Wolfsburg & Leverkusen erreichen souverän Achtelfinale - FC Arsenal scheitert

VfL Wolfsburg und Leverkusen stehen im Achtelfinale der Europa League

Bildquelle: Edgar Jiménez from Porto, Portugal [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Bayer Leverkusen und der VfL Wolfsburg stehen im Achtelfinale der Europa League! Die beiden Bundesligisten fuhren in der Fremde souveräne Siege ein. Die Werkself behielt beim FC Porto mit 3:1 die Oberhand, die Wölfe machten mit Malmö FF kurzen Prozess. Dagegen ereilte den FC Arsenal das überraschende Aus.

Ganz starker Auftritt von Bayer Leverkusen! Die formstarken Rheinländer haben beim FC Porto nichts anbrennen lassen und fuhren einen hochverdienten 3:1-Erfolg ein. Schon das Hinspiel hatte die Bosz-Elf mit 2:1 zu ihren Gunsten entschieden. In Portugal musste Bayer 04 nur in den ersten Minuten eine Drangphase der Hausherren überstehen, konnte dem FC Porto aber mit dem frühen Führungstreffer durch Lucas Alario (11.) den Wind aus den Segeln nehmen.

FC Porto enttäuscht - glänzender Havertz macht alles klar

Zwar waren die Dragaos bemüht und verlagerten das Spielgeschehen in der Folge in Leverkusens Hälfte, aber gefährliche Abschlüsse konnten die Nordportugiesen nicht verzeichnen. Es fehlte an der Präzision, zudem agierte Bayer Leverkusen in der Defensive hochkonzentriert und hatte alles gut im Griff. Einzig kurz vor der Pause schnupperte das enttäuschende Porto bei einem Kopfball von Otavio am Ausgleich.

In der 50. Minute konnte der Gast aus der Bundesliga die Vorentscheidung bejubeln. Nach Zuspiel des überzeugenden Kai Havertz‘ traf Kerem Demirbay zum 2:0 (50.). Für den Sommer-Neuzugang war es der erste Treffer im Bayer-Trikot. Kurz darauf machte die Bosz-Auswahl endgültig den Deckel drauf. Kai Havertz belohnte sich für seine bärenstarke Leistung und konnte die Kugel nach Diaby-Vorarbeit mühelos im verwaisten Porto-Gehäuse unterbringen (57.). Der 20-jährige Nationalspieler war somit an allen drei Treffern direkt beteiligt, nachdem er bei den ersten beiden Toren noch als Vorbereiter glänzte.

Leverkusen erstmals seit vier Jahren im Achtelfinale

Mit der komfortablen Führung im Rücken ließ es Bayer Leverkusen in der Folge locker angehen. So konnten die Hausherren in der 65. Minute durch Marega verkürzen, aber es war nicht mehr als Ergebniskosmetik und der Sieg des Werksklub geriet zu keinem Zeitpunkt mehr in Gefahr.

 

 

Dafür machte sich beim FC Porto mehr und mehr Frust breit. Trauriger Höhepunkt war die Rote Karte für den eingewechselten Soares, der Jonathan Tah absichtlich einen Ellbogenschlag verpasste (85.).Am Ende standen sieben Gelbe für den FC Porto zu Buche. Bayer Leverkusen hat somit erstmals seit vier Jahren das Achtelfinale in der Europa League erreicht.

Cooler VfL Wolfsburg macht Malmö nass

Dort steht auch der VfL Wolfsburg! Die Niedersachsen schnappten sich noch souveräner das Ticket für der Runde der besten 16. Nachdem das Hinspiel gegen Malmö FF in der Vorwoche mit 2:1 gewonnen wurde, ließen abgebrühte Wölfe bei den Schweden einen lockeren 3:0-Triumph folgen.

Zwar waren in der ersten Hälfte Strafraumszenen Mangelware, aber dennoch bestimmten die Grün-Weißen das Geschehen auf fremdem Geläuf. Auch, weil der schwedische Rekordmeister offensiv überhaupt nicht stattfand und erschreckend harmlos blieb. In der 41. Minute nutzte der Bundesligist gleich die erste Chance und ging durch einen feinen Schlenzer von Josip Brekalo aus rund 17 Metern sehenswert in Front.

