einem Tackle von Bengals Josh Tupou mit Kopf hart auf dem Boden. Tagovailoa blieb mit verkrampften Händen liegen. Nach minutenlanger Behandlung wurde der 24-Jährige vom Platz gefahren und direkt ins Krankenhaus gebracht.

Die Dolphins gaben wenige Minuten später bekannt, dass Tua Tagovailoa aufgrund einer „Kopf- und Nackenverletzung“ die Partie nicht mehr fortsetzen wird. Kurz vor Spielende wird publik, dass Tagovailoa die Klinik verlassen und mit seiner Mannschaft den Heimflug antreten wird. Mike McDaniel, Headcoach der Miami Dolphins, ließ nach der Partie wissen, dass sich sein Spielmacher wohl eine Gehirnerschütterung zugezogen hat.

Starkes Schlussviertel: Bengals bescheren Dolphins erste Pleite

Für Tua Tagovailoa (8/14, 110 Yards Raumgewinn, 1 Interception) übernahm Teddy Bridgewater bei den Dolphins das Zepter und der Quaterback verbuchte vor der Halbzeit (12:14) mit einem Pass auf Chase Edmonds noch einen Touchdown. Doch die Pleite konnte Miami nicht abwenden.

Nach einem erfolgreichen Field Goal konnten die Dolphins zwar im dritten Viertel knapp mit 15:14 in Führung gehen. Doch die Cincinnati Bengals, die letzte Saison im Super Bowl gegen die LA Rams den Kürzeren zogen, schlugen im Schlussviertel zurück. Ein Touchdown durch Hayden Hurst und zwei Field Goals bescherten den Hausherren den zweiten Saisonsieg. Bengals Quaterback Joe Burrow verbuchte 287 Passing-Yards und zwei TD-Pässe.

Topspiel: Ravens vs. Bills oder Lamar Jackson vs. Josh Allen

Und was hat Week 4 in der NFL ansonsten zu bieten? Im Topspiel bestreiten am Sonntag die Baltimore Ravens und Buffalo Bills, die beide mit 2:1-Siegen aus dem Startblock kamen. Im Fokus steht hierbei natürlich das Quaterback-Duell Lamar Jackson (Ravens) und Josh Allen (Bills). Wir dürfen uns auf einen unterhaltsamen Schlagabtausch freuen, wobei angesichts der beiden explosiven Offensivreihen ein wahrer Punkteregen zu erwarten ist.

Die Bills, NFL Topfavorit auf den Super Bowl, offenbarten allerdings bei der jüngsten 19:21-Pleite gegen Miami ungewohnte Schwächen in der Offense. Allen & Co. sind auf Wiedergutmachung aus. Allerdings präsentiert sich Lamar Jackson bislang in starker Verfassung. Sport-90 setzt dennoch auf die Buffalo Bills!

 

 

Philadelphia Eagles wollen weiße Weste wahren

Nach der Schlappe der Miami Dolphins in Cincinnati sind die Philadelphia Eagles nun das einzige NFL-Team mit blütenweißer Weste. An den ersten drei Spieltagen legten die Eagles durchweg überzeugende Auftritte hin und wurden gegen die Detroit Lions (38:35), Minnesota Vikings (24:7) und den Washington Commanders (24:8) ihrer Favoritenrolle gerecht. Nun will Philly, das zum engsten Kreis der NFL-Titelkandidaten zu zählen ist, seinen Lauf gegen die Jacksonville Jaguars fortsetzen.

Doch leichte Beute ist nicht zu erwarten. Denn auch die Jacksonville Jaguars sind nach ihren deutlichen Triumphen gegen die Indianapolis Colts (24:0) und LA Chargers (38:10) gut in Schuss und dürften den favorisierten Hausherren einiges abverlangen. Dennoch prognostizieren wir einen knappen Heimsieg der Eagles.

