LA Clippers siegen in Houston! Warriors verlieren bei Curry-Comeback

Curry wieder da - LA Clippers gewinnen in Houston

Bildquelle: David Jones [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Die Los Angeles Clippers haben in der NBA ihren starken Lauf bestätigt. Der Titelkandidat aus Kaliforniern machte mit den Houston Rockets kurzen Prozess. Allerdings schwächelten die Texaner extrem bei ihren Dreiern. Zudem feierte Stephen Curry für die Warriors sein Comeback, aber auch er konnte die Pleite gegen die Toronto Raptors nicht verhindern. Siege gab es darüber hinaus für die Denver Nuggets und Philadelphia 76ers, die ihren Auswärtsfluch beilegen konnten.

Die Los Angeles Clippers haben mit einem souveränen Auswärtssieg bei den Houston Rockets ihre starke Form und Titelambitionen untermauert! Mit 120:105 setzten sich die Clippers durch, wobei die Partie bereits zur Halbzeit entschieden war, als die Gäste mit einer 23 Punkte-Führung in die Kabine gingen. Für die Clippers traf Kawhi Leonard mit 25 Zählern am besten, zudem sammelte er noch sechs Rebounds und fünf Assists. Daneben wussten für das Team aus L.A. noch Ivica Zubac (17 Punkte, 12 Rebounds) und Montrezl Harrell (19 Punkte, Rebounds) mit jeweils einem Double-Double zu gefallen.

Rockets mit mieser Dreierquote - Harden bleibt blass

Die Houston Rockets haderten derweil mit ihrer miserablen Dreierquote. Von 42 Versuchen aus Downtown fanden nur sieben Würfe den Weg durch die Reuse (16,7 Prozent). In der ersten Halbzeit glückten den Texanern mickrige zwei Dreier. Besonders Rockets-Star James Harden erwischte einen rabenschwarzen Tag und blieb weit unter Normalform. „The Beard“ brachte es auf 16 Punkten, traf aber nicht einen seiner insgesamt acht Dreierversuche. Bester Mann der Rockets, die dank 40 erzielter Punkte im letzten Viertel das Resultat noch erträglicher gestalten konnten, war Russel Westbrook mit 29 Punkten und 15 Rebounds.

Die LA Clippers sind nach dem sechsten Sieg in Serie und einer Bilanz von 43:19-Siegen weiterhin hinter Stadtrivale Lakers (47:13) Zweiter der Western Conference. Die Houston Rockets (39:22) befinden sich auf Rang vier liegend zwar auf Playoff-Kurs, jedoch lauert die Konkurrenz dicht dahinter.

Bei Curry-Comeback: Warriors kassieren Pleite gegen Raptors

Stephen Curry hat nach viermonatiger Verletzungspause sein langersehntes Comeback für die Golden State Warriors gefeiert. Doch zum Sieg hat es im Duell mit den Toronto Raptors trotz ansprechender Vorstellung des ehemaligen MVP dennoch nicht gereicht. Die Raptors triumphierten mit 121:113. Die Warriors konnte die Partie - auch dank Curry - bis kurz vor Schluss offen gestalten und verkürzten den Rückstand 60 Sekunden vor dem Ende auf zwei Punkte. Doch der amtierende NBA-Champion ging als Sieger vom Parkett.

Curry stand insgesamt 28 Minuten auf dem Feld, in denen der 31-Jährige 23 Zähler sammelte und gleich wieder Topscorer seiner Truppe war. Wenngleich seine Wurfquote (6/16) doch deutlich steigerungsfähig ist. Dennoch ließ Curry nach überstandener Handfraktur in vielen Szenen sein Können wieder aufblitzen und hatte mit je sieben Assists und Rebounds großen Anteil daran, dass Golden State Paroli bot.

Raptors lösen Playoff-Ticket

Doch es gab ein Akteur, der Stephen Curry die Show stehlen sollte: Norman Powell auf Seiten der Toronto Raptors. Der 26-Jährige spielte furios auf und erzielte mit 37 Punkten einen persönliche Karrierebestwert. Zudem schenkte Kyle Lowry den Warriors 26 Zähler ein.

