Top 5: Sportarten für Übergewichtige! Gesund & schonend abnehmen

5 Tipps zum Abnehmen für Übergewichtige

Bildquelle: LocalFitness.com.au [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Wer seinem Übergewicht den Kampf ansagen will, kommt neben einer gesunden Ernährung an sportlicher Bewegung nicht vorbei. Doch leichter gesagt als getan. Denn die zusätzlichen Kilos auf den Rippen, die eine Zusatzbelastung für die Gelenke darstellen, erschweren das Training. Umso wichtiger ist, dass sich übergewichtige Menschen für die richtige Sportart entscheiden. Aber welche sind besonders ratsam und empfehlenswert? Sport-90 stellt die fünf besten Sportarten für Übergewichtige vor.

Gelenkschonende Trainings- und Bewegungsformen, die die Gelenke nicht stark be- bzw. überlasten, sind klar zu bevorzugen. Grundsätzlich gilt, dass moderate Ausdauersportarten sich selbst von stark übergewichtigen Personen problemlos meistern lassen. Mit diesen wird der Stoffwechsel und Kreislauf angekurbelt und zugleich der Kalorienverbrauch in Schwung gebracht. Es muss jedoch betont werden, dass ein erfolgreiches Abnehmen auch immer mit einer angepassten Ernährung einhergeht. Weniger essen lautet oftmals das zielführende Motto! Aber nun werfen wir den Blick auf die besten Sportarten für Übergewichtige.

Ideale Sportarten bei Übergewicht: Schwimmen

Wasser ist das richtige Element für alle, deren Waage zu viel Gewicht anzeigt und die abnehmen wollen. Die Gelenke werden durch den Wasserauftrieb angenehm geschont. Somit lasten lediglich 10 Prozent des eigenen Körpergewichts auf den Gelenken. Darüber hinaus wird der Stoffwechsel aktiviert und beim Gleiten durch das Wasser alle wichtigen und großen Muskelgruppen sanft gefordert. Mit welchem Schwimmstil man seine Bahnen im Schwimmbad zieht, spielt keine Rolle. Hauptsache es findet Bewegung statt und die Technik wird richtig und sauber ausgeführt.

Ein weiterer Vorteil vom Schwimmen: Allein schon der Wärmeverlust im Wasser veranlasst den Körper zu einem Energieverbrauch (Kalorien), um die Körpertemperatur auf einem konstanten Niveau zu halten. Allerdings haben viele vermeintlich dicke Menschen eine Schwimmbad-Phobie entwickelt und scheuen sich, sich nur in Badebekleidung ausgestattet den Blicken Anderer auszusetzen. Doch davon sollte und darf man sich nicht abschrecken lassen. Geben sie sich einen Ruck!

Ideale Sportarten bei Übergewicht: Aquafitness / Wassergymnastik

Es gibt haufenweise Aquafitnesskurse. Angefangen von der klassischen Wassergymnastik über Aquafitness oder Aquajoggen bis hin zum Aquaboxen. All diese Kurse sind ebenfalls ideal für übergewichtige Menschen. Hier gelten die gleichen Vorzüge wie beim Schwimmen, zudem gibt es das positive Zusammenhaltsgefühl innerhalb der Gruppe, in der sich oftmals auch viele Personen mit gleichen Problemen befinden.

Aquafitness ist ungemein effektiv. Zum einen fordert der Wasserwiderstand enorm viel Kraft, zum anderen wird die Tiefenmuskulatur sehr gut angesprochen und trainiert. Schließlich ist der Körper bemüht, die Balance im Wasser zu halten. Ein weiterer positiver Aspekt: Das Training im Wasser fühlt sich trotz seiner Effizienz und Effektivität längst nicht so anstrengend an, wie vergleichbare Übungen an Land. Auch hier wird vom gelenkschonenden Wasserauftrieb profitiert.

 

 

Ideale Sportarten bei Übergewicht: Radfahren

Radfahren ist nicht nur eine alltagstaugliche Sportart, sondern außerdem für Übergewichtige prädestiniert. Denn das Fahrrad trägt das eigene Körpergewicht. Zudem müssen die Beine beim Radeln keine Höchstarbeit verrichten, sodass selbst längere Strecken gemeistert werden können. Die Trainingsintensität lässt sich beim Radfahren ideal steuern, sodass jeder seinen körperlichen und sportlichen Voraussetzungen entsprechend das Tempo wählen kann. Gerade Einsteiger sollten es nicht zu schnell angehen lassen. Lässt sich beim Radfahren noch unterhalten, ist die Intensität angemessen. Mit steigender Kondition kann das Tempo und / oder die Streckenlänge erhöht werden. Bezüglich der Ausstattung des Fahrrads sollte auf eine Gangschaltung geachtet. Praktisch, um den Tretwiderstand dem eigenen Fitnesslevel anzupassen. Zudem öffnet eine Gangschaltung selbst untrainierten Übergewichtigen die Tür in eine sportlichere Welt.

Wer auch bei schlechtem Wetter nicht auf das Radfahren verzichten will, ist mit einem Ergometer gut beraten. In den heimischen vier Wänden ist man von Wind und Wetter unabhängig und kann sein Herz-Kreislauf-System stärken. Für Personen mit starkem Übergewicht ist ein Liege-Ergometer die richtige Wahl. Bei diesen Modellen wird auf einem breiten, bequemen Sattel Platz genommen und der Rücken angelehnt. Das schont Rücken und Lenden.

Ideale Sportarten bei Übergewicht: Walking, Wandern & Co.

Laufaktivitäten und Übergewicht schließen sich keinesfalls aus. Aber statt Jogging sind Sportarten wie Wandern, Nordic-Walking oder Power-Walking zu empfehlen. Zwar ist hierbei der Kalorienverbrauch längst nicht so hoch, aber dafür werden beim Joggen die Knie- und Fußgelenke weitaus stärker beansprucht. Darüber hinaus ist Wandern oder Walking nicht so anstrengend und können bei moderatem Tempo über einen längeren Zeitraum absolviert werden. Die Durchführung gestaltet sich als gänzlich unkompliziert und zudem ist die Bewegung in freier Natur und an der frischen Luft Balsam für die Seele.

Wer will, kann sich auch Wander- oder Walkinggruppen anschließen, die es für jede Altersklassen und vielerorts gibt. Auch alle Übergewichtige, die sich im Schwimmbad nicht wohlfühlen, finden in diesen Laufaktivitäten eine hervorragende Alternative für sportliche Betätigung.

Ideale Sportarten bei Übergewicht: Pilates

Pilates zeichnet sich durch eine Kombination von Dehn- und Kräftigungsübungen aus. Die gymnastischen Übungen sind gelenkschonend und können auch von übergewichtigen Frauen und Männern lange durchgeführt werden. Die Trainingsintensität lässt sich sehr gut steuern, sodass keine Gefahr einer körperlichen Überforderung zu fürchten ist.

Durch Pilates werden Muskeln gestärkt, die Körperhaltung verbessert und ein kräftigeres Körperzentrum aufgebaut. Auch die Atmung spielt bei der konzentrierten und gemäßigten Durchführung der Gymnastikübungen eine wichtige Rolle. Auf diese Weise werden beim regelmäßigen Pilates auch Körper und Geist in Einklang gebracht, die Körperwahrnehmung und Koordination geschult. Zudem kommt man in den Genuss eines besseren Körpergefühls. Unterm Strich eine ganze Reihe vieler positiver Trainingseffekte.


Fit und Gesund

Werbung