Gebhardt als Wölfe-Matchwinner

Auch nach dem Pausentee dominierte der VfL Wolfsburg und verpasste Malmö Mitte der zweiten Halbzeit mit einem Doppelpack den endgültigen K.o. Erst netzte Yannick Gerhardt (66.) gefühlvoll ein, ehe der Mittelfeldspieler drei Minuten später Joao Victor in Szene setzte, der aus fünf Meter die Kugel über die Linie drückte (66.). Damit hatte Gerhardt bei allen drei Treffern seine Finger im Spiel und avancierte somit zum Matchwinner des VW-Klubs. Am Ende spazierte der VfL Wolfsburg ins Achtelfinale.

 

 

Nach Leverkusen und Wolfsburg kann am Freitagabend auch noch Eintracht Frankfurt als drittes deutsches Team den Sprung in die nächste Runde schaffen. Das Rückspiel der Hessen bei RB Salzburg wurde wegen Sturmwarnung verschoben. Die Aussichten auf einen Achtelfinal-Einzug der Eintracht sind nach dem 4:1-Kantersieg äußerst vielversprechend.

FC Arsenal und Ajax Amsterdam fliegen raus - ManUtd weiter

Dagegen ist der FC Arsenal überraschend in der Zwischenrunde gescheitert. Die Gunners mussten sich vor heimischer Kulisse Olympiakos Piräus mit 1:2 nach Verlängerung geschlagen geben. Das Hinspiel in Griechenland hatten die Engländer noch mit 1:0 siegreich gestaltet. Doch im Arsenal-Stadium besorgte Pape Abou Cisse (53.) für die Gäste den einzigen Treffer in der regulären Spielzeit, sodass die Entscheidung in der Verlängerung fallen musste. Hier markierte Pierre-Emerick Aubameyang für die hochfavorisierten Londoner per spektakulären Seitfallzieher noch den zwischenzeitlichen Ausgleich (113.), der zum Weiterkommen gereicht hätte. Aber in der 120. Minute vermisste Youssef El Arabi die Gunners-Partie und schoss Olympiakos ins Achtelfinale.

Die Zwischenrunde der Europa League forderte aber noch ein weiteres prominentes Opfer. Denn Ajax Amsterdam, Vorjahres-Halbfinalist der Champions League, zog gegen den FC Getafe aus Spanien den Kürzeren. Die Niederländer konnten zwar das Rückspiel 2:1 gewinnen, verloren letzte Woche aber mit 0:2 in Getafe. Zudem sind mit Benfica Lissabon um Ex-BVB-Akteur Julian Weigl (gegen Schachtar Donezk) und Celtic Glasgow (gegen FC Kopenhagen) zwei weitere namhafte Teams auf der Strecke geblieben.

Noch mit dabei sind dagegen u.a. Top-Mannschaften wie Manchester United (gegen FC Brügge), Inter Mailand (Ludogorez Rasgrad), die AS Rom (gegen KAA Gent) und Rekordsieger FC Sevilla (CFR Cluj). Somit dürfen die Bundesligisten bei der Auslosung auf attraktive Gegner hoffen.


Europa League

Aktuelle Europa League News

Leverkusen bezwingt Glasgow Rangers - Pleiten für Wolfsburg & Frankfurt

Der Höhenflug von Bayer Leverkusen geht weiter: Die Werkself zeigte im ...

Ein offener Leserbrief an den Fußball - Ihr macht unseren Sport kaputt

Die Redaktion von Sport-90 erreichte ein Leserbrief von Steven, den wir uns in Ruhe durchlesen ...

Diskussion zum Thema Rauchverbot in den Stadien - Gute oder schlechte Idee?

Die Geister scheiden sich beim Thema „Rauchfreies Stadion“! Einige Fans ...

Wolfsburg & Leverkusen erreichen souverän Achtelfinale - FC Arsenal scheitert

Bayer Leverkusen hat das Achtelfinale der Europa League erreicht! Die Werkself siegte dank ...

Eintracht Frankfurt fertigt RB Salzburg ab! Auch Leverkusen und Wolfsburg siegreich

Dank einer Gala-Leistung von Kamada hat Eintracht Frankfurt in der Europa League den Grundstein ...

Gladbach fliegt dramatisch raus - Frankfurt zittert sich trotz Pleite weiter - Wolfsburg siegt

Borussia Mönchengladbach fliegt überraschend aus der Europa League! Der ...


Werbung