Alexander Zverev feiert Turniersieg in Acapulco! Debüt-Titel für Karazew & Fernandez

Zverev siegt in Acapulco

Bildquelle: Keith Allison [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Erster Turniererfolg für Alexander Zverev in 2021: Deutschlands Tennis-Star hat das ATP Turnier im mexikanischen Acapulco gewonnen! Im Finale gegen Stefanos Tsitsipas glückte Zverev eine Aufholjagd und er behielt mit 6:4 und 7:6 die Oberhand. Mit Aslan Karazew in Dubai sowie Leylah Fernandez in Monterrey konnten zudem zwei Tennisprofis ihre Premierentitel auf der Tour feiern.

Alexander Zverev hat seine Titelsammlung auf der ATP-Tour auf 14 aufgestockt. Doch für seinen Erfolg beim ATP Tour 500-Turnier in Acapulco musste sich der gebürtige Hamburger ordentlich strecken. Angstgegner Stefanos Tsitsipas verlangte Zverev alles ab, doch nach 2 Stunden und 17 Minuten konnte der Weltranglistensiebte seine Pleitenserie gegen den Griechen beenden.

Zverev beendet Pleitenserie gegen Tsitsipas

Nachdem Alexander Zverev in den letzten fünf Duellen gegen Stefanos Tsitsipas den Kürzeren zog, behielt er im spannenden und abwechslungsreichen Endspiel der Hartplatz-Veranstaltung diesmal die Oberhand und triumphierte mit 6:4, 7:6 (3). Im siebten Vergleich war es der zweite Sieg für den Rechtshänder. Auf dem On-Court Interview machte Zverev mit Sombrero auf dem Kopf deutlich, wie wichtig ihm dieser Turniererfolg ist:

„Ich habe immer gesagt, dass das definitiv ein Turnier ist, das ich in meiner Karriere gewinnen möchte. Ich habe eine enge Beziehung zu Mexiko und diesem Turnier. Ich bin mit einem Ziel hierhergekommen und das habe ich erreicht und darüber bin ich sehr glücklich.“ Vor zwei Jahren siegte Zverev an der Seite seines Bruders Mischa im Doppel-Wettbewerb, verlor aber ebenfalls 2019 seine erste Finalteilnahme im Einzel der Abierto Mexicano Telcel gegen Mick Kyrgios (3:6, 4:6).

Alexander Zverev mit starker Aufholjagd

Auch diesmal sah es zunächst aus, als ob Zverev das Endspiel verlieren würde. Deutschlands bester Tennisspieler erwischte einen schlechten Start und geriet gegen Tsitsipas im ersten Durchgang schnell mit 1:4 in Rückstand. Doch Zverev kämpfte sich erfolgreich ins Match und blies zur Aufholjagd. Der 23-Jährige konnte im sechsten Spiel drei Breakbälle gegen den an Nummer eins gesetzten Tsitsipas abwehren und sollte gar fünf Spiele in Folge gewinnen. So schnappte sich Alexander Zverev den ersten Satz mit 6:4.

Im zweiten Durchgang schenkten sich die Kontrahenten nichts. Als Zverev gegen den Weltranglisten-Fünfen aus Griechenland ein Break zum 5:4 glückte, war der Turniersieg zum Greifen nah. Doch Tsitsipas war um direkte Antwort nicht verlegen. Der 22-Jährige konnte erst einen Matchball abwehren und rettete sich in den Tiebreak. Hier übernahm Zverev das Zepter, diktierte das Tempo und konnte vor allem aus der Defensive mit seiner Rückhand glänzen. Seinen insgesamt dritten Matchball konnte Zverev verwandeln und sank anschließend glücklich zu Boden.

Zverev holt Turniersieg in Acapulco ohne Satzverlust

Im Vergleich zu einem schwachen Auftritt in Rotterdam vor drei Wochen, wo er noch in der 1. Runde scheiterte, zeigte sich Alexander Zverev beim ATP-Turnier in Acapulco in starker Verfassung. Im gesamten Turnierverlauf blieb er ohne Satzverlust, wobei er es aber nur mit Außenseitern auf dem Weg ins Finale zu tun hatte.

 

 

In der Auftaktrunde machte Zverev mit dem Spanier Carlos Alcaraz Garfia (6:3, 6:1) kurzen Prozess. Danach räumte er Laslo Dere aus Serbien (6:4, 6:3), während der Norweger Casper Ruud im Viertelfinale aufgrund einer Handverletzung nicht antreten konnte. Im Halbfinale, das von einem leichten Erdbeben heimgesucht wurde, triumphierte Zverev im rein deutschen Duell gegen Dominik Koepfer ebenfalls glatt in zwei Sätzen (6:4, 7:6).

