Transfergerüchte: Juve heiß auf Mousa Dembele - ManUnited will BVB-Flirt Andersen

Im Fokus von Juventus Turin: Mousa Dembele von Tottenham Hotspur

Bildquelle: By Кирилл Венедиктов [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Wenn im Januar wieder das Transferfenster öffnet, will Juventus Turin offenbar die Gunst der Stunde nutzen und sich mit einem neuen Mittelfeldspieler verstärken. Mit Mousa Dembele von den Tottenham Hotspur wurde wohl auch schon ein Wunschspieler auserkoren. Aber auch Manchester United sorgt für ein Transfergerücht. Die Red Devils suchen händeringend Verstärkung für die Defensive und sind nun bei Sampdoria Genua fündig geworden. Joachim Andersen weckt Begehrlichkeiten.

Bedient sich Juventus Turin im Winter bei den Tottenham Hotspur? Denkbar, denn die Alte Dame hat ein Auge auf Mousa Dembele geworfen, wie der „Corriere di Torino“ vermeldet. Der Vertrag des zentralen Mittelfeldakteurs läuft Ende Juni aus, was Juves Chancen auf einen Transfer steigen lässt.

Dembele soll Can-Ausfall kompensieren

In Turin sieht Trainer Massimiliano Allegri personellen Handlungsbedarf, was in erster Linie mit der ungewissen Ausfallzeit von Emre Can zusammenhängt. Der Sommer-Neuzugang, der vor der Saison ablösefrei vom FC Liverpool ins Piemont wechselte, wurde erst vor wenigen Tagen in Frankfurt an der Schilddrüse operiert. Der Ausfall des 24-Jährigen wiegt durchaus schwer, da es Allegris Optionen für die Besetzung des Mittelfeldzentrums dezimiert. Darüber hinaus ist Sami Khedira verletzungsanfällig und plagte sich zuletzt mit Muskelblessuren.

Mousa Dembele schnürt bereits seit 2012 die Schuhe für Tottenham Hotspur schnürt, wo er weiterhin eine wichtige Rolle als Mittelfeldmotor bekleidet und in der laufenden Saison zehn Partien in der Premier League bestritt. Doch eine Offerte aus Turin könnte den 31-Jährigen durchaus reizen, zumal der Linksfuß mit Juventus Turin deutlich bessere Titelaussichten hätte. Mit den Lilywhites konnte er bislang noch keine Trophäe gewinnen. Sollte Dembele einen Wechselwunsch hegen, hätte Tottenham einzig im kommenden Januar die Möglichkeit, eine Ablöse für den 82-maligen Nationalspieler einzustreichen, ehe er zum Saisonende ablösefrei auf den Markt kommt. Der Marktwert von Dembele wird auf 18 Millionen Euro geschätzt, wobei er aufgrund seines auslaufenden Arbeitspapiers auch nicht viel teurer werden dürfte.

Manchester United nimmt Andersen ins Visier

Analog zu Mousa Dembele könnte Joachim Andersen im Januar genau den umgekehrten Weg aus der italienischen Serie A in die englische Premier League einschlagen. Denn der begehrte Innenverteidiger von Sampdoria Genau steht bei Manchester United sehr hoch im Kurs. Dort will Teammanager Jose Mourinho die kommende Transferperiode unbedingt nutzen, um im Abwehrzentrum aufzurüsten. Schließlich ist 'The Special One' mit seinem derzeitig bevorzugten Innenverteidiger-Duo Chris Smalling und Victor Lindelöf nicht vollends zufrieden, während der Portugiese von den restlichen Alternativen im Kader Eric Bailly, Phil Jones und Macos Rojo ebenfalls nicht überzeugt ist.

Auch BVB, Juve & Inter an Andersen dran

Laut dem italienischen Blatt „La Republicca“ entsandte ManUnited kürzlich seine Scoutingabteilung, um Andersen im Ligaspiel gegen den FC Turin genauestens unter die Lupe zu nehmen. Und trotz der deutlichen 1:4-Pleite sei man vom aufstrebenden Dänen sehr angetan und will ihn unbedingt ins Old Trafford lotsen. Doch die Red Devils sind längst nicht die einzigen, die den 22-Jährigen auf dem Schirm haben. So kursierten zuletzt Transfergerüchte, die Joachim Andersen auch mit Borussia Dortmund, Juventus Turin und Inter Mailand in Verbindung brachten.

Der 1,90 Meter große Abwehrrecke war erst im Sommer 2017 für schmale 1,5 Millionen Euro vom FC Twente Enschede zu Samp gewechselt, wo er sich zum Ende der Vorsaison einen Stammplatz eroberte und diesen seither mit konstant starken Leistungen zementierte. Mit diesen spielte sich der Verteidiger ins Blickfeld internationaler Topklubs. In der laufenden Saison hat der Rechtsfuß alle zwölf Pflichtspiele absolviert und verpasst dabei nicht eine Minute. Nun könnte der Youngster die Karriereleiter in Kürze weiter hinaufklettern und bei Manchester United für mehr Stabilität im Defensivverbund sorgen.

Samp verlangt 35 Mio. Ablöse für Andersen

Allerdings ist Andersen noch langfristig bis 2021 an Sampdoria Genua gebunden. Aber wenn die Ablöse stimmt, ist ein zeitnaher Wechsel durchaus realistisch. Doch die Italiener haben dem U21-Nationalspieler ein ordentliches Preisschild von 35 Millionen Euro umgehangen. Das dürfte aber gerade Manchester United nicht abschrecken. Dem Vernehmen nach sollen Mourinho rund 110 Millionen Euro für eine Winter-Shoppingtour zur Verfügung gestellt werden, um die Mannschaft weiter zu verstärken. Neben einem neuen Innenverteidiger steht wohl auch noch ein Stürmer auf der Einkaufsliste des englischen Rekordmeisters.