 

 

Die Raptors haben sich mit ihrem 44 Sieg im 62. NBA-Spiel der laufenden Saison vorzeitig das Ticket für die Playoffs gesichert. Der Titelverteidiger ist im Osten hinter den Milwaukee Bucks (53:9) das beste Team. Die Golden State Warriors (14:69) bleiben derweil das Schlusslicht im Westen.

Muray führt Denver Nuggets zum Sieg in Charlotte

Die Denver Nuggets konnten sich derweil für ihre jüngste 16-Punkte-Peinlich-Pleite gegen Kellerkind Golden State revanchieren. In einem spannenden Duell bei den Charlotte Hornets behielten die Nuggets knapp mit 114:112 die Oberhand. Zum Matchwinner avancierte Jamal Murray, der fünf Sekunden vor Schluss den Game-Winner aus schwieriger Halbdistanz versenkte und darüber hinaus mit 18 Punkten erfolgreichster Werfer für Denver war. Zwar hatte Charlotte im Gegenzug noch die Chance auf den Sieg, aber Terry Rozier setzte seinen Dreier daneben. Topscorer der Partie mit 24 Zählern war Charlottes Devonte‘ Graham. Auch P.J. Washington (20 Punkte) und Terry Rozier (19 Punkten) boten einen überzeugenden Auftritt.

Die Denver Nuggets (62:20) grüßen im Westen weiterhin vom 3. Platz, während die Charlotte Hornets (21:41) in der Eastern Conference Tabelle auf dem zehnten Rang zu finden sind und sechs Siege Rückstand auf die Playoff-Plätze haben.

Sixers stoppen Auswärtsfluch - Sieg in Sacramento

Für eine Überraschung sorgten die Philadelphia 76ers, die ihren Auswärtsfluch beendeten und mit 125:108 bei den Sacramento Kings siegten. Damit konnten die Sixers ihre neun Spiele umfassende Pleitenserie in fremder Halle beendet - und das ohne ihre verletzten All-Stars Ben Simmons und Joel Embiid. Dafür sprang allen voran Raul Neto in die Bresche, der von der Bank kommend 16 Zähler in 21 Minuten beisteuerte. Bester Werfer für Philadelphia war jedoch Tobias Harris (28 Punkte). Im Osten sind die Sixers mit 38:25-Siegen und auf Platz fünf liegend weiterhin klar auf Playoff-Kurs.

Auf Seiten der Sacramento Kings, die im letzten Viertel noch einmal zur Aufholjagd bliesen und einen 20-Punkte-Rückstand bis fünf Minuten vor dem Ende auf sechs Zähler verkürzten, war Buddy Hield mit 22 Punkten auffälligster Akteur. Dicht dahinter reihte sich D’Aaron Fox mit 21 Zählern ein, der zudem neun Korbvorlagen lieferte. Für die Kings trafen insgesamt sechs Spieler zweistellig, was aber nichts am erlittenen Rückschlag im Kampf um die Playoff-Tickets im Western ändert. Sacramento ist Zehnter (27:35).


NBA

Aktuelle NBA News

NBA: Wie die NBA-Klubs die Gehälter ihrer Spieler zusammenstellen!

Es ist kein Geheimnis, dass die Superstars in der NBA richtig viel Geld verdienen. Dennoch ...

LA Clippers siegen in Houston! Warriors verlieren bei Curry-Comeback

Die LA Clippers feierten in der NBA einen Statement-Sieg. Mit 120:105 setzte sich der ...

Celtics-Sieg über OKC - Jazz schocken Houston Rockets - L.A. Clippers mit Kantersieg

Im deutschen NBA-Duell zwischen Dennis Schröder und Daniel Theis konnte Letzterer mit ...

NBA-Finals: Warriors schlagen in Toronto zurück und gleichen aus

Back in Business: Die Golden State Warriors haben in Spiel 2 der NBA Finals ...

Bärenstarker Dennis Schröder glänzt beim Sieg Oklahomas in Toronto

Dennis Schröder gelingt dank einer starken Vorstellung mit seinen Oklahoma City Thunder am ...

Denver Nuggets bezwingen OKC Thunder im Topspiel - Raptors vermöbeln Boston Celtics

Der Kracher im NBA-Westen zwischen den Denver Nuggets und Oklahoma City Thunder hielt, was er ...


Werbung