Last-Minute-Sieg für Eintracht Frankfurt! Effektives Leverkusen siegt bei Celtic

Bundesligisten gewinnen in der Europa League

Bildquelle: Vincenzo.togni [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Erfolgreicher 2. Spieltag in der Europa League für die deutschen Teams. Eintracht Frankfurt glückte bei Royal Antwerpen der erhoffte Befreiungsschlag. Allerdings brauchte es für den erlösenden 1:0-Siegtreffer einen Last-Minute-Elfer. Ein effektives Bayer Leverkusen schnuppert hingegen nach einem deutlichen 4:0-Auswärtssieg gegen Celtic Glasgow an der K.o.-Phase. Die Werkself muss sich dabei aber insbesondere bei Torwart Lukas Hradecky bedanken.

Der Bann ist gebrochen: Eintracht Frankfurt nach acht Pflichtspielen ohne Sieg den ersten und lang ersehnten Erfolg eingefahren. Die Hessen bezwangen in ihrem Lieblingswettbewerb Royal Antwerpen auswärts knapp mit 1:0! Der erlösende Treffer fiel erst in der Nachspielzeit, als Gonçalo Paciência (90.+1) einen Foulelfmeter verwandelte. Ein glücklicher, aber letztlich verdienter sowie enorm wichtiger Sieg für die Truppe von Neu-Trainer Oliver Glasner.

Eintracht startet furios bei Royal Antwerpen

Die Frankfurter kamen in Belgien gut aus dem Startblock. Mit rund 800 mitgereisten und lautstarken Schlachtenbummlern im Rücken begann die SGE druckvoll, spielfreudig und temporeich. Martin Hinteregger (3.), Sam Lammers (8.) und Filip Kostic (18.) vergaben gute Gelegenheiten zur schnellen Führung der Gäste aus der Bundesliga. Royal Antwerpen, mit dem Ex-Bremer Johannes Eggestein und Radja Nainggolan in ihren Reihen, konnten hingegen die stabile Eintracht-Defensive nicht in Verlegenheit bringen.

Doch nach dem Wechsel änderte sich das Bild. Eintracht Frankfurt hatte kaum noch Ideen in der Offensivbewegung, dafür schnupperten die mutiger werdenden Gastgeber in einer zerfahrenen zweiten Hälfte zunächst am Führungstreffer. Doch Kevin Trapp parierte stark gegen Dinis Almeida (61.), ehe kurz darauf Ally Samatta (65.) einen Hochkaräter ungenutzt ließ.

Eintracht Frankfurt mit guter Ausgangslage! Olympiakos fertigt Fener ab

Das sollte sich rächen. Die Eintracht hatte in der Schlussphase wieder Oberwasser, strahlte mehr Torgefahr aus und kam nach einem Foul an Jesper Lindström, der zum Elfmeter führte, schließlich doch noch zum verdienten Lohn.

In der Europa League Gruppe E hat Eintracht Frankfurt, die zum Auftakt 1:1 gegen Fenerbahce Istanbul spielten, gute Karten im Rennen um die Tickets für die K.o.-Phase. Mit 4 Punkten ist die SGE Zweiter. Olympiakos Piräus führt die Staffel mit der Maximalausbeute von 6 Zählern an. Die Griechen setzten sich souverän mit 3:0 bei Fenerbahce durch, die mit 1 Punkt Dritter sind. Punktloses Schlusslicht bleibt Royal Antwerpen.

4:0! Bayer Leverkusen erobert Celtic-Park

Das formstarke Bayer Leverkusen hat seine Erfolgsserie ausgebaut. Am Donnerstagabend feierte die Werkself einen deutlichen 4:0-Triumph bei Celtic Glasgow. Gleichbedeutend mit dem zweiten Sieg im zweiten Gruppenspiel, mit dem das Tor zum Europa League Achtelfinale weit aufgestoßen wurde, sowie dem vierten Pflichtspielsieg in Serie.

Im legendären Celtic-Park ging es vor 60.000 Zuschauern sofort munter zur Sache und beide Teams kämpften mit offenem Visier. Das Ergebnis war eine furiose, hektische und äußerst unterhaltsame Auftaktphase. Schon in der 1. Minute traf Lucas Alario, doch der Treffer wurde wegen Abseits zurückgenommen. Danach waren erstmal die schottischen Hausherren am Drücker und verbuchten gleich drei Riesen-Chancen.

