Verstappen gewinnt beim Saisonfinale in Abu Dhabi! Vettel bei Ferrari-Abschied punktlos

Max Verstappen siegt in Abu Dhabi

Bildquelle: Alberto-g-rovi [CC BY 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Max Verstappen hat das Saisonfinale in der Formel 1 gewonnen: Der Red Bull-Pilot fuhr die Konkurrenz beim Großen Preis von Abu Dhabi in Grund und Boden und verwies das Mercedes-Duo Valtteri Bottas und Lewis Hamilton auf die Plätze. Sebastian Vettel konnte derweil in seinem letzten Rennen für Ferrari kein Happy End feiern und blieb mal wieder ohne Punkte. Dennoch wurde es emotional.

Zum Abschluss einer denkwürdigen Formel 1 Saison 2020, die aufgrund der Corona-Pandemie erst im Juli statt März startete und lediglich 17 anstatt der geplanten 22 Rennen umfasste, stahl Max Verstappen den erfolgsverwöhnten Silberpfeilen die Show. Der Niederländer feierte unter Flutlicht beim Nachtrennen in Abu Dhabi einen souveränen Start-Ziel-Sieg. Damit setzt sich eine Serie fort: Denn auf dem Yas Marina Circuit konnte zum sechsten Mal in Folge der Pole-Setter triumphieren.

Verstappen siegt, bleibt aber WM-Dritter

Für Max Verstappen war es der zweite Saisonerfolg und der zehnte Grand-Prix-Sieg seiner Karriere. Doch in der Formel 1 Fahrerwertung konnte sich der 23-Jährige nicht verbessern und bleibt Dritter. Denn Valtteri Bottas konnte dank seines zweiten Platzes im Rennen auch seinen 2. Platz in der Formel 1 WM-Tabelle mit letztlich 9 Punkten Vorsprung auf Verstappen verteidigen. Als Dritter überquerte Weltmeister Lewis Hamilton das Ziel, der bereits beim Großen Preis in der Türkei Mitte November seinen siebten WM-Titel eintütete.

Übrigens: Das Top-Trio Hamilton, Bottas und Verstappen stand in diesem Jahr in acht von 17 Rennen auf dem Podium! Diesmal aber in einer ungewohnten Reihenfolge.

Lando Norris & Carlos Sainz sichern McLaren 3. Platz in Teamwertung

Vierter in Abu Dhabi wurde Alexander Albon im zweiten Red Bull, dahinter reihten sich die beiden McLaren von Lando Norris und Carlos Sainz ein. Auch Daniel Ricciardo, Pierre Gasly, Esteban Ocon sowie Lance Stroll schafften es in die Punkteränge. Dank des guten Abschneidens von Norris und Sainz konnte sich McLaren in der Konstrukteurs-Wertung noch auf Rang drei hinter Mercedes und Red Bull vorkämpfen. Der britische Traditionsstall fing beim letzten Formel 1 Rennen der Saison noch Racing Point ab und kassiert somit ein paar Millionen mehr.

Für Sebastian Vettel gab es derweil die nächste Nullrunde! In seinem Abschiedsrennen für Renne belegte der Heppenheimer einen enttäuschenden 14. Platz. Direkt hinter seinen Teamkollegen Charles Leclerc. Nach sechs Jahren ist für Vettel bei der Scuderia Schluss, in der neuen Saison wird er im Cockpit von Racing Point Platz nehmen, die dann als Aston Martin an den Start gehen. In der WM-Wertung bleibt Vettel als 13. im Niemandsland - nur bei seiner F1 Debütsaison 2007 war der vierfache Weltmeister als 14. schlechter.

Sebastian Vettel singt zum Ferrari-Abschied

Auch wenn hinter Sebastian Vettel, der in seinem unterlegenen Ferrari mit ganz wenigen Ausnahmen im gesamten Saisonverlauf meist nur hinterherfuhr, schwierigen Monate zurückliegen und es oftmals kritische Töne gab, gab es einen emotionalen Abschied. Inklusive Gesangseinlage des Deutschen nach dem Rennen via Boxenfunk, in er sich bei seinen Mitarbeitern für die letzten sechs Jahre bedankte.

