Endlich am Ziel: Tampa Bay Lightning holen Stanley Cup gegen Dallas Stars

Stanley Cup Sieger 2020: Tampa Bay Lightning

Bildquelle: Lisa Gansky from New York, NY, USA [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Die Tampa Bay Lightning sind neuer Champion der NHL! Das Team aus Florida setzte sich in Spiel sechs der NHL-Finals mit 2:0 gegen die Dallas Stars durch und gewann die Best-of-seven-Serie mit 4:2! Schweden-Star Victor Hedman wurde zum MVP der Playoffs gewählt, doch Sieggarant im sechsten Match war ein anderer.

Fast genau ein Jahr (363 Tage) nach Beginn der Saison 2019/20 hat die NHL nun endlich ihren neuen Meister gekürt: Es sind die Tampa Bay Lightning, die zum zweiten Mal nach 2004 den imposanten Stanley Cup in die Höhe stemmen dürfen. Die Lightning wurden ihrer Favoritenrolle gegen die Dallas Stars gerecht und ließen im sechsten Spiel der Finalserie nichts anbrennen.

Sicherer Rückhalt: Vasilevskiy pariert alle 22 Schüsse

Mit 2:0 siegte die Truppe von Coach Jon Cooper in der Nacht zum Dienstag in Edmonton, wo die Playoffs aufgrund der Corona-Pandemie ohne Fans und in einer „Blase“ ausgetragen wurden. Braydon Point brachte Tampa Bay in der 13. Minuten mit seinem Treffer auf die Siegerstraße, bevor Blake Coleman (28.) im zweiten Drittel zum 2:0 nachlegte. Dallas hatte Tampa Bay in Spiel 6 nicht viel entgegenzusetzen.

Allen voran Lightning-Goalie Andrei Vasilevskiy brachte die Stars zur Verzweiflung und war ein gewohnt sicherer Rückhalt für den neuen NHL-Champion. Alle 22 Schüsse auf seinen Kasten wehrte der 26-jährige Russe ab und durfte sich somit über den ersten Shootout in der Finalserie freuen.

MVP Victor Hedman führt Tampa Bay Lightning zum ersehnten Titel

Doch auch Victor Hedman hatte einen gewaltigen Anteil am zweiten Titelgewinn der Tampa Bay Lightning. In Abwesenheit des verletzten Kapitäns Steven Stamkos, der nur in Spiel 3 (5:3) einige Minuten mitwirken konnte, übernahm der Schwede Verantwortung und füllte die Rolle des Anführers eindrucksvoll aus. Zwar konnte sich Hedman beim entscheidenden 2:0-Erfolg nicht in die Torschützenliste eintragen, doch im Verlauf der NHL Playoffs steuerte der formstarke 29-jährige satte zehn Treffer zum Titel bei! Seit 1994 hatte kein Abwehrspieler in der NHL mehr Tore in den Playoffs markiert. Hinzu kommen zwölf Assists. Neben seinen Vollstrecker-Qualitäten glänzte Hedman während der gesamten Playoffs als Taktgeber.

Folgerichtig wurde Victor Hedman zum wertvollsten Spieler der Finalserie gekürt und erhielt hierfür die Conn Smythe Trophy. „Mir fehlen gerade die Worte“, erklärte Hedman nach der Siegerehrung. „Ich würde mir wünschen, dass meine Familie jetzt hier wäre. Es ist schwer zu beschreiben, was gerade in mir vorgeht. Es braucht einiges, um 80 Tage oder wie lange auch immer in einer Blase zu sein. Aber das war es jetzt alles wert. Wir kommen mit dem Pokal nach Hause.“

Dallas Stars können Lightning nicht gefährden

In Spiel 5 hatte Tampa Bay ihren ersten Matchball vergeben und Dallas konnte durch den 3:2-Sieg nach Verlängerung auf 2:3 in der Serie verkürzen und neuen Mut schöpfen. Doch vergebens. Die Stars fanden keine Mittel, um den Favoriten ernsthaft in Gefahr zu bringen. Vielmehr hatten die Tampa Bay Lightning die sechste Partie über weite Strecken absolut im Griff, kontrollierte gekonnt das Geschehen auf dem Eis und nehmen hochverdient zum zweiten Mal auf dem Eishockey-Thron Platz.

