Gladbach trotz Pleite bei Real Madrid weiter! FC Bayern mit Arbeitssieg

Bayern München und Gladbach im Achtelfinale der CL

Bildquelle: morebyless [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Borussia Mönchengladbach kassierte zum Abschluss der Champions League Gruppenphase bei Real Madrid eine hochverdiente 0:2-Pleite, mit der man noch gut bedient war. Dennoch erreichen die Fohlen das Achtelfinale. Dank der Schützenhilfe von Schachtar Donezk. Bayern München gab sich derweil keine Blöße und verbuchte gegen Lok Moskau einen zähen Arbeitssieg.

Borussia Mönchengladbach zieht zum ersten Mal in der Geschichte der Champions League ins Achtelfinale ein! Zwar boten die Fohlen bei Real Madrid eine schwache Leistung und kassierten eine 0:2-Niederlage. Da aber Schachtar Donezk im Parallelspiel bei Inter Mailand ein torloses Remis erkämpfte, konnten die Gladbacher das Weiterkommen feiern.

Benzema versenkt harmloses Gladbach

In Madrid zeigte die Borussia, die bis dato in der diesjährigen Königsklasse ein ums andere Mal für Furore sorgen konnte, einen extrem harmlosen und enttäuschenden Auftritt. So hatte Real Madrid, die zum Weiterkommen zwingend gewinnen mussten, leichtes Spiel und hätten dem Gast aus der Bundesliga auch eine deutlich höhere Niederlage beifügen können.

Schon nach einer guten halben Stunde sorgten die konzentriert aufspielenden Königlichen für relativ klare Verhältnisse. Karim Benzema (9./32.) konnte zweimal freistehend und mühelos einköpfen. Es war einzig Torwart Yann Sommer, der gleich mehrere Glanzparaden zeigte, und gleich dreimal dem Aluminium zu verdanken, dass es für die Gladbacher keine Klatsche setzte.

Gladbach bekommt Schützenhilfe von Donezk

Die Truppe von Marco Rose hatte viel Respekt und wurde offensiv mit einer Ausnahme, als Alassane Plea das Leder haarscharf am Tor vorbeispitzelte (25.), so gut wie gar nicht gefährlich. Über weite Strecken war es ein Spiel in eine Richtung. Dabei hätte Borussia Mönchengladbach schon mit einem Unentschieden das Weiterkommen aus eigener Kraft perfekt machen können. Aber die Rheinländer waren meilenweit davon entfernt, zählbares aus der spanischen Hauptstadt mitzunehmen.

So blickte die versammelte Fohlen-Herde nach Abpfiff aufs Tablet, um den Ausgang des Parallelspiels zu verfolgen. Mit Happy End! Die Ukrainer aus Donezk überwintern durch das 0:0 bei Inter Mailand in der Europa League, während sich Inter vom europäischen Parkett verabschiedet.

 

 

2:0 gegen Lok Moskau: FC Bayern erfüllt Pflichtaufgabe

Der schon längst fürs Achtelfinale qualifizierte FC Bayern München empfing derweil zum Abschluss der Gruppenphase Lokomotive Moskau und erfüllte seine Pflicht. Am Ende stand ein glanzloser, zäher 2:0-Arbeitssieg für den Titelverteidiger zu Buche, der damit den fünften Dreier im sechsten Gruppenspiel einfuhr (ein Unentschieden). Das ereignisarme Spiel in der Allianz Arena war von viel Leerlauf geprägt. Was nicht wirklich verwunderte, zumal die Partie zumindest für die Bayern völlig bedeutungslos war. Aber die bessere B-Elf der Münchner hatte gegen den russischen alles stets im Griff. Die Treffer steuerten Niklas Süle (63.) per Kopf und Eric Maxim Choupo-Moting (80.) bei. Lok Moskau, die mit einem Sieg noch den 3. Platz hätten erreichen können, zeigte dagegen eine sehr ängstliche Vorstellung.

Im Parallelspiel konnte sich Atlético Madrid das zweite Achtelfinalticket der Gruppe A schnappen. Die Spanier siegten dank der Treffer von Mario Hermoso (39.) und Yannick Carrasco mit 2:0 bei RB Salzburg, für die es in der Europa League weitergeht.

Champions League Achtelfinale: Mögliche Gegner der deutschen Teams

Erstmals seit der Saison 2014/15 konnten sich mit dem FC Bayern, Gladbach, Borussia Dortmund und RB Leipzig alle vier deutschen Starter der Champions League für die K.o.-Phase qualifizieren. Am Montag (14. Dezember) findet die Auslosung für das Achtelfinale statt. Das sind die möglichen Gegner für die deutschen Teams:

 

  • FC Bayern München (Erster Gruppe A): FC Porto, Atalanta Bergamo, FC Sevilla, Lazio Rom, FC Barcelona
  • Borussia Mönchengladbach (Zweiter Gruppe B): Manchester City, FC Liverpool, FC Chelsea, Juventus Turin, Paris St. Germain
  • Borussia Dortmund (Erster Gruppe F): Atlético Madrid, FC Porto, Atalanta Bergamo, FC Sevilla, FC Barcelona
  • RB Leipzig (Zweiter Gruppe D): Real Madrid, Manchester City, FC Liverpool, FC Chelsea, Juventus Turin

 

Gemäß des Champions League Spielplans werden die Achtelfinal-Hinspiele am 15./16. Februar 2021 ausgetragen. Die Rückspiele finden am 16./17. März 2021 statt.


Champions League

Aktuelle Champions League News

BVB scheitert trotz Führung an Manchester City - Real Madrid steht im Halbfinale

Mit Borussia Dortmund ist auch der letzte deutsche Klub aus der Champions League ausgeschieden. ...

FC Bayern fliegt trotz Dusel-Sieg in Paris raus - FC Chelsea kämpft sich ins Halbfinale

Der FC Bayern München hat das Wunder von Paris nicht geschafft. Zwar gewann der deutsche ...

Überlegener FC Bayern kassiert bittere Pleite gegen PSG! FC Chelsea besiegt FC Porto

Am gestrigen Tage ging es im Viertelfinale der Champions League mit dem zweiten Teil der ...

BVB darf trotz Last-Minute-Pleite bei ManCity hoffen! Real Madrid auf Halbfinal-Kurs

Am gestrigen Abend musste Borussia Dortmund im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen ...

FC Bayern spaziert ins Viertelfinale - FC Chelsea bezwingt Atlético ohne Mühe

Wie erwartet, hat der FC Bayern München auch das Rückspiel im Achtelfinale der ...

ManCity lässt Gladbach keine Chance! Real Madrid steht souverän im Viertelfinale

Das Abenteuer Champions League ist für Borussia Mönchengladbach beendet. Die Fohlen ...


Werbung