Transfergerüchte: Jonathan David im Fokus von fünf Bundesligaklubs

5 Bundesligaklubs buhlen um David

Bildquelle: Steven Schaap [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Der Transfermarkt hat in diesem Winter noch bis zum 31. Januar geöffnet und so haben die Bundesligisten nicht mehr viel Zeit, um sich mit Neuverpflichtungen einzudecken. Viel ist bisher nicht passiert, wenn man sich das Geschehen genauer anschaut. Zeit zum Nachlegen ist auch nicht mehr viel vorhanden, sodass bei dem heutigen Transfergerücht auch eher das Sommertransferfenster angepeilt wird.

Laut „Voetbalnieuws“ aus Belgien sollen dabei gleich fünf Bundesligaklubs an einem jungen kanadischen Talent interessiert sein. Folgen sie dem Beispiel des FC Bayern München, der im Winter Alphonse Davies an die Säbener Straße locken konnte? Der deutsche Rekordmeister verpflichtete bekanntlich Davies für rund 10 Millionen Euro! Nun könnte die Bundesliga im Sommer um ein weiteres kanadisches Talent reicher werden, wenn die Transfergerüchte stimmen sollten.

 

SC Freiburg beobachtet Jonathan David

Dabei handelt es sich um Jonathan David, der beispielsweise mit dem SC Freiburg in Verbindung gebracht wird. Der 19-jährige Kanadier mit haitianischen Wurzeln kam vor einem Jahr ablösefrei von Ottawa ISC zu KAA Gent, wo er zunächst in der Reserve sein Können unter Beweis stellen konnte. Mittlerweile spielt er bei den Profis, wo er immer wieder von Trainer Jess Thorup aufgeboten wird.

Der Mittelstürmer gehört zwar nicht zu den Stammkräften seines Klubs, wohl wissend, dass man ihn nicht verheizen möchte. Dennoch können sich seine Statistiken durchaus sehen lassen. So kam David in der Jupiler Pro League zu 15 Einsätzen, in denen ihm 5 Treffer und eine Torvorlage gelangen. Und auch in der Qualifikation zur Europa League machte der 19-jährige, der in Brooklyn (New York) geborgen wurde, auf sich aufmerksam.

Vier Einsätze und zwei Tore, so seine Ausbeute auf dem internationalen Parkett. Jonathan David hat sich nicht nur in die Notizbücher des SC Freiburg gespielt, sondern auch in das des kanadischen Nationalteams. Für sein Land hat er bereits drei Einsätze hinter sich und ebenso viele Tore erzielt. Jonathan David befindet sich auf dem aufsteigenden Ast, wenn man es genau nehmen möchte.

Wettbewerbsübergreifend kommt David in dieser Saison auf 22 Einsätze – 7 Tore und eine Torvorlage. Werte, die beeindrucken und ihn den nächsten Karriereschritt ermöglichen sollten.

Leverkusen, Hoffenheim, BVB & Gladbach ebenfalls an David dran

Das ist auch anderen Bundesligisten nicht verborgen geblieben, die David genauer beobachten. Beim Spiel gegen den RSC Anderlecht sollen auch Scouts von Borussia Dortmund, Bayer 04 Leverkusen, Borussia Mönchengladbach und von der TSG 1899 Hoffenheim auf der Tribüne Platz genommen haben. Dabei soll Jonathan David einen starken Eindruck hinterlassen haben.

Vor allem sein Speed, Technik, Kraft und seine Art, das Spiel zu lesen, habe den Scouts sehr beeindruckt. Jonathan David wäre wohl auch recht günstig zu haben, auch wenn die genauen Ablöseforderungen von KAA Gent nicht bekannt sind. Sein Marktwert liegt aktuell bei rund 2 Millionen Euro, während sein Arbeitspapier noch bis zum Sommer 2022 Gültigkeit besitzt.

Die BVB Transfergerüchte werden indes durch weitere guten Leistungen Davids nur weiter befeuert und auch bei Hoffenheim denkt man weiterhin über den Angreifer nach. Die Transfermarkt Gerüchteküche brodelt jedenfalls, wenn es um den Namen David geht und lange Zeit sollten sich auch Borussia Mönchengladbach sowie Freiburg und die TSG 1899 Hoffenheim nicht lassen. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch die internationalen Schwergewichte auf den Rechtsfuß aufmerksam werden.


Werbung