Sensation: Florian Hempel haut Van den Bergh raus! Auch Smith & Chisnall weiter

Florian Hempel nach Sieg über Van den Bergh in der nächsten Runde

Bildquelle: Sven Mandel [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Florian Hempel sorgte bei der Darts-WM 2022 in London für eine faustdicke Überraschung. Der deutsche WM-Debütant besiegte Mitfavorit Dimitri Van den Bergh mit 3:1 und steht sensationell in der 3. Runde. Favoritensiege konnten derweil Vorjahresfinalist Michael Smith, Dave Chisnall und Mervyn King bejubeln.

Das Märchen von Florian Hempel geht mit einem furiosen Kapitel weiter. Nachdem der ehemalige Handball-Profi zum Turnierauftakt im deutschen Duell überraschend Martin Schindler in die Schranken wies, machte Hempel nun sogar mit Dimitri Van den Bergh kurzen Prozess. Der 31-Jährige fegte den an fünf gesetzten Belgier nach einer grandiosen Vorstellung mit 3:1 vom Oche.

Hempel beweist Neven, perfektes Timing & famose Doppelquote

Ursache für den Sensationssieg des Darts-Rookies war vor allem eine hervorragende Doppelquote von 75 (!) Prozent. Zudem bewahrte Florian Hempel in seiner einzigen Schwächephase die Nerven und konnte sich auf ein perfektes Timing verlassen. Dass Van den Bergh insgesamt einen höheren 3-Dart-Average von 101,78 zu 98,37 verzeichnete, konnte den 27-Jährigen indes auch nicht retten. Zumal Hempel immer da war, wenn es drauf ankam.

Florian Hempel erwischte im Londoner Hexenkessel Ally Pally direkt einen Traumstart. Der Wahl-Kölner gewann den spannenden 1. Satz mit 3:2 und zauberte dabei einen Punkteschnitt von 106 ans Board. Danach ließ Van den Bergh kurzzeitig die Muskeln spielen. Das 2. Set ging glatt mit 3:0 an den „Dreammaker“, der vor allem die Triple zuverlässig traf. Bei Hempel lief im zweiten Durchgang (Punkteschnitt 79) herzlich wenig. Doch davon ließ sich der krasse Underdog aus Köln nicht aus der Bahn werfen.

Hempel nach „Wendepunkt“ wie im Rausch - Van den Bergh chancenlos

Der Schlüsselmoment der Partie war das zweite Leg im 3. Satz: Van den Bergh schnupperte am Break, doch Florian Hempel konnte seinen Anwurf mit einem 104er-Finish noch durchbringen und zum 1:1 ausgleichen. „Das war tatsächlich der Wendepunkte“, erklärte der Darts-Neuling nach dem Match bei „Sport1“. „Das war extrem wichtig, dass ich da nicht noch ein zweites Leg abgebe. Ab da war der geebnet.“

Und wie: Hempel hatte nun Oberwasser und konnte die nächsten fünf Legs allesamt gewinnen. Den 3. Satz entschied der ehemalige Handball-Torwart somit mit 3:1 für sich. Im 4. Satz verwandelte er direkt seinen ersten Matchdart auf die Doppel-8. Hempel selbst konnte seinen Sensationserfolg gegen den Belgier, immerhin World-Matchplay-Champion von 2020, kaum fassen. „Das glaubt mir keiner.“ Am Montag geht es für den Shootingstar in der 3. Runde weiter.

Darts-WM: Hempel trifft in Runde 3 auf Raymond Smith

Dort bekommt es Florian Hempel dann mit Raymond Smith zu tun. Auch der Australier konnte in der letzten Partie am späten Dienstagabend für eine dicke Überraschung sorgen und sein Duell gegen den favorisierten Devon Petersen glatt mit 3:0 gewinnen. In den ersten beiden Sätzen gab Smith gegen den formschwachen Südafrikaner nur ein Leg ab (3:0, 3:1).