„Abschied ist immer schwer nach so vielen Jahren“, erklärte Vettel nach dem Rennen am Mikrofon von Sky. „Das Jahr und das Rennen heute spiegeln unsere gemeinsame Zeit nicht wider. Ich bin einerseits traurig, andererseits freue ich mich auf das neue Kapitel.“

Verstappen gewinnt F1 Start - Pérez scheidet aus

Max Verstappen legte indes schon beim Formel 1 Start in Abu Dhabi den Grundstein für seinen Triumph. Der Pole-Setter konnte sich vor Bottas und Hamilton behaupten. Ohnehin verlief der Start sehr geordnet und ereignislos: Auf den ersten acht Plätzen gab es keine Überholmanöver, nur dahinter gab es etwas Bewegung. So zog etwa Vettel in der ersten Runden an seinen Teamkollegen Leclerc, der einen schwachen Start erwischte, vorbei.

Für mehr Bewegung im Feld sorgte dann Sergio Pérez im Racing Point. Der Mexikaner, der letzte Woche noch sensationell in Sakhir das Rennen gewann, musste seinen Boliden aufgrund technischer Probleme abstellen. Ein trauriger Abschied für den Mexikaner, der seinen Platz an Vettel abtreten muss und für die nächste Saison noch ohne Cockpit dasteht. Die Safety-Car-Phase nutzte fast alle Formel 1 Fahrer für einen Reifenwechsel. Einzig die beiden Ferraris sowie Ricciardo, Antonio Giovinazzi und Kevin Magnussen blieben auf der Strecke.

Ferrari Nicht-Reifenwechsel-Strategie misslingt

So fand sich Vettel zwischenzeitlich auf dem 7. Platz wieder, den er aber nicht lange halten konnte und aufgrund seiner abbauenden Reifen schnell auf die hinteren Ränge durchgereicht wurde. Gleiches widerfuhr Leclerc, der in der 23. Runde zum Boxenstopp beordert wurde. Vettel bekam in Runde 36 frische Gummis aufgezogen und kehrte an 15. Position zurück.

An der Spitze tat sich indes wenig. Max Verstappen lieferte eine fehlerfreie Vorstellung ab und spulte die insgesamt 55 Rennrunde zuverlässig wie ein Uhrwerk ab. Der Red Bull-Fahrer konnte seinen Vorsprung auf Bottas sogar immer weiter ausbauen. Da sich Verstappen genau wie Bottas und Hamilton im Mercedes für keinen weiteren Boxenstopp entschied, plätscherte das Rennen recht spannungsarm vor sich hin. Zwar hatte Vettel in den letzten Runden mit einigen Vibrationen zu kämpfe, doch der Sieg geriet angesichts eines komfortablen Vorsprungs von rund zehn Sekunden zu keinem Zeitpunkt in Gefahr.

Formel 1 Saison 2021: Alonso kehrt zurück - Mick Schumacher legt los

Den Extrapunkt für die schnellste Runde schnappte sich aber Daniel Ricciardo im Renault. Der Australier wird kommende Saison für McLaren an den Start gehen. Das Ricciardo-Erbe bei Renault wird hingegen Rückkehrer Fernando Alonso antreten.

Aus deutscher Sicht wird derweil das Formel 1 Debüt von Mick Schumacher erwartet. Der 21-jährige Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher heuert beim Rennstall Haas an und ist nach derzeitigem Stand neben Sebastian Vettel der zweite deutsche Formel 1 Fahrer der Saison 2021. Diese wird - zumindest gemäß des vorläufigen Formel 1 Rennkalenders 2021 - am 21. März mit dem Großen Preis von Australien beginnen.


Formel 1

Aktuelle Formel 1 News

Nach Highspeed-Crash mit Verstappen: Hamilton gewinnt Heim-GP in Silverstone

Was für ein packender Großer Preis von Großbritannien! Nach einem heftigen ...

Frankreich GP: Verstappen gewinnt irren Reifen-Krimi vor Hamilton! Vettel Neunter

Max Verstappen hat in einem packenden Finish den Großen Preis von Frankreich vor Lewis ...

Vettel Sensations-Zweiter in Baku - Pérez siegt - WM-Favoriten ohne Punkte

Was für ein Formel 1-Spektakel in Baku! Beim Großen Preis von Aserbaidschan wird ein ...

GP von Spanien: Hamilton siegt vor Verstappen dank besserer Taktik! Vettel wieder punktlos

Dritter Sieg im vierten Rennen: Lewis Hamilton triumphiert in der Formel 1 beim Großen ...

GP von Portugal: Hamilton siegt souverän vor Verstappen - Vettel ohne Punkte

Rekordweltmeister Lewis Hamilton schlägt im WM-Kampf der Formel 1 zurück. Der ...

Verstappen siegt vor Hamilton beim Chaos-Rennen in Imola - Vettel scheidet aus

Mit einer tadellosen Vorstellung schnappte sich Max Verstappen den Sieg eines ...


Werbung