Transfergerücht: Werder Bremen hat Stürmer Braithwaite im Visier

Transfergerüchte: Bartra bei BVB vor Abschied – Neuer Stürmer für SV Werder?

Kehrt Marc Bartra dem BVB den Rücken? Betis ist dran

Bildquelle: By Clément Bucco-Lechat (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Kurz vor Schließung des Transferfenster am 31. Januar geben die Bundesligisten noch einmal Vollgas auf dem Markt. Borussia Dortmund sucht noch einen Abnehmer für den ausgebooteten Marc Bartra, den man in Spanien gefunden zu haben scheint. Transfergerüchte gibt es auch bei Werder Bremen, die einen neuen Stürmer aus der englischen 2. Liga an der Angel haben.

Marc Bartra hat unter BVB-Coach Peter Stöger seinen Stammplatz in der Innenverteidigung verloren und generell einen schweren Stand. Der 27-Jährige muss sich im Ranking hinter Sokratis, Ömer Toprak und Winter-Neuzugang Manuel Akanji einordnen und dürfte wie Neven Subotic, der bei AS St. Etienne anheuerte, vor dem Absprung stehen. Zumal Stöger auch nicht öffentlich mit Kritik am Spanier spart: „Marc ist ein Spieler, der Qualität hat, das ist keine Frage. Er hat im Training richtig gute Phasen, macht dann aber auch Fehler, die gefährlich sind.“

Alles deutet auf einen zeitnahen Abschied von Bartra hin, wobei sich eine Rückkehr in die spanische Heimat anbahnt. Denn wie „Columna Cero“ berichtet, ist Betis Sevilla an der Defensivkraft der Schwarz-Gelben interessiert, mit der man sich intensiv befasst. Ein erstes Angebot sollen die Andalusier schon eingereicht haben. Der Tabellenelfte der LaLiga scheint auch finanziell in der Lage, Borussia Dortmund eine ordentliche Offerte für Bartra zu basteln, der einen Marktwert von 15 Millionen Euro hat. Schließlich hat Betis erst kürzlich bis zu 30 Millionen Euro für Bankdrücker Lucas Moura von Paris St. Germain auf den Tisch gelegt.

Werder Bremen Favorit auf Stürmer Braithwaite

Ein spannendes Transfergerücht zieht auch durch das Weser-Stadion. Werder Bremen will noch im Januar einen neuen Offensivspieler an Land ziehen. Sinnvoll, zumal mit Fin Bartels (Achillessehnenriss) ein wichtiger Angreifer für den Rest der Saison ausfällt und man zudem mit erst 16 Treffern nach 19 Bundesligapartien die drittschlechteste Torausbeute vorweisen kann. Für mehr Durchschlagskraft im Abstiegskampf soll Martin Braithwaite vom FC Middlesbrough sorgen. Wie „Yahoo Sport“ erfahren haben will, sind die Grün-Weißen gar Favorit auf den 25-jährigen Dänen, der im Saisonverlauf für den englischen Zweitligisten in 18 Partien fünfmal ins Schwarze traf.

Angedacht ist wohl ein Leihgeschäft, da der SVW eine feste Verpflichtung kaum stemmen könnte. Schließlich war der Mittelstürmer erst im vergangenen Sommer für 11,3 Millionen Euro vom FC Toulouse zu „Boro“ gewechselt. Neben Bremen ist angeblich auch Girondins Bordeaux am 17-maligen Nationalspieler interessiert. Braithwaite ging bereits zwischen 2013 und 2017 in der Ligue 1 für den FC Toulouse auf Torejagd und verbuchte in 149 Pflichtspielen 40 Tore.

Transfergerüchte