NBA: Wie die NBA-Klubs die Gehälter ihrer Spieler zusammenstellen!

NBA und ihre Gehaltsobergrenze

Bildquelle: Chensiyuan [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Der Versuch, die NBA-Gehaltsobergrenze zu verstehen, kann manchen komplizierter erscheinen, als einen Astronauten zum Mars zu schicken. Aus diesem Grund beschäftigt jedes Team mehrere "Kapologen", die die Aufgabe haben, die besten und effizientesten Möglichkeiten zu finden, um die Ressourcen des Unternehmens zu nutzen. Für einige Teams bedeutet dies, sich ein paar Superstars zu schnappen und das Beste aus ihren Mindestgehältern und Ausnahmen auf mittlerer Ebene zu machen. Für andere bedeutet dies, sicherzustellen, dass diese die sogenannte Luxussteuer vermeiden, indem sie direkt unter der Grenze dieser bleiben.

Dies führt zu unterschiedlichen Dienstplan-Konfigurationen in der gesamten Liga. Diese Visualisierung des in Chicago ansässigen Ticketmarktplatzes Vivid Seats zeigt dieses Phänomen auf. Die Gehaltsabrechnung jedes Teams wird durch Kreise mit dem Namen eines Spielers in der Mitte dargestellt - je größer der Kreis, desto höher das Gehalt. Man kann sich theoretisch auch auf der offiziellen Webseite der NBA informieren, um etwas genauer zu sehen, was in den Büchern steht.

Dynamische Duos

Im vergangenen Sommer setzte die NBA ihre Evolution von der "Big Three" -Ära zu den sogenannten Superstar-Duos fort, die Gehälter für die meisten Top-Teams spiegeln dies ganz besonders genau wider. Vier der fünf Teams mit den besten Rekorden der Liga (Bucks, Lakers, Clippers und Celtics) zahlen den größten Teil ihrer Gehälter an jeweils zwei Spieler aus.

Die Raptors sind das einzige Team unter den Top 5, das drei Spielern - Kyle Lowry, Marc Gasol und Serge Ibaka - über 20 Millionen Dollar zahlt.

Den Reichtum teilen

Die besten Teams in der Liga sind eher kopflastig, wenn es um das Gehalt geht, aber es gibt eine größere Anzahl von Teams, die mit einer viel ausgewogeneren Gehaltsabrechnung wettbewerbsfähig bleiben. Die Miami Heats, absolutes Topteam in der NBA, haben sechs Spieler, die 10 Millionen Dollar oder mehr verdienen, während die Nuggets, Pacers und Thunder fünf Spieler haben, die mindestens 10 Millionen Dollar verdienen. Das egalitärste Team, das in dieser Saison Erfolge aufweisen kann, sind die Memphis Grizzlies.

 

 

Diese haben 10 Spieler, die zwischen 6,9 Millionen US-Dollar und dem Spitzengehalt des Teams von 16,2 Millionen US-Dollar (Gorgui Dieng) verdienen, eine Seltenheit für ein NBA-Playoff-Team. Wie immer dürfte es in der NBA übrigens spannend bleiben, die Quoten (unter anderem auch im Sunmaker) versprechen so einiges.

Weniger Geld = schlechtere Teams

Dies ist nicht gerade eine Neuheit in der NBA, allerdings ist es interessant zu sehen, wie das Ganze visualisiert aussieht: Schlechtere Teams geben viel Geld für schlechte oder verletzte Spieler aus. Die Suns zahlen Tyler Johnson ungefähr 19 Millionen Dollar und haben bereits einmal auf ihn verzichten müssen. Die Hornets zahlen über 25 Millionen US-Dollar für Nicolas Batums 3,6 Punkte pro Spiel.

Der Spitzenverdiener der Pistons, Blake Griffin (34 Millionen US-Dollar), bestritt nur 18 Spiele und das nicht gerade mit einer Glanzleistung, bevor er für diese Saison ausgeschlossen wurde. Die Warriors, das schlechteste Team der Liga, zahlt über 72 Millionen US-Dollar an Stephen Curry und Klay Thompson, die in dieser Saison zusammen fünf Spiele bestritten haben. John Wall, mit 38 Millionen US-Dollar der bestbezahlte Spieler der Wizards, hat seit Dezember 2018 nicht mehr gespielt.


Boston Celtics, NBA

Aktuelle NBA News

NBA: Wie die NBA-Klubs die Gehälter ihrer Spieler zusammenstellen!

Es ist kein Geheimnis, dass die Superstars in der NBA richtig viel Geld verdienen. Dennoch ...

LA Clippers siegen in Houston! Warriors verlieren bei Curry-Comeback

Die LA Clippers feierten in der NBA einen Statement-Sieg. Mit 120:105 setzte sich der ...

Celtics-Sieg über OKC - Jazz schocken Houston Rockets - L.A. Clippers mit Kantersieg

Im deutschen NBA-Duell zwischen Dennis Schröder und Daniel Theis konnte Letzterer mit ...

NBA-Finals: Warriors schlagen in Toronto zurück und gleichen aus

Back in Business: Die Golden State Warriors haben in Spiel 2 der NBA Finals ...

Bärenstarker Dennis Schröder glänzt beim Sieg Oklahomas in Toronto

Dennis Schröder gelingt dank einer starken Vorstellung mit seinen Oklahoma City Thunder am ...

Denver Nuggets bezwingen OKC Thunder im Topspiel - Raptors vermöbeln Boston Celtics

Der Kracher im NBA-Westen zwischen den Denver Nuggets und Oklahoma City Thunder hielt, was er ...


Werbung