Im direkten Duell: Buccaneers & KC Chiefs wollen in Erfolgsspur zurück

Mit dem Duell Tampa Bay Buccaneers gegen die Kansas City Chiefs kommt es am Sonntag zur Neuauflage des Super Bowls 2021, den die Bucs damals gewannen. Doch beide Teams, die sich auch dieses Jahr Hoffnung auf den Meistertitle machen, gehen angeschlagen ins Kräftemessen. Starteten sowohl die Buccaneers als auch die Chiefs mit zwei Siegen in die neue Saison, kassierten sie am letzten Wochenende jeweils eine Niederlage.

Vor allem das 17:20 der KC Chiefs bei den Colts aus Indianapolis kam überraschend, wobei Star-Quaterback Patrick Mahomes einen schweren Stand hatte. Die Bucs um Altmeister Tom Brady verloren hingegen ihr Heimspiel gegen Green Bay Packers knapp mit 12:14. Man darf gespannt sein, wer die Niederlage besser verdaut hat. Auf den Heimvorteil muss Tampa Bay allerdings verzichten. Denn aufgrund des Hurrikan Ian, der in Florida wütet, geht die Partie in Minneapolis über die Bühne. Auch ein Grund, warum die Chiefs favorisiert werden, allerdings tippt Sport-90 auf einen Erfolg von Brady und seinen Buccaneers!

SF 49ers empfangen LA Rams - London-Duell zwischen Saints und Vikings

Im NFL-Westen haben außerdem die San Francisco 49ers den amtierenden Champion Los Angeles Rams zu Gast. Die Kontrahenten haben sich in der noch jungen Saison bislang nicht in Topform präsentiert. Die Niners (1:2) konnten erst einen Sieg bejubeln und haben zudem einige Personalsorgen. Die Rams haben zwar nach dem enttäuschenden Auftritt im Opener gegen die Bills (10:31) zuletzt zwei Siege gegen Atlanta (31:27) und Arizona (20:12) einfahren können, allerdings offenbart die Offense des Meisters einige Schwächen. Wir rechnen mit einer Abwehrschlacht, an dessen Ende San Francisco knapp die Nase vorn haben wird.

Darüber hinaus gastiert die NFL bereits am 4. Spieltag in Europa. Am Sonntag stehen sich in London die New Orleans Saints und Minnesota Vikings gegenüber. Den Saints geht damit der Heimvorteil flöten, darüber hinaus wird das Team von einigen Verletzungssorgen (u.a. Jameis Winston) geplagt. Auch das Formbarometer verspricht nichts Gutes. Denn nach dem knappen Auftaktsieg gegen Atlanta (27:26) gab es zuletzt Pleiten gegen Tampa Bay (10:20) und bei den Carolina Panthers (14:22). Die Vikings verbuchten derweil zuletzt einen glücklichen 28:24-Triumph gegen die Detroit Lions und haben eine Bilanz von 2:1. Unsere Prognose: Der Negativlauf der Saints geht weiter, Sieg für die Wikinger!


Football

Aktuelle NFL News

Erste Pleite für Miami Dolphins & Sorgen um Tagovailoa - Vorschau auf Woche 4

Die Miami Dolphins haben zum Auftakt des 4. Spieltags die erste Saisonpleite in der NFL ...

LA Rams gewinnen Super Bowl! 23:20-Krimi-Sieg gegen Cincinnati Bengals

Drama, Tränen, Glück und Stolz – so könnte man den Super Bowl LVI kurz und ...

Vince McMahon und der Flop XFL - Neuer Start 2023 mit Dwayne Johnson

Vince McMahon ist eigentlich eher bekannt für seine Wrestling-Company der WWE, aber dass ...

Welche NFL-Teams sind nach 6 Wochen am besten in die Seasen gestartet?

Nach den ersten sechs Wochen wird es Zeit, ein erstes Fazit der aktuellen NFL-Season zu ziehen. ...

NFL-Season 2021/22: Wer gewinnt den Super Bowl? - Das sind die Favoriten

Am Freitag ist es endlich wieder soweit, denn dann beginnt die neue NFL-Season. Grund genug, um ...

Super Bowl 2021: Überragender Tom Brady führt Buccaneers gegen KC Chiefs zum Titel

Die Tampa Bay Buccaneers haben den Titelverteidiger Kansas City Chiefs in einem einseitigen ...


Werbung