Transfergerüchte: BVB beobachtet englische Talente

BVB mit Interesse an englischen Talenten

Bildquelle: By James Boyes from UK (Lewes 0 Chelsea DS 1 Pre Season 22 07 2017-599.jpg) [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Borussia Dortmund schwebt auf Wolke 7. Unter Trainer Lucien Favre konnte der Verein zuletzt einen atemberaubend schönen Fußball zelebrieren. Nicht zuletzt wegen den Youngsters Jadon Sancho, Zagadou, Bruun Larsen oder auch wegen Diallo. Die erfahrenen Kräfte sorgen zudem ebenfalls für konstant gute Leistungen, sodass der BVB zurecht ganz oben in der Bundesliga steht.

Seit Jahren setzen die Westfalen auf junge Talente, die günstig gekauft und meist erfolgreich in den Kader integriert werden und das zahlt sich aktuell aus. Jadon Sancho ist dabei die Entdeckung der bisherigen Saison. Im ersten Jahr konnte er sein Potenzial nur sehr selten abrufen und zeigen, dies ist nun anders und für Michael Zorc ein Grund, weiter in England zu wildern. Oftmals kommen die jungen Talente an den Top-Stars der Premier League nicht vorbei.

 

Das ist die Chance, um an diese Talente heranzukommen und sie in die Bundesliga zu holen. Borussia Dortmund hatte es vorgemacht und könnte nun einen weiteren Coup landen, wie verschiedene Medien berichten. Demnach sollen die BVB-Bosse an Bobby Duncan interessiert sein. Der Cousin von Steven Gerrard ist erst seit einem Jahr beim FC Liverpool, wo Trainer Jürgen Klopp den Nachwuchsspieler nun erstmals in den Profikader berief.

Bisher kam der 17-jährige in der U18 Liverpools zum Einsatz, wo ihm bisher sechs Treffer in sieben Spielen gelangen. Zudem steuerte er noch drei weitere Torvorlagen zu. Sein Vertrag beim FC Liverpool läuft noch bis 2021, sodass es nicht ohne Weiteres möglich sein dürfte, das Talent von der Insel in die Bundesliga zu locken.

Interessant ist Bobby Duncan allemal, wenn man sich genauer mit ihm beschäftigt. Der Mittelstürmer ist für seinen Jahrgang sehr weit entwickelt und sorgt auch in der englischen U17-Nationalmannschaft für Furore. So konnte er in 15 Spielen bereits 5 Treffer erzielen. In der U16 waren es ebenfalls 5 Tore, aber bei 8 Einsätzen.

Der junge Brite dürfte auch auf dem Zettel von Jürgen Klopp stehen, allerdings wird es wohl noch ein wenig dauern, bis er ihn erstmals in der Premier League einsetzen wird. Borussia Dortmund wird seitens des „Daily Mirror“ Interesse am Linksfuß nachgesagt, der von den BVB-Scouts bereits mehrfach beobachtet worden sein soll.

Auch Hudson-Odoi soll Thema beim BVB sein

Sollte Borussia Dortmund ernsthaftes Interesse an einer Verpflichtung haben, dann könnte der gute Kontakt zum Ex-BVB-Coach Klopp sicherlich von Bedeutung sein. Es bleibt jedoch abzuwarten, wie sich Bobby Duncan weiterentwickeln wird und ob der FC Liverpool sein Talent tatsächlich ziehen lassen würde.

Ein weiterer interessanter Spieler, den der BVB aktuell beobachten soll, heißt Callum Hudson-Odoi. Der ebenfalls 17-jährige wird anscheinend ebenso vom BVB beobachtet wie Duncan. Hudson-Odoi steht derzeit noch beim FC Chelsea unter Vertrag, wo er bisher nur für die U23 zum Einsatz kam. Callum Hudson-Odoi spielt auch im Angriff, aber kommt eher auf den Außenbahnen zum Einsatz. Ferner hat man den Rechtsfuß mit ghanaischen Wurzeln auch schon im offensiven Mittelfeld auflaufen lassen.

Beide Personalien klingen recht vielversprechend, allerdings bleibt abzuwarten, inwieweit der BVB aus einem Transfergerücht ein ernsthaftes Interesse entstehen lässt!