 

 

Damit konnte die Florida-Franchise auch endlich ihr Looser-Image ablegen, was seit einigen Jahren durchaus an ihnen haftete. Schließlich zählte das extrem talentierte Team in den vorherigen fünf NHL-Saison stets zum engsten Kreis der Titelkandidaten, konnte aber nie die Erwartungen erfüllen. Besonders bitter war das frühe Aus im letzten Jahr.

Tampa Bay rehabilitiert sich für Peinlich-Aus 2019

Nachdem Tampa Bay in der regulären Saison 62 ihrer 82 Spiele gewann und somit den NHL-Rekord für die meisten Siege einstellte, scheiterte die haushohen Titelfavoriten völlig überraschend und sensationell in der ersten Playoff-Runde glatt mit 0:4 an den Columbus Blue Jackets. Nie zuvor war in der NHL das punktbeste Team der regulären Saison mit einem „Sweep“ in der ersten K.o.-Runde rausgeflogen.

Wie es das Schicksal in diesem Jahr so wollte, trafen die Lightning und Blue Jackets in der Auftaktrunde der NHL-Playoffs erneut aufeinander. Diesmal behielten die „Blitze“ mit einem souveränen 4:1 die Oberhand in der Best-of-seven-Serie. Unvergessen dabei, war der 3:2-Triumph in Spiel 1, der erst in der fünften Overtime zustande kam. Für Victor Hedman war der Erfolg gegen Columbus auch der Schlüssel zum Stanley-Cup-Sieg. „Dass wir diese Hürde dieses Mal übersprungen haben, hat uns noch mehr Selbstvertrauen gegeben. Wir hatten die richtigen Lehren aus der Niederlage im Vorjahr gezogen“, erklärte der Schwede.

Tampa Bay eliminieren auch Boston & NY Islanders

Auf dem Weg ins Finale schaltete das Team aus Florida anschließend mit den Boston Bruins die punktbeste Mannschaft der regulären Saison und den Vorjahresfinalisten aus, wobei die Serie mit 4:1 gewonnen wurde. Im sehr umkämpften Halbfinale behielt die Florida-Franchise dann mit 4:2 Siegen über die New York Islanders die Oberhand.

Nun haben sich die Tampa Bay Lightning endlich ihren langersehnten Titeltraum erfüllt und sind am Ziel. „Dieses Jahr war einfach unsere Zeit“, erklärte Stürmer Alex Killorn und ergänzte: „Wir haben so viel durchgemacht. Mit diesen Ergebnissen, die wir erlebt haben, bedeutet es uns so viel mehr.“


NHL

Aktuelle NHL News

Endlich am Ziel: Tampa Bay Lightning holen Stanley Cup gegen Dallas Stars

Die Tampa Bay Lightning sind neuer Meister der NHL! Nachdem das Team aus Florida in den letzten ...

NHL: Ein merkwürdiger Spieltag – selbst Superstar Draisaitl patzt

Die deutschen Eishockeyfans haben dieser Tage ihre heimische DEL verloren, die kurzerhand ...

Folgt Draisaitl Nowitzki als deutscher Überflieger jenseits des Atlantiks?

Leon Draisaitl sichert sich persönlichen Rekord und jagt fortan Trophäen für den ...

Greiss siegt mit Islanders in Washington - Rieder trifft bei Calgary-Triumph

Deutsche Erfolge in der NHL: Goalie Thomas Greiss ist beim überraschenden ...

Leon Draisaitl jagt Scorer-Krone hinter her - Ein Punkt fehlt noch

Der deutsche Eishockey-Star Leon Draisaitl hat in der nordamerikanischen Profiliga NHL mit ...

Draisaittl jubelt mit Edmonton Oilers - Penguins kassieren Heimpleite

In der noch jungen NHL-Saison läuft es für Leon Draisaittl und seine Edmonton Oilers ...


Werbung