Tennisverband Mecklenburg-Vorpommern: Infos und Übersicht zum TMV

Infos zum Tennisverband Mecklenburg-Vorpommern

Bildquelle: Hotel Makár Sport & … [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Im nationalen Vergleich ist der Tennisverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. ganz klar zu den kleineren seiner Art zu zählen. Denn von allen 17 deutschen Tennisverbänden, die gemeinsam den Deutschen Tennis Bund bilden, ist der TMV in puncto Mitglieder und Vereine das Schlusslicht im Ranking. Aber das hindert uns nicht, den Tennisverband Mecklenburg-Vorpommern genauer vorzustellen.

Gegründet wurde der TMV zeitnah nach der Wende. Das genaue Gründungsdatum ist der 14. Dezember 1990. Seither zeichnet sich der TMV, der auch Mitglied des Landessportbundes Mecklenburg-Vorpommerns ist, für die Pflege und Förderung des Tennissports im Nordosten der Republik verantwortlich. Genau wie die anderen 16 Mitgliedsverbände des DTB kümmert sich auch der TMV in diesem Zusammenhang um die Veranstaltung und Durchführung im Wettkampf- und Breitensportbereich sowie dem Verbandstraining im Jugendbereich. Das gilt übrigens auch für den Ligenbetrieb der Beach-Tennis-Szene in Mecklenburg-Vorpommern.

DTB-Schlusslicht: TMV zählt nur 4.000 Mitglieder

Allerdings ist der Tennissport in MV längst nicht so populär wie in manch anderem Bundesland wie beispielsweise Bayern, Nordrhein-Westfalen oder auch Hamburg und Berlin. Das verdeutlicht auch der Blick auf die Anzahl der Mitglieder und Vereine, die dem Tennisverband Mecklenburg-Vorpommern angehören. Rund 4.000 Mitglieder zählt der TMV, die sich auf gerade einmal 40 Vereine verteilen. Damit belegt man im Ranking aller 17 Landesverbände in beiden Kategorien den letzten Platz, was aber selbstverständlich nicht wertend zu verstehen ist.

Zu den bekanntesten und erfolgreichsten Tennis-Klubs in Mecklenburg-Vorpommern gehören u.a. der TC Kühlungsborn, TC BW 07 Stralsund, HSG Greifswald oder Tennisclub Blau-Weiß Rostock.

Aber dennoch sei an dieser Stelle ein Vergleich zum Bayerischen Tennis-Verband aufgeführt, der mit über 300.000 Mitgliedern und mehr als 2.000 Tennisvereinen zahlenmäßig der größte im DTB ist. Dabei darf aber natürlich nicht außer Acht gelassen werden, dass Mecklenburg-Vorpommern mit rund 1,6 Millionen Einwohnern ohnehin eines der Bundesländer mit der geringsten Einwohnerzahl ist.

Hauptsitz und Zusammensetzung des TMV

Durch die Mitgliedsbeiträge wird der Tennisverband Mecklenburg-Vorpommern zugleich auch finanziert. Der darüber hinaus durch Zuwendungen Gelder bezieht. Aber wie alle Tennisverbände agiert der TMV selbstlos und verfolgt in erster Linie keine eigenwirtschaftlichen Zwecke.

 

 

Seinen Hauptsitz hat der Tennisverband Mecklenburg-Vorpommern in Rostock. Hier findet auch regelmäßig die Ausbildung von Lizenztrainern statt. Darüber hinaus werden auch Fort- und Weiterbildungen für Schiedsrichter angeboten.

Zu den TMV-Vereinsorganen gehört derweil die Mitgliederversammlung, der Vorstand, das Präsidium, die Jugendwarteversammlung sowie die Kassenprüfer. Das Präsidium vom Tennisverband Mecklenburg-Vorpommern setzt sich hingegen aus sechs Parteien zusammen. Im Einzelnen handelt es sich nach aktuellem Stand (Juni 2019) dabei um Präsident Dieter Bursche, Schatzmeister Dr. Thomas Teutloff, Sportwart Marcus Wermuth, Dr. Karl-Heinz Kutz als Präsidiumsmitglied für Breitensport und Sportentwicklung, Stefan Ehlers als Präsidiumsmitglied für Medien und Marketing sowie Jugendwart Ben Ansorge.

Tennisverband Mecklenburg-Vorpommern: wichtige Daten & Fakten auf einen Blick

  • Adresse: Trotzenburger Weg 15, 18057 Rostock
  • Telefon: 0381 - 403 11 64
  • Telefax: 0381 - 403 11 65
  • E-Mail: office@tennis-mv.de
  • Homepage: www.tennis-mv.de
  • Mitglieder: 4.092 (Stand September 2018)
  • Vereine: 40
  • Präsident: Dieter Bursche
  • Gründungsdatum: 14. Dezember 1990

Tennis

Werbung