Nach Absagen einiger Top-Stars: Zverev beim Masters in Miami Mitfavorit

Alexander Zverev scheint für das in wenigen Tagen startende Master-Turnier in Miami bestens gerüstet. In Florida, wo auch Finalgegner Stefanos Tsitsipas aufschlagen wird, werden beide zum engeren Favoritenkreis gezählt.

Zumal gleich mehrere Top-Stars abgesagt haben. Neben den drei dominierenden „Altmeistern“ Novak Djokovic (33), Rafael Nadal (34) und Roger Federer (39) wird auch der Österreicher Dominic Thiem (27) in Miami nicht an den Start gehen.

Aslan Karazew: Höhenflug geht weiter! Turniersieg in Dubai

Abgesehen von Acapulco fand vergangene Woche auch noch in Dubai ein ATP-Turnier statt. Hier konnte Aslan Karazew für Aufsehen sorgen. Der 27-Jährige, der bis Anfang des Jahres ein „Nobody“ auf der Tour war und der im Januar bei den Australian Open mit dem Erreichen des Halbfinals eine Sensation glückte, gewann seinen ersten ATP-Titel!

 

 

Der ungesetzte Karazew setzte sich im Finale der „Underdogs“ gegen den südafrikanischen Qualifikanten Lloyd Harris souverän mit 6:3, 6:2 durch und darf sich über ein Preisgeld von knapp 150.000 Euro freuen. Harris hat beim Turnier in den Vereinigten Arabischen Emiraten seinerseits einen eindrucksvollen Lauf hingelegt und sowohl mit dem topgesetzten Thiem in Runde zwei als auch mit dem Kanadier Dennis Shapovalov im Halbfinale zwei Titelkandidaten aus dem Weg geräumt. Doch im Finale gegen Karazew hatte er das Nachsehen.

Derweil geht der Höhenflug von Aslan Karazew, der bis zu Saisonbeginn gerade einmal drei Einzelsiege auf der Tour vorweisen konnte, weiter. In 2021 konnte er zwölf seiner 14 Matches siegreich gestalten. Auch in der Weltrangliste geht es für Karazew, der zu Jahresanfang noch an Platz 112 geführt wurde, weiter hoch hinaus. Mit seinem Turniersieg verbessert er sich im Ranking auf Rang 27! Aber auch Harris darf sich über einen neuen und klaren Weltranglisten-Bestwert seiner Karriere freuen. Der 24-Jährige rückt auf Platz 52 vor.

Erster WTA-Titel für Leylah Fernandez

Auch bei den Damen konnte mit Leylah Fernandez eine Spielerin erstmals ein Turnier auf der WTA-Tour gewinnen. Die 18-jährige Kanadierin siegte im Finale des Turniers im mexikanischen Monterrey glatt mit 6:1 und 6:4 gegen die formstarke Viktorija Golubic aus der Schweiz. Bereits im Vorjahr stand sie bei diesem WTA-Turnier im Finale, nun kann Fernandez ihren ersten Profititel ihrer noch jungen Karriere feiern.

Damit wird auch der Teenager die Weltrangliste weiter emporklettern und sich von Platz 86 auf Rang 69 vorschieben. Aber auch mit Golubic, die vor zwei Wochen in Lyon bereits in einem Endspiel stand, geht es weiter hoch. Die 28-Jährige nistet sich auf Rang 81 ein.


Tennis

Aktuelle Tennis News

Tsitsipas holt ersten Masters-Titel! Rublev im Finale von Monte Carlo chancenlos

Nach einer beeindruckenden Tennis-Vorstellung kann Stefanos Tsitsipas endlich seinen ersten ...

Alexander Zverev feiert Turniersieg in Acapulco! Debüt-Titel für Karazew & Fernandez

Großer Erfolg für Alexander Zverev! Nach starker Aufholjagd im Finale des ...

Australian Open: Djokovic lässt Medvedev im Finale keine Chance! Auch Osaka ohne Mühe

Der „König“ von Melbourne hat wieder zugeschlagen: Novak Djokovic zeigte im ...

Tennis-Favoriten 2021: Wer wird dieses Jahr den Tennissport dominieren?

Nachdem es bereits im Jahr 2020 viele Veränderungen im Spielplan des Spitzentennis gab, ...

Tennis-Verband Niederrhein: Informationen, Fakten und Übersicht zum TVN

Der Tennis-Verband Niederrhein ist einer von gleich drei Verbänden seiner Art, die in NRW ...

Zverev: Über US Open in Corona-Zeiten und wie ihn das Virus erwachsener machte

Alexander Zverev ist erfolgreich in die US Open gestartet. Doch an die menschenleeren Arenen ...


Werbung