 

 

Im 3. Satz lag der „African Warrior“ Petersen, der bei diesjährigen Darts-WM an Position 28 gesetzt war, zwar zwischenzeitlich 2:1 in Front. Doch Raymond Smith war an diesem Abend einfach zu stabil und stark und sicherte sich auch den 3. Satz mit 3:2. Dennoch: Florian Hempel darf sich für sein Drittrunden-Match gegen „The Guru“ durchaus etwas ausrechnen.

„Bully Boy“ Smith & Dave Chisnall ohne Mühe weiter

Vor der Hempel-Gala war bereits Michael Smith im Einsatz. Und der “Bully Boy“ wurde mit einem deutlichen 3:0-Erfolg seiner Favoritenrolle gegen Ron Meulenkamp absolut gerecht. Smith, der 2019 das WM-Finale gegen Michael van Gerwen verlor, glänzte mit einer bärenstarken Checkout-Quote von 75% und einem Average von 106,32 Punkten.

Ähnlich souverän stürmte sein englischer Landsmann Dave Chisnall in die 3. Runde. „Chizzy“ hatte im letzten Match der Nachmittagssession mit seinem belgischen Herausforderer Mike De Decker keinerlei Mühe und triumphierte ebenfalls mit 3:0. Chisnall, der bei der Darts-WM im Vorjahr van Gerwen im Halbfinale deklassierte (5:0), spielte einen 3-Dars-Average von 94,43 und erzielte vier 180er. Dabei konnte sich Dave Chisnall sogar eklatante Schwächen beim Checkout leisten, wo er satte 17 Fehlversuche auf die Doppel verbuchte (9/26).

Nervenstarker Mervyn King mit furioser Aufholjagd

Jede Menge Spannung hatte derweil das Match zwischen Mervyn King und Ryan Joyce zu bieten, welches „The King“ nach einer furiosen Aufholjagd mit 3:2 zu seinen Gunsten entscheiden konnte. Gegen Joyce geriet der Engländer schnell mit 0:2-Sätzen ins Hintertreffen, fand dann aber gerade noch rechtzeitig in die Spur.

Mervyn King gewann die nächsten drei Sets in Folge und machte doch noch den Sprung in die 3. Runde perfekt. Dort wartet nun Steve Lennon. Damit ist der 55-jährige Routinier der erste Akteur dieser Darts-WM, der einen 0:2-Satzrückstand noch erfolgreich aufholen konnte. King kam auf eine überzeugende Checkout-Quote von 50 Prozent und einen Punkteschnitt von 92,72. Ryan Joyce (93,47 Average) verspielte indes seine komfortable Führung durch eine schwache Trefferquote (30%) auf die Doppelfelder.


Darts

Aktuelle Darts News

Nach epischer Finalschlacht: Peter "Snakebite“ Wright krönt sich zum Weltmeister

Die Darts-WM 2022 hat einen würdigen Nachfolger für den ehemaligen Weltmeister Gerwyn ...

Darts-WM: Michael Smith zerstört Claytons WM-Traum - Price in Runde 4 unschlagbar

Ein unglaubliches Aufeinandertreffen zwischen Michael Smith und Jonny Clayton begeisterte ...

Darts-WM: Corona vereitelt van Gerwens WM-Traum - Clayton haut Clemens raus

Eine Wahnsinns-Partie zwischen Gerwyn Price und Kim Huybrechts war das Highlight der 3. Runde ...

Darts-WM: Gabriel Clemens gegen Williams weiter - Van Barneveld ausgeschieden

Großes Favoritensterben bei der diesjährigen Darts-Weltmeisterschaft. Top-Spieler ...

Sensation: Florian Hempel haut Van den Bergh raus! Auch Smith & Chisnall weiter

Was ein Teufelskerl! Florian Hempel musste gestern Abend gegen den Weltranglisten Fünften ...

Darts-WM: Hempel haut Schindler im deutschen Duell raus! Fallon Sherrock scheitert

Am gestrigen Abend kam es bei der Darts-WM 2022 zum deutsch-deutschen Duell zwischen Florian ...


Werbung