Bärenstarker Hradecky rettet Leverkusen - Wirtz trifft schon wieder

Erst rettete Jonathan Tah (4.) mit einem starken Tackling gegen Kyogo Furuhashi, danach zeigte Bayer-Keeper Lukas Hradecky zwei Glanzparaden gegen Furuhashi (19.) und Carl Starfelt (20.). Dann schlug Bayer Leverkusen eiskalt zu. Nachdem Moussa Diaby (24.) erst am englischen Ex-Nationaltorwart Joe Hart scheiterte, war kurz darauf Neuzugang Piero Hincapié (25.) nach einem Abwehrpatzer von Celtic zur Stelle.

 

 

In der 35. Minute ließ dann Florian Wirtz den Celtic-Park erst einmal verstummen. Das 18-jährige Bayer-Juwel vollstreckte eine sehenswerte Kombination von Kerem Demirbay und Paulinho. Wahnsinn: Für Wirtz war es der sechste Treffer im sechsten Pflichtspiel in Serie! Mit der 2:0-Führung für Bayer Leverkusen ging es in die Kabine.

Hradecky bringt Celtic Glasgow zur Verzweiflung

Aus dieser kam Celtic Glasgow stürmisch und energisch. Einzig dem überragenden Hradecky war es zu verdanken, dass die „Bhoys“ nicht verkürzten. Denn der Bayer-Kapitän parierte erneut zweimal Weltklasse gegen Furuhashi (46.) und Jota (51.). Celtic steckte nicht auf, doch in der 58. Minute musste der Gastgeber den nächsten Rückschlag verkraften. Nach einem klaren Handspiel von Cameron Carter-Vickers zeigte der italienische Schiedsrichter Marco Di Bello zurecht auf den Punkt. Lucas Alario übernahm die Verantwortung und stellte auf 3:0.

Obwohl Celtic Glasgow trotz des klaren Rückstands weiterkämpfte und viel investierte, sollte der Sieg für aktuellen Zweiten der Bundesliga Tabelle nicht mehr in Gefahr geraten. In der Nachspielzeit besorgte Flügelflitzer Amine Adli (90.+4) nach einem Konter mit einem wuchtigen Schuss unter die Latte den 4:0-Endstand.

Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Bayer Leverkusen & Betis Sevilla

Bayer Leverkusen hat mit dem 6-Punkte-Start in der Europa League den Spitzenplatz in der Gruppe G untermauert. Doch direkt dahinter lauert das punktgleich Betis Sevilla. Denn auch die Spanier konnten ihr zweites Match der Gruppenphase siegreich gestalten. Der Klub aus La Liga setzte sich mit 3:1 bei Ferencváros Budapest durch.

Den Sieg für Betis leitete jedoch ein Eigentor von Henry Wingo in der 75. Minute ein, der zum 2:1 der Gäste in die eigenen Maschen traf. Erst weit in der Nachspielzeit machte Cristian Tello (90.+5) endgültig den Deckel drauf. Somit müssen Ferencváros Budapest und auch Celtic Glasgow weiterhin auf den ersten Punktgewinn warten. Am 3. und 4. Spieltag der Europa League kommt es dann zum direkten Duell zwischen Bayer Leverkusen und Betis Sevilla.


Europa League

Aktuelle Europa League News

Last-Minute-Sieg für Eintracht Frankfurt! Effektives Leverkusen siegt bei Celtic

Bundesligist Bayer 04 Leverkusen musste gestern Abend in der Europa League gegen Celtic Glasgow ...

Frankfurt mit wildem Remis gegen Fenerbahce! Bayer Leverkusen müht sich zum Sieg

In der Europa League ging es gestern gleich für zwei Bundesligisten zur Sache. Zum einen ...

Nach 22-Elfer-Wahnsinn: FC Villarreal triumphiert über Manchester United

Der neue Titelträger der Europa League heißt FC Villarreal! Die Spanier behielten im ...

Manchester United trotz Pleite im Finale! FC Villarreal schmeißt Arsenal raus

Der FC Villarreal macht der englischen Alleinherrschaft im Europapokal einen Strich durch die ...

6:2 - Manchester United überrollt Roma! Arsenal verliert bei Villarreal

Manchester United hat das Finalticket in der Europa League so gut wie sicher. Der große ...

ManUnited & Arsenal stürmen ins Halbfinale - Ajax scheitert an AS Rom

Titelfavorit Manchester United darf in der Europa League vom zweiten Triumph nach 2017 ...


Werbung