Handball-WM: Gruppensieg perfekt - Deutschland ohne Druck gegen Algerien

Deutschland mit Gruppensieg bei Handball-WM 2023

Bildquelle: Michael Panse [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Zwei Siege in zwei Spielen, Gruppensieg vorzeitig perfekt gemacht und für die Hauptrunde bereits 4:0-Punkte auf dem Konto: Deutschland ist perfekt in die Handball-WM 2023 in Polen und Schweden gestartet und kann im letzten wie bedeutungslosen Vorrunden-Spiel gegen Algerien Kräfte schonen. Sport-90 mit der Vorschau und einen Ausblick, wer in der Hauptrunde auf das DHB-Team wartet.

Dem 31:27-Auftaktsieg gegen Katar ließ die deutsche Handball-Nationalmannschaft am Sonntag einen 34:33-Erfolg gegen Serbien folgen. In diesem Handball-Krimi avancierte allen voran Lukas Mertens zum Matchwinner. Der Linksaußen vom SC Magdeburg beförderte alle seine sieben Versuche ins serbische Gehäuse und war damit der erfolgreichste Werfer im deutschen Team.

Algerien schon raus - DHB-Team kann befreit aufspielen

Fest steht: Durch den Sieg gegen Serbien steht Deutschland vorzeitig als Sieger seiner Vorrundengruppe E fest, dahinter streiten Serbien und Katar um Rang zwei. Allerdings werden beide Teams Deutschland in die Hauptrunde begleiten. Das bedeutet außerdem für die DHB-Auswahl, dass man mit 4:0-Punkte in der Hauptrunde an den Start gehen wird und die Partie am heutigen Dienstagabend (ab 18.00 Uhr live im ZDF) gegen Algerien sportlich bedeutungslos ist.

Denn die punktlosen Nordafrikaner können ihrerseits nach den zwei Pleiten gegen Serbien (27:36) und Katar (24:29) nicht mehr die Hauptrunde erreichen. Für Algerien geht es dagegen bei der Handball-WM 2023 mit dem President’s Cup weiter.

Straffes WM-Programm: DHB-Coach Gislason wirft Rotations-Maschine an

Deutschland kann somit völlig tiefenentspannt dem letzten WM-Vorrundenspiel entgegenblicken. Selbst eine unerwartete Niederlage würde folgenlos bleiben. Das verschafft Bundestrainer Alfred Gislason natürlich den Luxus, seinen Stammspielern reihenweise die wichtige und benötigte Verschnaufpause zu verpassen. Schließlich steht gemäß Handball WM 2023 Spielplan alle zwei Tage eine Partie auf der Agenda.

Gegen Algerien wird Deutschland daher über weite Strecken der 60 Minuten mit einer völlig neuen Formation auflaufen. „Es ist klar, dass du nicht mit sechs, sieben Leuten so ein Turnier durchrocken kannst. Du brauchst alle“, ließ Kapitän Johannes Golla mit Blick auf das Algerien-Match wissen.

Deutschland Algerien Aufstellung: Atempause für Knorr, Köster & Co.

Gute Chancen auf einen Startplatz in der Deutschland Algerien Aufstellung heute Abend haben etwa Luca Witzke, der im Angriff den formstarken Regisseur Juri Knorr vertreten könnte, und Paul Drux von den Füchsen Berlin, der anstelle von Julian Köster beginnen könnte. Kiels Rune Dahmke ist dagegen erster Vertreter von Stammkraft Mertens auf Linksaußen. Viel Einsatzzeit in der Defensive dürften derweil Djibril M’Bengue und Simon Ernst sammeln.

Auch im Tor ist mit einem Wechsel zu rechnen. Joel Birlehm konnte schon in der Schlussphase gegen Serbien sein Können auf der Platte beweisen. Es wäre nur logisch, wenn der international unerfahrene Keeper der Rhein-Neckar Löwen gegen Algerien Andreas Wolf im DHB-Gehäuse vertritt. Zumal der etatmäßige Stammkeeper unter leichten Wadenproblemen leidet.

Darum ist deutscher Sieg gegen Algerien trotzdem wichtig

Auch wenn es für DHB-Trainer Gislason äußerst verlockend ist, reihenweise gesetzte Spieler weitestgehend zu schonen, sollte Deutschland die Partie gegen Algerien nicht gänzlich auf die leichte Schulter nehmen. Denn es geht darum, weiter im Flow zu bleiben und der prächtigen Stimmung im Team nach dem WM-Traumstart keinen Abbruch zu leisten.

