Premier League of Darts: MvG strauchelt erneut - Wade mit Gala - Suljovic verliert

Bericht zum 5. Spieltag Premier League Darts

Bildquelle: Chris Ibbotson [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Michael van Gerwen musste am 5. Spieltag der Premier League of Darts den nächsten Rückschlag verdauen. Im Duell mit Gastspieler John Henderson kam der Weltmeister nicht über ein Unentschieden hinaus. Noch schlechter lief es für den Vizeweltmeister Michael Smith, der eine erneute Schlappe einstecken musste. Auch Mensur Suljovic war chancenlos. Dafür zeigte James Wade eine Gala-Vorstellung.

Die Premier League Darts schaute am Donnerstagabend im Rahmen des 5. Spieltags im schottischen Aberdeen vorbei. Und die Spielrunde endete mit einer dicken Überraschung. So konnte John Henderson dem großen Top-Favoriten und Weltranglistenersten Michael van Gerwen ein 6:6-Unentschieden abtrotzen und sorgte damit vor heimischer Kulisse für Gänsehaut-Atmosphäre.

 

Dabei nahm die Partie zunächst den erwarteten Lauf und MvG führte schnell mit 3:0. Auch beim Stande von 5:2 für den Niederländer sah alles nach einem Pflichtsieg aus.

PL-Debütant Henderson ärgert van Gerwen

Doch dann drehte der „Highlander“ auf. Der 45-jährige Schotte, der sein erstes Spiel überhaupt in der Premier League bestritt, konnte im neunten Leg auf 4:5 verkürzen. Zwar glückte Van Gerwen direkt im Anschluss das Break, aber Henderson schaffte postwendend das Re-Break und letztlich bei eigenem Anwurf den Ausgleich zum 6:6-Endstand.

Damit blieb van Gerwen, der noch souverän mit drei Erfolgen in die PL-Saison gestartet war, zum zweiten Mal in Folge sieglos. Letzte Woche unterlag „Mighty Mike“ noch James Wade. In der Tabelle der Premier League of Darts ist van Gerwen Dritter, wobei die ersten vier allesamt 7 Punkte auf dem Konto haben und sich ein spannendes Rennen liefern.

Henderson, der gleich sechs 180er verbuchte, war die Freude über seinen Überraschungscoup ins Gesicht geschrieben: „Es war absolut fantastisch. Dieses Spiel vor meinem Heimpublikum zu machen, ist phänomenal! Ich glaube nicht, dass ich so etwas schon einmal erlebt habe in meiner Karriere. Das ist enorm.“

Van Barneveld weiter sieglos - Wade wie im Rausch

Dagegen läuft es für Altmeister Raymond van Barneveld in seiner letzten Premier League-Saison weiter enttäuschend. „Barney“ musste sich Peter Wright deutlich mit 3:7 geschlagen geben und ist weiterhin mit einer Bilanz von zwei Unentschieden und drei Niederlagen der einzig sieglose Akteur. „Snakebite“ Wright, der auf einen bärenstarken 3-Dart-Average von 106 Punkten kam, legte furios los und lag zwischenzeitlich komfortabel mit 5:1 in Front. Danach ließ der Schotte nichts mehr anbrennen.

James Wade trumpfte indes im Duell mit dem Iren Daryl Gurney eindrucksvoll auf und fegte seinen Kontrahenten mit 7:0 von der Bühne. Es war zugleich der erste White Wash (zu Null-Sieg) in dieser Saison. Die statischen Werte des 35-jährigen Engländers unterstreichen seinen Gala-Auftritt. „The Machine“ Wade kam auf einen 109er-Average und eine überragende Checkout-Quote von 78 Prozent. Dem hatte Gurney, dessen 3-Dart-Average nur bei 94 lag, nichts entgegenzusetzen. Wade hat damit auch die Führung im Klassement übernommen. Drei Siege, ein Remis und eine Pleite bei 31:20 Legs stehen zu Buche.

 

 

Price lässt Suljovic keine Chance

Auch Gerwyn Price mischt auf Rang vier liegend oben mit und ist einer von vier Darts-Spielern mit 7 Punkten auf der Habenseite. Der walisische Bad Boy bekam es am 5. Spieltag mit Mensur Suljovic zu tun, den er souverän mit 7:3 in die Knie zwang. Price, ein ehemaliger Rugbyspieler, ließ dem Österreicher keine Chance und gab nur eines der ersten sechs Legs ab. Zwar konnte Suljovic bei 1:5-Rückstand noch einmal auf 3:5 verkürzen, aber Price ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen.

Zwar ist „The Iceman“ der noch einzig ungeschlagene Akteur im Feld (2 Siege, 3 Unentschieden), aber nach seinem Auftaktsieg am 1. Spieltag remisierte Price zuletzt dreimal in Folge.

Cross läuft heiß und macht „Bully Boy“ Smith nass

Im ersten Match des Abends kreuzten Rob Cross und Michael Smith die Klinge. Mit dem besseren Ende für Cross, der klar mit 7:3 die Oberhand behielt. Lediglich zu Spielbeginn lieferten sich die beiden Engländer einen offenen Schlagabtausch und nach vier Legs stand es 2:2. Doch dann begann die Cross-Show. Mit einem satten 164er-Finish schaffte „The Voltage“ im fünften Durchgang das Break und war anschließend nicht mehr zu stoppen.

Während Ex-Weltmeister Cross mit seinem dritten Sieg vom 2. Platz grüßt, befindet sich Smith weiter in einer Formkrise. Der „Bully Boy“ und Vizeweltmeister, der letztes Jahr noch im Finale der Premier League stand, ist mit nur einem Sieg nach fünf Runden auf dem vorletzten Rang zu finden.

Premier League Darts: Ergebnisse 5. Spieltag im Überblick

Im Folgenden die Paarungen und Ergebnisse des 5. Spieltags der Premier League of Darts auf einen Blick:

  • Michael Smith - Rob Cross 3:7
  • Daryl Gurney - James Wade 0:7
  • Mensur Suljovic - Gerwyn Price 3:7
  • Raymond van Barneveld - Peter Wright 3:7
  • Michael van Gerwen - John Henderson 6:6

Hier noch ein wichtiger Darts Termin für alle Fans der Pfeilewerfer. Nächsten Donnerstag geht es mit dem 6. Spieltag weiter, der in der Capital FM Arena in Nottingham ausgetragen wird. Dabei kommt es u.a. zum Spitzenspiel zwischen Michael van Gerwen gegen Gerwyn Price. Der Streamingdienst DAZN überträgt alle Spiele live. Kostenlosen Probemonat sichern und einfach den eingebauten Banner klicken.


Darts