Transfergerüchte: Gibt Hertha Plattenhardt ab – Werder Bremen will Bernardo

Plattenhardt bei Watford im Gespräch - Werder Bremen denkt an Bernardo

Bildquelle: Granada [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Am Deadline Day in der englischen Premier League werden heute noch einige Transfers über die Bühne gehen, mit denen vielleicht der eine oder andere nicht gerechnet hatte. Involviert sind auch Klubs aus der Bundesliga, wie die Hertha BSC Transfergerüchte heute verlauten lassen. Dabei geht es um einen etablierten Spieler, der möglicherweise den Start der Bundesliga in dieser Saison nicht mehr in der Hauptstadt erleben könnte.

Aber auch beim SV Werder Bremen tut sich anscheinend noch etwas auf dem Transfermarkt. So schwappen interessante Transfermarkt Bundesliga Gerüchte aus England rüber nach Deutschland. Dabei habe man sich bei den Werderanern wohl um einen alten Bekannten erkundigt, der bereits von 2016 bis 2018 in der Bundesliga sein Geld verdiente.

Bernardo zurück in die Bundesliga?

Bernardo heißt der gute Mann, den man sicherlich noch aus seiner Zeit bei RB Leipzig kennen dürfte. Insgesamt lief der Brasilianer 40 Mal für die Roten Bullen in der Beletage des deutschen Fußballs auf, eher er für 10 Millionen Euro zu Brighton & Hove Albion wechselte. Das ist nun ein Jahr her und nun könnte er erneut den Weg nach Deutschland suchen.

Dies berichtet zumindest die Boulevardzeitung „Bild“ am heutigen Tage. Demnach passe er perfekt ins Anforderungsprofil vom SV Werder Bremen, der sich auf der Suche nach einem Außenverteidiger befindet. Bernardo kann sowohl links als auch auf der rechten Verteidigerposition spielen, gilt zudem als sehr professionell und er kennt die Bundesliga noch aus seiner damaligen Zeit bei Leipzig.

Brighton & Hove mit erster Abfuhr für Werder Bremen

Laut dem ESPN-Reporter Jorge Nicola soll aber Brighton & Hove Albion aber nicht bereit sein, den 24-jährigen Abwehrspieler gehen zu lassen. Eine erste Abfuhr soll erfolgt sein, was aber in diesem Geschäft nicht viel heißen muss. Bernardo wäre aber nur die B-Lösung, denn eigentlich favorisiert Werder Bremen einen Transfer von Benjamin Henrichs, der aktuell noch bei der AS Monaco unter Vertrag steht.

Für Bernardo müsste der Klub jedoch tief in die Tasche greifen, denn sein Marktwert liegt aktuell bei rund 9 Millionen Euro, während sein Arbeitspapier noch bis 2022 datiert ist. Interessiert ist man weiterhin auch an Ömer Toprak, der Borussia Dortmund in diesem Sommer verlassen darf.

 

 

Trennen sich die Wege zwischen Hertha BSC und Plattenhardt?

Beim Konkurrenten aus Berlin schwirrt ebenfalls ein Transfergerücht umher, welches „Football Insider“ aktuell streut. Hierbei geht es um Marvin Plattenhardt, der mit dem FC Watford in Verbindung gebracht wird. Der 27-jährige Filderstädter hatte in der Vergangenheit schon verlauten lassen, irgendwann Mal im Ausland Erfahrungen sammeln zu wollen.

Dies könnte nun in Erfüllung gehen. Der ehemalige deutsche Nationalspieler ist nun schon seit 2014 bei Hertha BSC und konnte in der Zwischenzeit seinen Marktwert auf 17 Millionen Euro erhöhen. Mittlerweile taxiert ihn Transfermarkt.de nur noch auf 10 Millionen Euro. Bei der Alten Dame galt Marvin Plattenhardt auch nicht mehr als unantastbar, wie seine Einsatzzeiten beweisen.

FC Watford meldet Interesse an - Plattenhardt vor Wechsel?

Insgesamt kommt er auf 22 Einsätze in der vergangenen Saison. Wenn er spielte, dann immer von Beginn an, dennoch dürfte Maximilian Mittelstädt ihm den Rang abgelaufen haben. Plattenhardt ist nicht mehr entwicklungsfähig im Gegensatz zu Mittelstädt, der mit seinen 22-Jahren noch viel Luft nach oben hat.

Beim FC Watford könnte Plattenhardt dennoch dabei mithelfen, eine ähnlich gute Platzierung, wie in der vergangenen Saison zu erzielen. Der Premier League Klub wurde in der letzten Saison Tabellenelfter. Die Bundesliga Transfergerüchte gehen sogar soweit, dass es bereits Gespräche zwischen Watford und Hertha BSC gibt. Nun soll es auf Marvin Plattenhardt ankommen und ob er den Verein in Richtung England verlassen möchte.


Werbung