Premier League Darts: Michael van Gerwen gewinnt Auftaktmach

Premier League Darts: Van Gerwen vermöbelt Weltmeister Cross zum Auftakt

Michael van Gerwen fertigt Weltmeister Rob Cross ab

Bildquelle: By Sven Mandel (Own work) [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Die Darts Premier League ist am Donnerstag in Dublin in die neue Saison gestartet. Zum Auftakt gab es gleich einen echten Kracher, standen sich doch Michael van Gerwen und Weltmeister Rob Cross gegenüber. „MvG“ verpasste seinem Kontrahenten dabei eine deutliche Abreibung. Zudem hat Gary Anderson trotz klarer Führung einen Fehlstart hingelegt, während Simon Whitlock lange zittern musste.

Erst Ende Dezember musste sich Michael van Gerwen im WM-Halbfinale dem späteren Champion Rob Cross geschlagen geben, doch zum Auftakt der Premier League Darts glückte dem Niederländer eine eindrucksvolle Revanche. In einer einseitigen Partie setzte sich der Weltranglistenerste klar mit 7:2 durch. Spannung kam in diesem Top-Duell kaum auf. Van Gerwen agierte eiskalt und ging schnell mit 3:0 in Front.

Am Ende verbuchte „MvG“ einen Drei-Dart-Average von 101,23 sowie einer überzeugenden Doppelquote von 54,55 Prozent.

„Es ist immer schön, den Weltmeister zu schlagen. Ich habe schon oft bewiesen, dass ich nach Niederlagen stärker zurückkomme“, erklärte van Gerwen nach seiner Machtdemonstration.

Einen gebrauchten Abend erwischte hingegen Gary Anderson. Der zweimalige Weltmeister sah angesichts einer zwischenzeitlichen 5:1-Führung gegen Michael Smith bereits wie der sichere Sieger aus, doch danach klappte beim „Flying Scotsman“ gar nichts mehr. Smith nutzte dessen Einbruch gnadenlos aus und schnappte sich mit 7:5 den Sieg.

Whitlock in Höchstform – „Barney“ erkämpft unentschieden

Mensur Suljovic bot indes bei seinem Debüt in der Premier League Darts eine starke Leistung, für einen Erfolg des Österreichers reichte es aber nicht. In einem spannenden Duell auf hohem Niveau behielt letztlich Simon Whitlock, der nur dank einer Wildcard am Turnier teilnehmen darf, mit 7:5 die Oberhand. Der Durchschnitt von 106,49 sowie eine Doppelquote von 87,5 Prozent von Whitlock waren überragend. „Ich habe gezeigt, warum ich da bin“, freute sich der Sieger nach seinem Triumph.

Raymond van Barnveld kam gegen den Premier-League-Debütant Daryl Gurney nicht über ein Remis hinaus. Dabei hatte „Barney“ durchaus Glück, dass er sein Auftaktmatch nicht verloren hat. Denn Gurney schnupperte beim Stand von 6:3 intensiv am Sieg, zeigte aber Nerven und vergab gleich drei Matchdarts. Der Routinier ließ sich nicht zweimal bitten und konnte sich immerhin noch ein 6:6 erkämpfen.

Mit dem gleichen Ergebnis trennten sich im abschließenden Spiel Peter Wright und Neuling Gerwyn Price. Wright, Vorjahresfinalist der Premier League Darts, verspielte dabei eine 5:1- und 6:3-Führung, konnte aber keinen seiner vier Matchdarts verwerten.

Premier League Darts: Ergebnisse vom 1. Spieltag im Überblick

 

  • Mensur Suljovic - Simon Whitlock 5:7
  • Gary Anderson - Michael Smith 5:7
  • Daryl Gurney - Raymond van Barneveld 6:6
  • Michael van Gerwen - Rob Cross 7:2
  • Peter Wright - Gerwyn Price 6:6
Darts