Transfergerüchte: SC Freiburg soll Mamadou Fofana auf dem Zettel haben

SC Freiburg mit Interesse an Mamadou Fofana?

Bildquelle: Supporterhéninois [CC0] [CC BY-SA 0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Auch wenn das Transferfenster aktuell geöffnet ist, muss sich nicht jedes Transfergerücht mit dieser Periode beschäftigen. Beim SC Freiburg scheint man sich für den Sommer rüsten zu wollen, denn der eine oder andere wird den Sportclub sicherlich im kommenden Sommer verlassen. Ersatz muss her und daher kümmert man sich in der Regel schon frühzeitig.

Es ist kein Geheimnis, dass Robin Koch ein gefragter Mann ist. Der 23-jährige Innenverteidiger steht beispielsweise bei Benfica Lissabon auf dem Wunschzettel und auch Philipp Lienhart soll ebenfalls begehrt sein. Wer soll einen von beiden möglicherweise ersetzen, wenn sie den Verein verlassen?

Ersatz für Robin Koch - Mamadou im Visier?

Auf diese Frage haben Medien aus Mali anscheinend eine Antwort. So drehen sich die aktuellen SC Freiburg Transfergerüchte um Mamadou Fofana, der aktuell beim FC Metz in der französischen Ligue 1 unter Vertrag steht. Der Nationalspieler von Mali wechselte im Sommer 2018 von Alanyaspor (Süper Lig) nach Metz und konnte seitdem seinen Marktwert von rund 500.000 auf 3,5 Millionen Euro steigern.

Bei den Franzosen gehört er mittlerweile zum absoluten Stammpersonal. Wettbewerbsübergreifend lief der Verteidiger aber nicht nur in der Innenverteidigung auf, sondern auch auf der Sechs. In dieser Spielzeit kommt Mamadou Fofana auf 17 Partien. Vergleicht man ihn mit Robin Koch, so muss man feststellen, dass der von den Anlagen her, Robin Koch sehr ähnlich ist.

Mamadou polyvalent einsetzbar

Fofana verfügt über eine starke Physis und ist flexibel einsetzbar. In der Defensive kann er fast alle Positionen ausfüllen, lediglich nicht die des Linksverteidigers. Zudem gilt Fofana als kopfballstark, was bei einer Körpergröße von 1,86m auch kein Zufall sein dürfte.

 

Der FC Metz wird ihn wahrscheinlich nicht in diesem Winter gehen lassen, da man sich mitten im Abstiegskampf befindet. Aktuell steht der Klub mit drei Punkten Vorsprung vor dem Relegationsplatz auf Position 17. Der Aufsteiger wird dennoch im Sommer einige Angebote für Mamadou Fofana erhalten, wenn man den Medien Glauben schenken kann.

Basel, Celtic Glasgow & Blackburn ebenfalls im Rennen?

So soll auch Blackburn Rovers oder auch Celtic Glasgow ein Auge auf den 17-fachen Nationalspielers geworfen haben. Neben dem SC Freiburg wird in der Transfermarkt Gerüchteküche auch der FC Basel als potenzieller Interessent für den 21-jährigen gehandelt.

Wie bereits erwähnt, dürfte ein Transfer im kommenden Sommer mehr als aktuell sein. Schon jetzt bringen sich die Klubs in Stellung und dem SC Freiburg kann man getrost einige gute Chancen bei diesem Transfergerücht einräumen, wenn der Spieler nicht zwingend international spielen möchte. Eine mögliche Ablösesumme sollte sich im Rahmen bewegen, denn sein Vertrag läuft noch bis 2022!


Aktuelle Transfergerüchte

Transfergerüchte: Auch Hertha BSC buhlt um RSC-Torwart Van Crombrugge

Transfergerüchte Hertha BSC: Die Alte Dame aus Berlin befindet sich auf Torwartsuche. ...

RB Leipzig Transfergerüchte: Sarr als Upamecano-Ersatz? Auch Sow im Visier

Transfergerüchte RB Leipzig: In der Sommerpause könnte sich bei RB Leipzig einiges ...

Transfergerüchte: Schnappt sich FC Liverpool Schalke-Talent Malick Thiaw?

FC Schalke 04 Transfergerüchte: Dem FC Schalke 04 droht der nächste Verlust eines ...

Transfergerüchte: Verlässt N´Dicka Eintracht Frankfurt? - Top-Teams mit Interesse

Eintracht Frankfurt Transfergerüchte: Geht der Aderlass bei Eintracht Frankfurt in die ...

Transfergerüchte: KSC-Keeper Uphoff zum 1. FC Köln oder SC Freiburg

Transfergerüchte SC Freiburg: Dass sich Torwart Benjamin Uphoff zur neuen Saison einen ...

Transfergerüchte: Statt Leroy Sané - FC Bayern an Brasilianer Pepe interessiert?

Transfergerüchte FC Bayern München: Schwenkt der FC Bayern München um? Angeblich ...


Werbung