Trainerentlassung von Fritz Langner Saison 1969/70 beim TSV 1860 München

Trainerentlassung: Fritz Langner verliert 1969 Job bei 1860 München

Bildquelle: Cigarettenfabrik Müller & Co. aus Dresden [CC BY-SA 0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Zur Saison 1969/70 nahm der TSV 1860 München Fritz Langner als neuen Cheftrainer unter Vertrag, doch die Liaison war nicht von Erfolg gekrönt. Im Gegenteil, nach einer Pleitenserie wurde der Trainerroutinier bereits nach dem 12. Spieltag entlassen.

Nachdem Fritz Langner zwischen 1967 bis 1969 Trainer bei Werder Bremen war, zog es ihn im Sommer 1970 in den Süden. Der TSV 1860 München hat gerufen und mit dem strengen Fußballlehrer wollte der Ex-Meister wieder an erfolgreiche Zeiten anknüpfen und so ersetzte Langner seinen glücklosen Vorgänger Hans Pilz.

1860 München: Sportliche Talfahrt nach gutem Start

Der neue Löwen-Dompteur wurde seinem Ruf als harter Zuchtmeister gerecht und 1860 Trainer Fritz Langner setzte auf ein hartes Training und viel Disziplin. Doch den Verfallsprozess vermochte auch der 56-Jährige nicht aufzuhalten und die Löwen erwiesen sich als äußerst harmlos. Zwar kamen die Sechziger ganz gut aus den Startblöcken und lagen am 5. Spieltag auf einem vielversprechenden 5. Platz, doch dann begann der freie Fall der Löwen.

Acht Bundesligaspiele verlor der TSV 1860 in Serie: 1:3 gegen Hannover 96, 0:2 gegen den HSV, 0:3 gegen Rot-Weiß Oberhausen, 0:2 gegen Schalke 04, 0:2 gegen Bayern München, 0:3 gegen Borussia Mönchengladbach, 3:4 gegen Eintracht Frankfurt und 0:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern. Natürlich geriet auch 1860 München Trainer Fritz Langner immer mehr in die Kritik und am 12. November 1969 kam es aufgrund der Erfolglosigkeit zur Trainerentlassung. Der TSV 1860 war Letzter und hatte zudem einen großen Schuldenberg angehäuft, was Langner zu der Aussage bewegte: „Hier kann nur noch der liebe Gott helfen!“

1860 München trotz Trainerwechsel abgestiegen

Die Rolle des lieben Gotts sollte fortan Franz Binder ausüben, der als Nachfolger des entlassenden Langner den Trainerposten bei 1860 München übernahm. Doch auch Binder konnte keine Wunder vollbringen und am Ende der Saison 1969/70 stieg der Meister von 1966 in die Regionalliga ab. Damit waren die Löwen nach dem 1. FC Nürnberg der zweite Deutsche Meister, der den Gang in das Fußball-Unterhaus antreten musste.

Und Fritz Langner? Abgesehen von zwei kurzen Intermezzos auf der Trainerbank bei seinen Freunden von Werder Bremen im Mai 1972 sowie ab Februar 1980 war für ihn die Karriere als Bundesligatrainer beendet.

 

 

Langner verlässt Spiel – Verhandlungen mit 1860 München

Legendär dürfte jedoch sein damaliger Wechsel zur TSV 1860 München gewesen sein, denn als Trainer vom SV Werder Bremen stand er zunächst in der Bundesliga im Spiel gegen Borussia Mönchengladbach zunächst an der Seitenlinie. Das Ende der Partie sollte der Fußballlehrer aber nicht mehr mitbekommen, denn er verließ die Szenerie vorzeitig.

Warum? Ganz einfach, denn Fritz Langner wollte während des besagten Spiels die Details für sein neues Engagement bei 1860 München verhandeln. Und so kam es, dass noch während der Partie die neue Trainerstelle unter Dach und Fach gebracht wurde, ehe er seine Trainerentlassung bei Werder Bremen miterlebte. In der heutigen Zeit ist das undenkbar und auch damals war das Verhalten ein handfester Skandal.

Rudi Assauer hielt Langner für einen harten Trainer

Langner dürfte heute noch vielen Fans der älteren Generation ein Begriff sein. So prägte er mit dem Satz „Ihr Fünf spielt jetzt vier gegen drei“ das Bild, welches er damals abgab. Rudi Assauer sagte einst über Fritz Langner: „Fritz war einer der härtesten Trainer, die es gab. Er legte viel Wert auf Laufarbeit und Disziplin. Aber er hatte auch viel Ahnung vom Fußball – und war ein unheimlicher Kumpel-Typ.“

Geachtet wurde er dennoch für seine Leistungen als Trainer. Am 30.6.1980 beendete er seine Trainerkarriere beim SV Werder Bremen. Fast 18 Jahre später, am 25. Januar 1998 verstarb der einstige Trainer im stolzen Alter von 85 Jahren. Beim SV Werder Bremen, aber auch bei der TSV 1860 München dürfte es noch den einen oder anderen geben, der sich an Fritz Langner zurückerinnern dürfte.


Weitere Berichte zu den Trainerentlassungen in der Bundesliga

Saison 1969/70: Trainerentlassung von Zlatko Čajkovski bei Hannover 96

Als Zlatko Čajkovski in der Saison 1968/69 den Trainerposten bei Hannover 96 antrat, war die ...

Trainerentlassung von Fritz Langner Saison 1969/70 beim TSV 1860 München

Als Fritz Langner in der Saison 1969/70 zur TSV 1860 München wechselte, ging dem eine ...

Saison 1968/69: Trainerentlassung von Dietrich Weise beim 1. FC Kaiserslautern

Als Dietrich Weise kurz vor Ende der Saison 1968/69 als Interimstrainer den 1. FC ...

Fritz Langner und seine Trainerentlassung beim SV Werder Bremen 1968/69

Die Trainerentlassung von Fritz Langner beim SV Werder Bremen in der Saison 1968/69 dürfte ...

Saison 1968/69: Trainerentlassung von Hans Pilz beim TSV 1860 München

Für Trainer Hans Pilz bedeutete das Traineramt bei der TSV 1860 München gleichzeitig ...

Saison 1968/69: Trainerentlassung von Gunther Baumann beim VfB Stuttgart

Die Trainerentlassung von Gunther Baumann in der Saison 1968/69 beim VfB Stuttgart dürfte ...


Werbung