 

 

Mit Blick auf den weiteren Turnierverlauf bei der Handball Weltmeisterschaft 2023 wäre es auch für das Selbstvertrauen wichtig, den krassen Außenseiter aus Algerien zu bezwingen und damit die Vorrunde mit der Maximalausbeute von drei Siegen zu beenden. Dann ist Deutschland, dass sich bislang vor allem besonders offensivstark präsentiert und eine herausragende Trefferquote von 73 Prozent vorweisen kann, auch mehr als nur das Minimalziel Viertelfinale zuzuschreiben.

WM-Hauptrunde: Norwegen & Niederlande stehen als deutsche Gegner fest

Doch wie geht es für die DHB-Auswahl nach der Vorrunde weiter? Zusammen mit den Vorrundengegner Serbien und Katar startet Deutschland in der folgenden Hauptrunde in der sechsköpfigen Gruppe 3. Bei den kommenden Gegnern handelt es sich um die Top 3 der Vorrundengruppe F, zwei Kontrahenten stehen mit Norwegen und den Niederlanden schon fest.

Nordmazedonien und Argentinien, die beide noch punktlos sind, streiten heute Abend (20.30 Uhr) im direkten Duell noch um letzte das Hauptrunden-Ticket für die Gruppe 3 und sind damit der letzte mögliche deutsche Gegner.

Norwegen mit Sander Sagosen Favorit in deutscher Gruppe

Und was ist für Deutschland in der Hauptrunde drin? Der etwas komplizierte Handball-WM-Modus sieht vor, dass sich aus den insgesamt vier Hauptrundengruppen jeweils die Top 2 für die Finalrunde - die mit dem Viertelfinale beginnt - qualifiziert. Das ist auch das Minimalziel der deutschen Handball-Nationalmannschaft bei dieser WM.

Die Ausgangslage ist sehr gut, hat die Gislason-Truppe doch bereits 4:0-Punkte auf der Habenseite. Großer Favorit auf den 1. Platz ist Norwegen. Die Wikinger zählen zum Kreis der Titelfavoriten und schnupperten als Vize-Weltmeister 2017 und 2019 bereits dicht am großen Triumph. Mit Sander Sagosen vom THW Kiel haben die Norwegen einen absoluten Weltstar in ihren Reihen, der nur einer von insgesamt acht Legionären aus der Handball Bundesliga ist.

Kampf ums Viertelfinale: Oranje direkter Widersacher der DHB-Auswahl

Doch der 2. Platz und damit der Sprung in die Finalrunde sollte für die DHB-Sieben definitiv zu bewerkstelligen sein. Wenngleich sich die Niederlande als großer Widersacher und ärgster Konkurrent im Kampf um Platz zwei erweisen dürfte. Oranje ist ein unangenehmer, beweglich und sehr eingespielter Gegner. Prunkstück der Niederländer ist wieselflinke Rückraum-Achse um den Pariser Luc Stein sowie die beiden HBL-Akteure Kay Smits (SC Magdeburg) und Dani Baijens (HSV Hamburg). Dennoch ist Deutschland grundsätzlich stärker einzustufen.

Erster Hauptrundengegner am Donnerstag wird jedoch Nordmazedonien oder Argentinien sein. Egal wer es wird, beide Teams sind krasse Außenseiter. Ein deutscher Sieg auf jeden Fall Pflicht.


Aktuelle News zum Internationalen Handball

Handball-WM: Gruppensieg perfekt - Deutschland ohne Druck gegen Algerien

Nach dem perfekten Start marschiert Deutschland bei der Handball-WM 2023 als Gruppensieger in ...

Handball-WM 2021: Dänemark verteidigt Titel! Landin wird zum Helden gegen Schweden

Dänemark ist Handball Weltmeister 2021! In einem hochklassischen Finale in Kairo behielten ...

Handball-EM: Spanien bezwingt Kroatien & verteidigt Titel! DHB-Team wird 5.

Spanien setzt sich in einem packenden Finalkrimi gegen Kroatien durch und verteidigt ...

Handball-EM: 34:22! Deutschland lässt Österreich keine Chance - Bitter überragend!

Charaktertest bestanden: Trotz des feststehenden Hauptrunden-Aus bei der EM hat die DHB-Auswahl ...

Handball-Bundesliga: Zuschauerzahlen steigen und sorgen für Euphorie

Handball ist in Deutschland noch immer einer der populärsten Sportarten überhaupt. ...

EM: Deutschland zittert sich nach knappen Sieg über Lettland in Hauptrunde

Zwischenziel erreicht: Deutschland löst bei der Handball-EM das Ticket für die ...


Werbung