2. Bundesliga Montagsspiel

Montagsspiele in der 2. Bundesliga

Bildquelle: By Coradoline [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Das klassische 2. Bundesliga Montagsspiel sorgte fast 25 Jahre für Freude bei den Fußballfans der 2. Bundesliga. Mittlerweile hat sich viel bei der Liveübertragung des Montagsspiels verändert, sodass diese Spiele nicht mehr im Free-TV zu sehen sind. Die Vergaberechte wurden neu auf die Beine gestellt, sodass sich mit Sky ein Pay-TV-Sender die Übertragungsrechte sichern konnte und das auch noch exklusiv.

Angefangen hatte alles am 18. Oktober 1993 mit der Partie FC St. Pauli gegen den VfL Bochum. Damals übertrug noch der Sender DSF das 2. Bundesliga Montagsspiel live und in Farbe. Aus DSF wurde nach 17 Jahren dann Sport1 und so übertrug dieser Sportsender unter dem neuen Namen von nun an die Montagspartien aus dem Unterhaus der Bundesliga.

 

Lange Zeit konnten sich die Fans auf diesen Termin freuen, der fast wöchentlich im Terminkalender vorzufinden war. Aus, Schluss und vorbei, denn mit Sky kam ein Big-Player in die Versuchung, auch hier zuzuschlagen. Lange Zeit hatte der Pay-TV-Riese ja auch schon die Bundesliga unter seine Fittiche und übertrug sämtliche Spiele live und exklusiv.

Nun ist dies nicht mehr der Fall, weswegen man sich anscheinend auf die 2. Bundesliga Montagsspiele konzentrierte. Die Rechte liegen bei Sky und RTL Nitro darf ab 22:15 Uhr im Free-TV die Berichterstattung übernehmen. Viele Fußballfans haben sich in den letzten Monaten maßlos darüber geärgert, denn das 2. Bundesliga Montagsspiel gehörte zum Ende eines Spieltags schon zur Routine.

Sagenhafte 2,78 Millionen Zuschauer beim 2. Bundesliga Montagsspiel vor dem TV

Flutlichtspiel im Free-TV damit ist leider Schluss. Wer die 2. Bundesliga Montagsspiele live sehen möchte, benötigt ein entsprechendes Abo des besagten Pay-TV-Senders. Lange Zeit schalteten bei Sport1 rund eine Million Zuschauer ein, wenn das Topspiel des Spieltages angepfiffen wurde. Das Spiel zwischen Hertha BSC und dem 1. FC Kaiserslautern konnte sogar einen Rekordwert aufstellen, denn rund 2,78 Millionen Zuschauer verfolgten diese Zweitligapartie, die am 07.04.1997 über den Bildschirm flimmerte.

Im Berliner Olympiastadion waren zudem 76.000 Zuschauer anwesend, um das damalige Topspiel zu verfolgen. Zugleich ist dies immer noch der Zuschauerrekord für ein Spiel in der 2. Liga. Das Interesse war riesig und auch bei Sky träumt man von solchen Zuschauerzahlen. Bei Sky gibt es zu jedem 2. Bundesliga Montagsspiel eine ausführliche Berichterstattung vor und nach der Partie. Dazu werden Interviews geführt sowie interessante Hintergrundberichte ausgestrahlt.

An den anderen Spieltagen werden selbstverständlich auch Konferenzschaltungen angeboten, sodass jeder Fan auf dem Laufenden bleiben kann. Die Montagsspiele der 2. Bundesliga werden natürlich auch mit Expertenanalysen abgerundet. Für den Fußballfan ändert sich in dieser Hinsicht nicht viel, denn auch bei Sport1 hatte man auf viele Hintergrundberichte, Interviews und Statistiken aufgewartet.

2. Bundesliga Montagsspiele bis 2021 exklusiv bei Sky

Einzig, dass der geneigte Fußballfan nun bei Sky ein Abonnement abschließen muss, dürfte einige verärgert haben. Bereits seit der Saison 2017/2018 besteht dieser Umstand nun schon. Der Vertrag läuft zudem bis 2021. Neben dem Abo von Sky ließe sich auch mit dem Sky Ticket das 2. Bundesliga Montagsspiel verfolgen. Im Vergleich zur TV-Übertragung, welche damals noch in den Händen von Sport1 lag, können Sky-Kunden die Montagsspiele sowie alle anderen Partien über die App Sky Go verfolgen.

Dies ist sicherlich für einige Fans interessant, die so auch von unterwegs aus ihre Montagsspiele der 2. Bundesliga nicht verpassen. Bis zum Ende der Saison 2020/2021 müssen sich alle Fans gedulden, denn danach wird ein neuer TV-Vertrag zwischen der DFL und den TV-Sendern verhandelt. Es kann also gut möglich sein, dass das 2. Bundesliga Montagsspiel dann auch wieder ins Free-TV zurückkehren wird.